Ich die Glucke

34 und dem Sinn des Lebens ein Jahr näher

30. Mai 2017


Happy Birthday zu mir selbst, denn genau jetzt vor 34 Jahren erblickte ich, an einem Montag, das Licht dieser Welt und wurde als Älteste von 3 Kindern geboren.

Ich bin heute genau 12416 Tage alt und das klingt schon ordentlich. Am 30.05.1983 starben 7 Menschen im Bundesgebiet durch Überschwemmungen.

Aber ich wurde geboren und ein aufregendes Leben begann. Dani-geburtstag-2014-2017

Heute vor 4 Jahren stand ich am Mittelmeer, im 8. Monat schwanger und sagte Ja zu der Liebe meines Lebens. Am 30.05.2013 verlobte ich mich und das war der schönste Moment an diesem 30. Geburtstag. Ich wusste mit 30 geht das Leben erst los. Es musste einfach so sein, denn ich glaube fest daran, dass man bis 30, Narrenfreiheit für vielerlei Blödsinn hat. Was soll ich sagen, ich habe wirklich mit 25 mein ganzes Leben nochmal komplett geändert und nun mit 30 wurde wieder alles anders.

Ich wurde Mama, ich heiratete ein 2. Mal und ich wurde dennoch wieder mit dunklen Dämonen konfrontiert.

Am 30.05.2014 war ich schon fast 1 Jahr Mama. Wow was für ein Ritt. So vieles wurde anders. Über so vieles dachte ich anders. Liebe bekam nochmal eine völlig neue Bedeutung. Aufgeben war oft in meinem Kopf aber irgendwie dennoch keine Option. Ich kämpfte mich immer wieder zurück. Das geht aber nur mit Hilfe. Das Jahr war hart und anstrengend.

Gefühlt ist jedes Jahr hart und anstrengend und ein Jahr später sagt man wieder, oh was für ein Jahr.

Am 30.05.2015 stand endgültig fest, dass ich wohl bald arbeitslos sein werde, denn mein Arbeitsverhältnis wurde gerichtlich beendet. Das ich schwanger wurde, war nicht im Sinne meines Chefs. Leider, kann ich da nur sagen aber keine Seltenheit, wie ich durch viele tolle Menschen, die ich durchs Bloggen kennenlernte, erfuhr.

Ich bloggte nun schon fast 6 Monate und bekam dadurch nicht nur eine neue Aufgabe. Ich bekam Gehör, sogar Applaus aber vor Allem, konnte ich mit meinem Innenleben aufräumen. Ich machte wieder neue Veränderungen durch. Ich legte mehr und mehr meine Schüchternheit ab. Ich fand mehr zu mir und meiner Rolle in dieser Welt. Für mich das bist jetzt erfolgreichste Blog-Jahr da ich so unglaubliche Erfahrungen machen durfte und Aha-Momente erlebte. Ich öffnete mich mehr und mehr und ließ meinen Gefühlen freien Lauf. Ich las auf der Frankfurter Buchmesse und glaubt mir, es geht mir nicht ums Angeben mit irgendwas aber das ist ein Meilenstein in meinem Leben gewesen, den ich nie vergessen werde und auf den ich sehr stolz bin.

Ich war und bin ein sehr sehr schwieriger, eigensinniger und anstrengender Typ Mensch aber ich verstand so langsam, wieso ich so war. Das Bloggen, mein Kind und auch mein Mann zeigten mir Facetten an mir, die ich vielleicht nicht alle sehen wollte aber die notwendig sind und waren und mich vorwärts brachten.

Mein Blog und dieser Schritt eine Familienbloggerin zu werden, hat einen großen Anteil daran. Ich wurde von einer Leserin zur Schreiberin und erkannte auf andere Art, welch Verantwortung das war.

Am 30.05.2016 stand fest, das ich bald eine Teilzeitstelle anfange. Ich habe endlich nach langem langem Suchen eine neue Aufgabe gefunden, auf die ich mich sehr freute. Die mir aber auch Angst machte. Schaffe ich das? Nicht mehr nur Mamathemen, Haushalt, Blog und Seelenreinigung. Auch geistige neue Aufgaben, die mich fordern und nachmittags meinem Kind die Zuwendung schenken, die wir beide möchten und brauchen?

Ich gebe es zu, es ist ne Hausnummer. Hatte ich vorher wirklich Me-Time, so war diese nun rarer und auch mit einer Teilzeitstelle kommt man an seine Grenzen. Da dann auch noch der unerwartete plötzliche KiTa-Wechsel vor der Tür stand, war ich doch sehr am zweifeln ob wir uns allen noch gerecht werden.

Aber Überraschungen werden zu Routinen und Ängste werden zu Herausforderungen, die man meistert.

Heute am 30.05.2017 bin ich 34 Jahre alt und wieder schwanger. Noch in diesem Jahr wird unsere Familie um ein weiteres Mitglied erweitert und ich bin ehrlich-Ich habe echt Respekt vor dieser neuen Herausforderung. Die letzten Monaten waren hart. Beruflich und gesundheitlich war viel los. Es ging mir sehr sehr schlecht. Da bleibt vieles auf der Strecke. Da werden alte verdrängte Dämonen wieder wach und nähren sich an den wieder aufkeimenden Zweifeln.

Der tägliche innere Kampf, den man natürlich äußerlich niemandem zeigt, hinterlässt dennoch sichtbare Spuren. Menschen gehen, Menschen kommen. Der Sinn des Lebens scheint unerreichbar. Will ich denn einen Sinn im Leben? Ja natürlich. Liebe

Für mich ist der Sinn des Lebens zu leben. Glücklich zu sein. Lieben und träumen zu können. Nie aufzugeben. Da zu sein, für die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Noch vor 2 Wochen, spielten Glück und Leid mal wieder Schnick Schnack Schnuck um mir zu zeigen, wie schnell alles seinen Sinn verlieren kann.

Schon eine Woche später kam die Sonne wieder raus und Hoffnung keimte auf.

Der Sinn des Lebens wird nicht immer unerreichbar bleiben aber leicht macht er es einem nicht. Ich bin nun gespannt, wie sich dieses Jahr entwickeln wird. Verläuft alles reibungslos in meiner Schwangerschaft? Der Anfang ist grad ziemlich hart aber vielleicht ist es einfach auch nur ein Kämpfer oder eine Kämpferin, die zeigen will, dass Sie da ist.

Es wird sich wieder alles ändern. Es wird alles neu für uns alle. Der Prinz wird wachsen und ein großer Bruder. Mein Mann und ich müssen die Aufgaben wieder anders verteilen und neu strukturieren. Angst? Nein, Angst habe ich keine mehr. Wir haben viel erlebt und durchgemacht und ich bin schwachstark. Damit meine ich, ich kann schwach sein und dennoch stark in den nächsten Tag gehen. Ich kenne meine Ressourcen recht gut. Ich nehme mir Auszeiten. Wir haben unser Leben so verschwurbelt, dass wir alle nicht nur ein Dasein fristen, sondern eben auch Leben.

  • Ich bin bei mir.
  • Ich steh zu mir.
  • Ich bin konsequenter mit mir und Menschen in meinem Leben
  • Ich bin klar in dem was ich will.#
  • Ich werde immer eine Zicke und ein Unsympath für viele sein aber auch eine Stütze und Freude für viele Andere.
  • Ich bin nicht auf der Welt um Anderen zu gefallen sondern um jeden Tag in den Spiegel schauen zu können und zu wissen, dass ich es immer besser machen kann und werde.
  • Ich gebe nicht auf. Ich bin ein guter Mensch auch wenn ich schlechte Seiten habe.

Ich werde heute einen wunderbaren Tag mit meiner kleinen Familie verbringen und freue mich auf alles was kommt. Ich freue mich, dass ich seit fast 2,5 Jahren blogge und somit mein längstes und beständigstes Hobby weiterführe, zu meinen Bedingungen und immer noch mit Leidenschaft. Ich bin fast 4 Jahre Mama und das ist für mich die schönste Erfahrung meines ganzen Lebens.

Ich bin ich und nun 34 Jahre alt.

Happy Birthday to me….

PS. Dieser Beitrag ist gleichzeitig meine Bewerbung für den #scoyoBlogAward2017 .Ich habe mich für diesen Text entschieden, da er einfach zeigt, wie sehr mich eben auch das Bloggen verändert und bereichert hat. (Eltern)Blogs sind nicht nur der geistige Abfall von gelangweilten Familien. Nein wir möchten einfach zeigen, wie es sein kann in einer bestimmten Konstellation von Familie zu leben. Mir hat es in meiner 1. Schwangerschaft so sehr geholfen, zu wissen, das da Menschen sind, die mir Fragen beantworten können und aufzeigen wie es eben mal abläuft.

Dieser Award bildet auch wie im letzten Jahr schon, die Wichtigkeit von Elternblogs ab und dem kann ich nur beipflichten.

Eure Glucke

 

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Nektarinen-Erdbeer-Crumble ~ Glucke und So 3. Juni 2017 at 7:30

    […] Dienstag war mein Geburtstag und ich wollte was Leichtes aber Fruchtiges als Torten- oder Kuchenersatz. Ich musste nicht lange […]

  • Reply Berdien 30. Mai 2017 at 23:33

    Liebe Dani, du bist ein ganz toller Jahrgang . Und dein Beitrag hat mich sehr berührt! Alles Liebe, auch hier nochmal. Mach weiter so!

    • Reply Glucke 31. Mai 2017 at 8:39

      Oh liebe Berdien, vielen Dank ich entnehme das du aus demselben Jahrgang kommst? Ich hoffe dir gehts gut? Liebe Grüße und Dankeschön

  • Reply Ella 30. Mai 2017 at 16:09

    Liebe Dani, alles erdenklich Gute, wünsche ich dir. Ein sehr schöner Beitrag. Du hast absolut recht, man muss muss nicht jedem gefallen und es wird immer jemanden geben, der einen so nicht annehmen kann, wie man ist. Das ist auch nicht nötig, solange man zu dem steht, was man tut. Alles Liebe für die Zukunft, für die wachsende Familie, die wachsenden Aufgaben und die wachsende Liebe. Ich glaube den Sinn des Lebens hast du schon längst gefunden 😉

    LG Ella

    • Reply Glucke 30. Mai 2017 at 20:14

      Vielen Dank und ja Du hast recht und ja vllt hab ich ihn schon gefunden, zumindest bin ich ihm sehr nah

  • Reply Nicole G 30. Mai 2017 at 10:18

    Wunderbar geschrieben Dani. Ich wünsche Dir heute und für die Zukunft alles Liebe. Mache weiter so. Du bist auf Deinem (Eurem) Weg und das ist gut so. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, feiert schön. Liebe Grüße, Nicole.

    • Reply Glucke 30. Mai 2017 at 20:15

      Das ist so lieb von Dir… vielen Dank

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close