Browsing Tag

Depression

Buchrezension

Nur die Liebe fehlt-Die postpartale Depression-Buchrezension

15. April 2017

postpartale-depressionHallo meine Lieben,

Wochenende und Ostersamstag und Zeit um zu lesen und viele Dinge zu machen, die man sonst vielleicht nicht machen könnte. In 8 Tagen ist Welttag des Buches und deshalb findet ihr bis dahin, einige Buchrezensionen auf dem Blog. Wieso? Weil ich Lesen unglaublich bildend, erheiternd und wichtig finde.

Heute stelle ich euch ein sehr ernstes Buch vor. Ich lese ja viele Sachbücher und auch Ratgeber neben den sonst gelesenen Romanen. Ich komme eigentlich nicht mehr oft zum Lesen aber wenn, dann versuche ich es in einem Rutsch und mache mir viele Notizen um das Gelesene auch nutzen zu können.

Wir ihr alle wisst, befasse ich mich schon lange mit dem Thema Depressionen. Nicht nur weil ich selbst betroffen bin, sondern auch um aufmerksam zu machen, damit Erkrankungen wie diese nicht immer unter den Teppich gekehrt werden.

Für Mütter und auch Väter ist die Wochenbettdepression ein sehr ernstzunehmendes Thema, das gerne abgetan wird. Petra Wiegers hat sich diesem Thema angenommen und ihr Buch:

„Nur die Liebe fehlt-Von Depression nach der Geburt und Müttern, die ihr Glück erst finden mussten“

möchte ich euch heute gerne näher vorstellen. Den Patmos Verlag mag ich unglaublich gerne und ich habe euch bereits den Strassensammler vor einer Weile vorgestellt.

Petra Wiegers ist Journalistin und auch Filmemacherin und hat sich diesem Thema schon mehrfach angenommen. Sie hat sogar einen Dokumentarfilm dazu gedreht, der in der ARD lief. Viele Infos dazu könnt ihr auf ihrer Website finden. Continue Reading

20 Tatsachen über

20 Tatsachen über die Rabenmutti

16. Februar 2017

20 Tatsachen über die Rabenmutti

 

Schon wieder 4 Wochen rum, der Wahnsinn. Heute habe ich eine sehr sehr sehr sehr liebe, ehrliche und bewundernswerte Bloggerin zu Gast.

Yasmin die Rabenmutti ist eine so echte und ehrliche Person. Ich kann es nur immer wieder sagen. Wir haben soviel gemeinsam und ergänzen uns so gut. Ich sehe Sie nicht als Rabenmutti aber wir sind uns auch mal uneinig. Wir sind irgendwie miteinander verbunden und ich freue mich, dass Sie bei den 20 Tatsachen über dabei ist und wünsche euch nun viel Spaß bei Continue Reading

Ich und So

Wieso mir keine Überschrift dazu einfällt

3. Januar 2017

Daumen-runterGuten Abend meine Lieben und auch hier ganz offiziell ein frohes und gesundes neues Jahr für Euch alle. Ich mache ja eigentlich Blogurlaub aber diese Zeilen mussten jetzt raus-ja das klingt irgendwie dramatisch aber so fühlt es sich für mich auch an.

Wusstet ihr das ich seit gut einem Jahr keine Nachrichten mehr schaue oder lese? Also nicht aktiv. Ich wurde so übermannt von schlechten aber auch guten Nachrichten, dass ich, um mehr auf mich zu achten, weitestgehend darauf verzichte. Auch von der Klatschpresse hab ich keinen blassen Schimmer mehr. Das aktuelle politische Weltgeschehen interessiert mich und ich bekomme auch immer etwas mit aber meistens erfahre ich durch meinen Mann oder in Gesprächen von gewissen Vorkommnissen.

Ich lese Blogs aber auch sehr stark gefiltert. Ich lese was mich interessiert. Was mich selber betrifft. Was mich neugierig macht und mich bildet. Ich habe Blogs geblockt die mich zu null interessieren. Andere Blogger haben das auch mit mir gemacht und es ist vollkommen ok. Continue Reading

Montagspost

Herr Bock-Depressionist und eine starke Stimme

14. November 2016

montagspost-verbockt-depressionistGuten Morgen meine Lieben,

es ist Montag, mein Urlaub ist offiziell vorbei und der Alltag hat mich zu 1000% wieder. Vor einigen Monaten ging es mir sehr sehr schlecht. Ich hatte das erste Mal dunkle Gedanken, die ich nie vorher hatte und das beschäftigte mich tagelang. Klar jeder Monat hält diese dunklen Tage für mich bereit aber irgendwie schaffe ich es immer wieder raus.

Da war es anders und es gab jemanden, der mir da durch half. Dieser Jemand ist heute mein Gast. Wie ihr alle sicher bemerkt habt, schreibe ich viel viel öfter über die Depression und alles was dazu gehört. Das hat auch einen Grund.

Ich nehme mich und diese schlimmen Gedanken mehr an und vor allem schäme ich mich nicht dafür.

Es gibt viele ganz fantastische Menschen die ich auf irgendeine Art & Weise kennenlernen darf und Markus, Herr Bock gehört zu diesen Menschen.

Ich lernte ihn bei Twitter kennen und seine Geschichte berührt nicht nur mich und das einzigartige an ihm ist, dass er seine Geschichte, seine Gefühle und sein Leben nutzt um zu helfen aber lernt ihn selber ein wenig kennen. Continue Reading

Ich und So

Therapie online?-Ja mit Selfapy

3. November 2016
logo_selfapy

Bildrechte Selfapy

Guten Morgen ihr Lieben,

wir ihr ja wisst ist mir wichtig die Depression und alles was dazu gehört, zu zeigen. Nicht nur zu zeigen sondern viel mehr zu zeigen, dass Menschen mit Depressionen nicht böse oder kaputt sind. Wir sind „normal“. Wir leben unser Leben wie viele Andere auch. Wir können meist sogar sehr gut „verstecken“ wie es in uns aussieht. Ein geregelter Alltag gibt uns Durchhaltevermögen. Liebe Menschen um uns rum geben uns Kraft weiterzumachen.

Erfolgserlebnisse lassen uns auch lächeln. Wir können extrem lieben und extrem leiden.

Dennoch werden wir und die Erkrankung DEPRESSION in der Gesellschaft immer noch tabuisiert.

Oder genau deswegen? Sätze wie „So schlecht kanns dir ja nicht gehen.“ oder „Du hast ja nur keine Lust mehr zu arbeiten.“ zeigen die nicht vorhandene Akzeptanz, allen voran die Politik, die Krankenkassenverbände und Ärzte.

Aber es gibt Sie die Menschen, die helfen wollen. Die sehen wo die Stellschrauben verändert werden müssen um Fortschritt zu bringen.

Wisst ihr, meine Therapeutin macht seit über 4 Monaten eine Auszeit. Ich bin seit 4 Monaten ohne Therapie. Sie war nicht wirklich besorgt, das ich vielleicht nicht zurecht komme in den 4 Monaten. Es gibt schlicht weg keinen Ersatz.

Neupatienten warten teilweise bis zu einem Jahr auf einen Therapieplatz, bis dahin werden Sie vielleicht mit Medikamenten behandelt oder immer wieder notdürftig mit 10Minuten Gesprächen über Wasser gehalten. Mich macht das wütend und traurig.

Zufällig las ich einen interessanten Artikel in einem Magazin über eine Therapie die man online machen kann. Schirmherrin Nina Bott(ehemalige GZSZ- Darstellerin) gab ein Interview über Depressionen. Ich wurde so neugierig, dass ich die Gründerin von Selfapy fragte ob ich Sie interviewen darf.

Ich musste keine 6Monate warten bis ich eine Antwort bekam. Nora war unglaublich lieb und beantwortete sofort alle meine Fragen und ich bin gespannt was ihr dazu sagt. Continue Reading

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen