Reisen

Der Strassensammler-Rezension

20. November 2016

strassensammler-rezension„Es scheint uns, als wäre für gewisse wissenschaftliche oder künstlerische Höchstleistungen ein Schuss ´Autismus´ geradezu notwendig.“ HANS ASPERGER, 1968

Als Dr. Peter Schmidt mit 41 Jahren herausfand das er Autist mit ausgeprägtem Asperger-Syndrom ist, hätte er Hans Asperger vielleicht nicht mehr zugestimmt oder vielleicht doch?

Peter lebte schon immer in seiner eigenen Welt und obwohl er wie die meisten Autisten Überraschungen gar nicht mag, folgt er einer Sehnsucht. Peter Schmidt reist um die ganze Welt.

Er ist wohl der 1. Autist, der solch eine Reise wagte und jeden Menschen, sogar die Autisten dieser Welt damit überraschte.

Die Angst vor dem Unvorhersehbaren und die fehlende Fähigkeit die menschliche Kommunikation wirklich zu verstehen bieten Stoff für fantastische Geschichten.

Dr. Peter Schmidt ist Bestsellerautor und sein 4. Buch stelle ich euch heute etwas genauer vor.

„Der Strassensammler“

Für Peter war schon immer die Reise das Schönste an der Reise. Er liebt es mit dem Auto zu fahren und Autokennzeichen, Bäume, Blumen und Straßen zu entdecken.

Mit 12 Jahren hatte er eine Vision- er lass einen Artikel über die „unmöglichste Straße der Welt“ und ihm war klar: Da will er hin und diese Straße abfahren, die immerhin 30000 Km lang ist.

Sein Lieblingsbuch bis heute ist der Atlas und dort wurden alle Straßen dieser Welt markiert, die er besuchen wollte.

Peter hat wie die meisten Autisten Pläne-und wenn Plan A nicht funktioniert dann gibt es Plan B und Plan C usw. Wenn natürlich der letzte durchdachte Plan scheitert dann geht es Peter sehr schlecht- das kann beim Reisen schonmal sehr bizarr, schwierig und spannend werden.

“ Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zu erzählen“

Peter nimmt uns mit auf seine Reisen und zeigt uns seine Sammlung der z.B. verbotensten Straße. Diese liegt übrigens auf Hawaii. Um dahin zu kommen muss Peter natürlich fliegen und bereits am Gepäckband passiert etwas Unvorhergesehenes. Der Rucksack ist nicht da.

Er hasst es fremdbestimmt zu sein. Genau das passiert aber wenn irgendwas nicht nach Plan verläuft. Was mit seinem Rucksack passiert und wieso ist die Straße verboten? hmmmmm….wer weiß…

Eine der skurrilsten Straßen die Peter gesammelt hat ist für mich „Die sonntagsloseste Straße“ auf den Fidschi-Inseln.

„Eine Straße, auf der man den Sonntag auslassen kann und muss, die ist natürlich für eine bestimmte Gruppe von Menschen besonders attraktiv: die Arbeitgeber!

Wieso diese Straße sonntaglos ist? hmmmm…wer weiss..

Peter hat natürlich auch sein Heimatland, Deutschland bereist aber die engste Straße-die hat er gesammelt als er bei einem Verein, der sich um die Belange von autistischen Menschen kümmert, sprechen sollte. Diese engste Straße liegt in Reutlingen und Peter war vorher nie in Reutlingen.

Die engste Straße ist an der engsten Stelle ganze 31cm breit. Unglaublich oder? Also die werde ich in Reutlingen ganz sicher mal besuchen.strassensammler-patmosverlag

Diese kleine Auswahl hat euch hoffentlich große Lust auf die Straßen dieser Welt und die Reiselust von Peter gemacht.

Peter sammelt Strassen da Strassen Struktur geben.

„Straßen strukturieren Strecken, die alle Menschen weltweit verbinden.“

Dr. Peter Schmidt verbindet mit seinen Büchern ebenfalls viele viele Menschen und vor Allem zeigt er, das man als Autist Dinge erreichen kann, die man für Unmöglich eingestuft hatte.

Dieses Buch macht Fernweh, entwickelt Abenteuerlust und bildet auf eine ganz besondere Art und Weise.

Der vielleicht einzigartigste Reiseführer den ich je gelesen habe von einem Außenseiter der gar kein Außenseiter ist.

Erwerben könnt ihr dieses wunderbare Buch beim Patmos Verlag oder auf Peters Website, auf dieser ihr auch viele weitere faszinierende Informationen zu ihm und seiner Familie erhaltet.

Welche Straße würdet ihr denn gerne mal besuchen? Kennt ihr Peter und seine Geschichte?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Lesen vom Strassensammler.

Eure Glucke

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Nur die Liebe fehlt-Die postpartale Depression-Buchrezension ~ Glucke und So 1. Oktober 2017 at 21:36

    […] gerne näher vorstellen. Den Patmos Verlag mag ich unglaublich gerne und ich habe euch bereits den Strassensammler vor einer Weile […]

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close