Browsing Tag

Familie

Ich die Glucke

Eineinhalb Jahre 2-fach Mama und glücklich

14. Juni 2019

eineinhalb jahre mama von ZweienIm April 2015 schrieb ich darüber, dass ich mir kein weiteres Kind vorstellen könnte. Zu diesem Zeitpunkt war ich fest davon überzeugt, dass ich niemals nie 2 Kinder und die damit verbundene Verantwortung bewältigen könnte. Dieser Artikel damals löste viele viele Kommentare aus und noch heute schreiben mir Leserinnen, wieso ich denn nun meine Meinung geändert habe, da Sie meine Argumente voll und ganz nachvollziehen können. Die Autorinnen von StadtlandMama schrieben sogar einen Beitrag über meine Gedanken damals.

Es ist ja so, ich wollte immer 2 Kinder. Es war einfach ganz fest in mir verankert. Aber das Leben hat seine eigenen Pläne und da ich ein sehr kopflastiger Bauchtyp bin und eben auch einfach einige Baustellen in meinem Gehirn habe, war ich (meiner damaligen Meinung nach) vernünftig und wollte bei einem Kind bleiben um eben auch Allem und Allen gerecht zu werden.

Continue Reading

Teilen
Ich die Glucke

Über Geschwisterliebe, damals und heute.

30. Januar 2019

Geschwisterliebe damals und heuteMorgen vor 5,5 Jahren wurde ich Mama. Mein Prinz ist morgen schon 5einhalb Jahre alt und seit über einem Jahr großer Bruder. Er ist das Beste, Schönste, Wunderbarste und fantastischste Kind dieser Erde und ich darf diese Superlativen nutzen, denn genau das spüre ich ganz tief in meinem Herzen.

Der Prinz und ich sind uns so ähnlich. Viel Empathie(oft mehr als notwendig), sensibel, frech und ein bisschen von einem anderen Stern. Deswegen verstehe ich ihn auch so gut. Ich sehe einfach ganz oft mich in ihm. Aber bei einer Sache ist er anders als ich es war.

Diese Geschwisterliebe lässt bei uns die Herzen schmelzen.

Der Prinz und sein Bruder lieben sich abgöttisch. Ihnen zuzuschauen und zu spüren, wieviel Sie sich bedeuten ist für mich ein Geschenk, dass nicht besser sein könnte und lässt mich etwas wehmütig an meine Kindheit zurückdenken.

Continue Reading

Teilen
Ich und So

Liebes 2018-Auf welche Reise schickst Du uns?

8. Januar 2018

Liebes 2018 auf welche ReiseLiebes 2018, da bist Du nun. Du bist fast unbemerkt herangeschlichen. Ohne den großen Prinzen und den riesigen Kalender in der Küche wüsste ich gar nicht welcher Tag gerade ist.

Seit der kleine Babyprinz im alten Jahr unser Leben bunter gemacht hat, leben wir uns als Familie ein und schauen nicht auf die Uhr. Wir versuchen den neuen Alltag mit 2 Kindern zu meistern und die Altlasten des Jahres 2017 zu vergessen oder sagen wir eher zu ver-und bearbeiten.

Liebes 2018, was erhoffe ich mir von Dir, Du neues spannendes Jahr?

Continue Reading

Teilen
Ich die Glucke

Das Baby ist nun da und wie ist das für das große Kind?

25. Dezember 2017
Das Baby ist nun da und wie ist das für das große Kind?

Das Baby ist da und nun sind wir zu Hause

Hallo ihr Lieben,

frohe Weihnachten für euch alle und viele Leckereien und eine besinnliche Zeit.  Der Babyprinz und ich sind nun endlich seit gestern zu Hause und versuchen anzukommen. Schon lange vor der Geburt habe ich mich immer wieder gefragt, wie s denn so ist wenn da ein Baby in eine bestehende 3-Kopf-Familie kommt. Der Prinz ist 4 Jahre „Einzelkind“ gewesen und hatte uns für sich ganz alleine.

Nun ist hier ein kleines Baby, das ja besonders viel Nähe und Aufmerksamkeit benötigt. Wie gehen die großen Kinder damit um? Wie gehen wir Eltern gut damit um.

Ich habe meine wunderbare Leen von Aufbruch zum Umdenken mal dazu gefragt, denn auch Sie ist Mama von 2en und begleitet ihre Kinder bedürfnisorientiert. Leen hatte auch letztens einen so schönen Beitrag über MICH geschrieben, bin immer noch ganz entzückt davon. Also falls ihr den noch nicht kennt, dann hüpft da mal hin.

Continue Reading

Teilen
20 Tatsachen über

20 Tatsachen über bedürfnisorientierte Erziehung

31. August 2017

20Tatsachen-ueber-beduerfnisorientiertGuten Morgen ihr Lieben,

bedürfnisorientierte Erziehung? Was ist das? Wie lebt man das? Leben wir das?

Viele Fragen und es gibt viele Antworten zu diesem sehr umfangreichen Thema. Es gibt wunderbare Bloggerinnnen, wie Das gewünschtes Wunschkind aller Zeiten, Geborgen Wachsen oder Öko-Hippie-Rabenmütter, nur um eine kleine Auswahl zu nennen, die Beziehung zum Kind leben.

Wir leben das ebenfalls, auch  wenn es immer sehr einengend wirkt, das man nach etwas lebt. So ist es gar nicht. Wir haben einfach Werte, die wir als wichtig erachten und die wir mit unseren Kindern leben möchten. Für mich ist die klassische Erziehung, die sicherlich auch breit gefächert ist, nichts für mich. Ich möchte in Beziehung zu meinem Kind leben und ihn auf Augenhöhe durchs Leben begleiten.

Natürlich gelingt das nicht immer. Wir sind Menschen mit Bedürfnissen und Gefühlen. All diese möchten gewahrt werden. Da dieses Thema so umfangreich ist und für mich immer wieder ein Aha-und auch Lerneffekt hat, freue ich mich über Gäste, die meinen Horizont erweitern und ihre Erfahrungen mit uns teilen.

So wie heute die liebe Denise von kidzchaos, die uns (ihre) 20 Tatsachen über die bedürfnisorientierte Elternschaft/Erziehung erzählt.

Continue Reading

Teilen