Browsing Category

Ich die Glucke

Ich die Glucke

KURZGEBLOGGT: Kein Richtig oder Falsch

22. Oktober 2017

kein-richtig-oder-falsch-Traum-EntscheidungIch sitze mit dem Prinzen beim Abendbrot. Wir quatschen über alles Mögliche und auf einmal wird er komisch. Er verleiert so merkwürdig die Augen, hält sich den Kopf, seine Pupillen sind unterschiedlich groß und er ist kaum noch ansprechbar.

Das ist der Horror, denn das bedeutet, mit seinem Gehirn ist irgendwas nicht in Ordnung.

Der Liebste ist 70km weg. Scheisse was mache ich jetzt. Ich kann nicht lange überlegen also schnappe ich mir den Prinzen und rase ins Krankenhaus. Zum Glück ist das nur 5 Minuten weg. Ich parke direkt vor dem Eingang, sollen sie mich abschleppen. Ich trage den Prinzen rein und merke wie mein Bauch schmerzt.

18kg sind eben 18kg aber mein Kind braucht mich jetzt.

Ich schreie die Frau an der Information an, das ich Hilfe brauche. Sie ruft direkt irgendwo an, der Prinz fängt an zu krampfen.Tränen laufen mir übers Gesicht ich versuche ihn zu halten, damit er sich nicht weh tut. Continue Reading

Ich die Glucke Kochen und Backen

Dani´s Kürbis-Kichererbsen-Topf-Herbstgericht des Jahres

11. Oktober 2017

Kuerbis-Kichererbsentopf

Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.
Auguste Escoffier (1846-1935)

Dem kann ich wirklich zustimmen und im Herbst wird die Auswahl der Gemüse-und Obstsorten etwas weniger aber dennoch nicht weniger aufregend. Der Kürbis ist natürlich das Herbstgemüse schlecht hin aber man kann ihn mit vielen Leckereien verbinden.

Kichererbsen kann man das ganze Jahr essen und ebenfalls so phantasievoll kombinieren, das immer wieder neue Aromen rauskommen.

Mein Kürbis-Kichererbsen-Topf sollte war ursprünglich mit Lamm Medaillons angedacht.

Das kräftige Fleisch kommt mit dieser Gemüsekombination sehr gut zur Geltung. Ich machte extra sehr sehr viel vom Topf damit es für den nächsten Tag reicht um das Mittagessen mit Lamm zu machen. Die Rechnung ging aber leider ohne mich auf, denn der Topf war bis auf eine kleine Portion bereits am Abend mit frischen Brot verputzt wurden.

Ihr könnt demnach dieses Rezept sowohl als Fleischbeilage als auch zum Abendessen mit einer frischen Scheibe Brot
essen.

Für 4 Personen, die gut satt werden wollen von dem Kürbis-Kichererbsen-Topf benötigt ihr folgende Zutaten: Continue Reading

Ich die Glucke

Wie war denn nun das 2. Trimester meiner 2. Schwangerschaft?

4. Oktober 2017

2.Trimester-2.SchwangerschaftSchon seit Wochen wollte ich euch ein Update zu meiner 2. Schwangerschaft geben. Wie das 1. Trimester für mich war, sagte ich euch ja und zwischendurch nahm ich euch auch immer mal bildlich mit zum Arzt. Ich danke euch übrigens sehr, für eure aufmunternden Worte.

Ja inzwischen bin ich seit geraumer Zeit im 3. Trimester und wollte mal das 2. Revue passieren lassen.

Man sagt ja immer, das 2. Trimester ist das Schönste in einer Schwangerschaft, da man sich fühlt als ob man Bäume ausreißen könnte.

So war es bei Prinzen tatsächlich. Dieses Mal war es nur teilweise so. Ich kämpfe ja von Anfang an mit Kontraktionen und diesen blöden Wassereinlagerungen. Eine regelmässige Magnesiumgabe und immer wieder Liegen hat aber gut geholfen. Ich wurde tatsächlich wieder wacher und fühlte mich mobil. So unternahmen wir auch viele kleine Reisen.

Die psychischen Belastungen waren aber in dieser Zeit sehr sehr stark. Zum einen beruflich, durch einen Gerichtstermin aber auch durch viele Grübeleien.

Körperlich fühle ich mich tatsächlich nicht mehr ganz so wohl in meiner Haut. Ich bin so voll von Wasser in meinen Armen und Beinen und wiege inzwischen bereits 17kg mehr und da folgen noch einige. Das macht mir sehr zu schaffen. Dahingegen ist meine Haut ein Traum. Die Akne ist weg und auch meine Haare sind kräftig und glänzend.  Continue Reading

Ich die Glucke

Liebe nicht vorhandene Hebamme,

25. September 2017

liebe nicht vorhandene Hebammeweisst Du heute ist wieder einer dieser schlimmen Tage an denen ich Dich gerne anrufen würde. Seit gestern Abend habe ich starke Schmerzen im Bauch und im Unterleib. Ich kann diese schwer beschreiben, da ich Sie noch nie hatte. Ich vermute es sind Vorwehen aber wie soll ich das wissen, bei meiner 1. Schwangerschaft hatte ich so etwas nie.

Ich sitze also hier und greife nicht zum Telefon um Dir, liebe nicht vorhandene Hebamme zu schreiben oder Dich anzurufen.

Ich harre aus. Ich lese und jammere öffentlich, in der Hoffnung, eine meiner vielen lieben Bloggerkolleginnen, die fast alle Kinder haben, geben mir den ultimativen Tipp oder beruhigen mich zumindest.

Beruhigung ist etwas, das oft schon hilft. Ich denke richtige Wehen wären anders und natürlich würde ich dann ins Krankenhaus fahren aber ich versuche natürlich ruhig zu bleiben. Keine Panik schieben. Es ist normal im 3. Trimester, das viel im Bauch passiert. Nun lag ich heute den ganzen Tag rum und versuchte die Schmerzen und die Gedanken weg zu massieren. Continue Reading

Ich die Glucke

KURZGEBLOGGT: Hallo mein Törtchen,

7. August 2017

an-mein-Toertchenja da wächst Du nun seit Wochen in mir heran. Die Zeit vergeht wie im Flug. Alles ist anders und doch alles gleich. Immer wieder horche ich in mich hinein und beobachte meinen Bauch ob er zuckt oder sich bewegt. 

Dann wenn ich gar nicht dran denke kommt dieses Feuerwerk und Du scheinst zu hüpfen, zu klopfen und zu sagen, hey Mama hier bin ich, leg dich mal anders hin oder streichle meinen Bauch. Vielleicht meinst Du auch den Prinzen, der immer wieder mit viel Freude auf den Bauch klopft und sagt: „Mama ich will das Baby hören.“

Weisst Du dein großer Bruder erzählt inzwischen jedem, das Du in meinem Bauch bist und niemand mir oder Dir weh tun darf. Er ist jetzt schon ein wunderbarer Bruder und ihr werdet euch bestimmt sehr nahe stehen. Zumindest hoffe ich das. 

Seit ich etwas mehr Zeit habe zur Ruhe zu kommen und mehr auf mich achte, spüre ich Dich und meinen Körper auch viel mehr. Wir sind im Einklang und der ganze Stress sowie das Gedankenkarussell rollt nicht wie ein Steinbrocken über mich sondern alles geht etwas gemächlicher.

Letzten Freitag habe ich Dich ganz lange beim Arzt anschauen und beobachten können. Wir haben uns deine Organe, deine kleinen Finger und auch dein Kleinhirn angeschaut. Deine Nase ist zuckersüss und Du hattest auch sichtlich Spaß. Der Doktor ist super zufrieden und Gesundheit ist doch am Ende das was wir uns alle wünschen.

Immer wieder bin ich erstaunt über dieses Wunder in meinem Körper. Was Du alles aushälst, mitmachst und wie Du dich dennoch prächtig entwickelst und uns ungeduldig machst, da wir dich am Liebsten bereits in unseren Armen halten würden.

Das ich dieses Spektakel jetzt doch nochmal erlebe ist ein Geschenk für mich und für uns alle. Du bist bereits voll in unserem Familienalltag integriert. Wir sprechen mit Dir und viel über Dich. Wir schmieden Pläne und stellen uns ein Leben zu Viert vor.

Ich wollte Dir nur sagen, wie sehr wir uns auf Dich freuen und das ich inzwischen davon überzeugt bin, das Liebe sich verdoppelt und egal was kommt-Alles wird und ist gut!

Deine Mama

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen