Browsing Category

Reisen

Reisen

Monsterpark Rattelsdorf-Das beste Geschenk überhaupt

31. Juli 2017

Monsterpark-RattelsdorfGuten Morgen ihr Lieben,

heute vor 4 Jahren kam mein süßer Junge auf die Welt. Heute wird er nun schon 4 Jahre alt und ist immer noch mein süßer Junge. Wie ihr ja alle wisst, ist der Prinz ein unglaublicher Bagger und Baustellenfan. Ich glaube sein 3. Wort war Aggr für Bagger und seine Leidenschaft wird immer größer statt kleiner.

Aus diesem Grund, wollte ich ihm einen großen Wunsch erfüllen.

Einmal selber einen richtigen großen Bagger fahren.

Man sollte meinen, das das gar nicht so schwer ist, aber doch das ist es, denn er ist eben erst 4 Jahre alt. Aber Ich fand natürlich genau das Richtige und kurzerhand machten wir ein Geburtstagswochenende draus.

Es ging für uns in den Monsterpark Rattelsdorf.

Wir starteten Samstag nach dem Frühstück Richtung Bamberg. Bamberg ist wirklich wunderschön und wir kommen wieder. Übernachtet haben wir in Bad Staffelstein, einem hübschen kleinen Kurort.Monsterpark-Start

Sonntag nach dem Frühstück starteten wir dann nach Rattelsdorf, das ca. 17km von Bamberg entfernt liegt. In Rattelsdorf ist der Monsterpark und der Prinz konnte es kaum abwarten. Continue Reading

Reisen

Unser Urlaub auf Sardinien Teil 4

2. Juli 2017

Sardinien-Teil-4Im 3. Teil zeigte ich euch ja die schönsten Strände, die wir besucht haben. An genau diesem Tag haben wir aber noch einen unglaublichen Ort auf Sardinien entdeckt und damit startet der 4. und letzte Teil unserer Sardinienreise, denn das kann ich euch einfach nicht vorenthalten.

Am Mittwoch wollten wir einfach nochmal los und etwas entdecken und das haben wir auch gemacht. Wir sind wieder Richtung Süden gefahren in die Region Carbonia-Iglesias. Die könnt ihr euch merken, da dort viele schöne Städtchen, Strände und allerhand Kultur zu sehen sind.

Wir hatten es auf Buggerru und die Cala di Domestica abgesehen.Sardinien-Teil-4-Ausblick-Minengegend

Buggerru liegt im Minengebiet von Sardinien. Auf dem Weg dorthin fährt man eine Serpentinenstraße lang mit endlosem Blick auf das Mittelmeer. An jedem Felsen sieht man die Geschichte der Insel. Überall sind verlassene Industriedenkmäler und Bergwerke.  Wenn man noch etwas Zeit hat, sollte man sich unbedingt das „Museo dell’Arte Mineraria“ in Iglesias ansehen, dort kann man die Vielfalt der Mineralien auf der Insel sehen und viele Infos über die Bergwerke erhalten.

Der Weg zu unserer ausgewählten Bucht war nicht weniger spektakulär als zur Düne von Piscinas.Sardinien-Teil-4-Cala-Domestica-Steg

Der Parkplatz war wieder umsonst und dann läuft man einen wunderschönen Holzsteg lang und kann die Felsen bestaunen.

Sardinien-Teil-4-Bucht-von-obenDie Bucht liegt zwischen zwei Felsen und ist relativ klein. Es gibt eine Bar und ein Tretbootverleih. Ansonsten ist da nur das Wasser und der abenteuerliche Weg zu der 2. kleinen Bucht. An diesem Tag war es etwas bewölkt und dennoch war es irgendwie magisch und wieder anders als alle anderen Buchten. Sardinien-Teil-4-Cala-Domestica-Bucht

Der Einstig ins Wasser war leicht. Das Wasser glasklar und der Clou war, man konnte zur 2. Bucht auch gut im Wasser laufen und schwimmen. Der Prinz hatte mega Spaß und wir verbrachten dort einen schönen Tag.

In der Strandbar gibt es wie in fast allen Strandbars, relativ geschmacklose Paninis und Salat aber die Preise waren human.

Was man auf Sardinien wohl wirklich beachten sollte, wenn man das kann, ist die Saison. Wir waren am Ende der Nebensaison auf der Insel und hatten oft schöne leere Strände aber es füllte sich so langsam und dann verlieren einfach viele wunderschöne Orte ihren Charme und vor allem wird es dann auch schmutziger.

Die Strände und auch das Meer werden dann als Mülleimer benutzt und das macht mich immer ganz fuchsig. Wir sammeln übrigens immer den Müll auf und fischen ihn aus dem Meer.Sardinien-Teil-4-alte-Bergbau-Ruinen

Sardinien ist im Übrigen auch ein fantastisches Reiseziel für den Frühling oder den Herbst, da es kulturell soviel zu sehen gibt. Wir haben aber bei 35 Grad wenig Lust Sightseeing zu betreiben. Die Mitte und der Norden von Sardinien konnte von uns leider nicht erkundet werden, da wir nicht halbe Tage im Auto verbringen wollten aber gerade im Norden bei Olbia gibt es nochmal allerhand zu sehen.

Wir überlegen uns, diesen Teil der Insel ebenfalls nochmal zu erkunden.

Im Übrigen hat Sardinien ein besonderes Maskottchen. Den Flamingo.

Diesen findet ihr auf der ganzen Insel und könnt ihn zu hunderten bestaunen. Er steht dann immer in Salinenbecken rum und in Cagliari selbst befindet sich ein riesiges Naturschutzgebiet das eine Vielzahl an Flamingos beherbergt.

Des Weiteren kann ich euch, wenn ihr Weinliebhaber seid, den Weisswein S’elegas Nuragus di Cagliari und den Rotwein Vigna di Isalle Cannonau di Sardegna empfehlen. Keine Sorge ich habe nicht genippt aber ich vertraue da voll und ganz auf meinen Mann, da er auch beruflich öfters damit zu tun hat.

Das beste Bier ist das Ichnusa-das kann man aber auch nicht übersehen.Sardinien-Teil-4-bestes-Bier-ichnusa

In Cagliari gibt es noch einen festen kleinen Jahrmarkt, der etwas alt aussieht aber für die Kids viel Spaß bringt. Besonders die Raupe Nimmersatt Achterbahn hat es dem Prinzen angetan. Die Preise sind fair und dort gibt es auch mal leckere Paninis.

Essenstechnisch waren wir doch ein wenig enttäuscht, das lag aber auch daran, das die Italiener oder allgemein die südlichen Länder völlig andere Essenszeiten, als wir haben. Gegen 21Uhr fangen Sie an und gegen 20Uhr öffnen auch erst, die Ersten guten Restaurants. Wir haben es leider kein einziges Mal geschafft so spät loszufahren.

Das ist schade, denn dadurch wird man eben mit relativ „normalem“ bis mäßigen Essen abgespeist.  Dem Törtchen hat es wohl trotzdem gereicht, denn der Bauch ist ordentlich gewachsen.Sardinien-Teil-4-Cala-Domestica-ToertchenHinzu kommt, dass uns auf Sardinien besonders aufgefallen ist, das Touristen gerne mal zweitklassig behandelt werden. Sie werden später bedient, die Preise werden erhöht, Menüs werden nicht vollständig serviert und manche wirkten einfach sehr genervt.

Also besteht auf die Preise in der Karte und auch auf die Bestandteile eines Menüs.

Oft ist ein Kaffee dabei, der dann einfach nicht serviert wird. Oder das Cuperto(also der Preis pro Gedeck) wird nirgends ausgeschrieben(was aber Pflicht ist) und dann wird Trinkgeld genommen obwohl man nichts gesagt hat.

Bleibt vehement, denn die Preise sind sowieso schon höher als sonst.

Was gibt es noch als Tipps zu sagen. Nehmt euch in Acht vor den Mücken und Fliegen. Gerade die Tigermücke kann eben auch das Dengue-Fieber übertragen.

Als Schutz vor Mücken kann ich empfehlen:

  1. Kokosöl-einfach den Körper nach dem Duschen damit eincremen und/oder
  2. das Zecken/Mückenspray Doctan und Doctan für Kinder empfehlen

Fliegen hassen Lavendel und einen Sud aus Essig, Spülmittel und Lavendelöl. Ihr könnt aber vor Ort alles gut kaufen. Sonnenschutz benötigt ihr auf jeden Fall mit Lichtschutzfaktor 50. Besonders ich als schwangere habe mich alle 2 Stunden damit eingecremt. Ich war aber sehr sehr anfällig für Sonnenbrand dort und war dann die Meiste Zeit mit einem T-Shirt bedeckt.

Ja und schwupps war Freitag und wir fuhren zum Flughafen nach Cagliari. Leider hatte unser Flug Verspätung und so waren wir erst gegen 20Uhr wieder in Deutschland. Bei 15 Grad und im Regen.Sardinien-Teil-4-Rückflug-Regen

Unser Fazit des Sommerurlaubs 2017:

Es war ein turbulenter Urlaub, mit 2 Krankenhausbesuchen und schlimmen Insektenstichen.

Aber wir haben traumhafte Orte und Strände gesehen. Wir haben Ruhe gespürt und Entspannung gefunden. Wir hatten einen fantastischen Gastgeber und eine coole Unterkunft(Bei Interesse könnt ihr mich gerne konaktieren, dann könnt ihr direkt und ohne Air B’nB den Urlaub dort buchen.

Wir haben entschieden uns jetzt auf andere Gefilde zu konzentrieren, denn Italien haben wir fast vollständig bereist. Dieses Jahr steht nix großes mehr an aber kleine feine Ausflüge von denen ich euch natürlich berichten werde. Ich bin euch auch immer noch den Wohnmobil-Urlaub schuldig.

Wo gehts denn für euch dieses Jahr hin und hat euch unsere Urlaubserzählung gefallen oder ist es eher uninteressant?

Ich wünsche euch einen tollen Restsonntag und nun gibts wieder Alltagsinhalte aber das ist ja auch schön.Sardinien-Teil-4-Buggeru-Gluckenselfie

Eure Glucke

Hier seht ihr wie alles auf Sardinien begann, einfach auf die Bilder klicken:

  1. Teil 1Sardinien-Part1
  2. Teil 2Sardinien-Teil2
  3. und Teil 3Sardinien-Teil-3-Straende
Reisen

Unser Urlaub auf Sardinien Teil 3

28. Juni 2017

Sardinien-Teil-3-StraendeGuten Morgen ihr Lieben,

unser Urlaub auf Sardinien geht in Runde 3 und ist auch fast vorüber. Dieser Urlaub ist anders als alle anderen und so schnell werden wir ihn nicht vergessen.

Was wir bis jetzt gemacht haben, könnt ihr in Teil 1-die ersten Tage auf der Insel und Teil 2 mit Dinos und Wildpferden nachlesen und heute erzähle ich euch von den Stränden die wir bereits auf der Insel erkundet haben und einem erneuten Krankenhausbesuch. -hüstl.

Aber beginnen wir doch mit dem 1. Strand ausserhalb unseres Stadtstrandes in Cagliari. Sardinien hat ja Unmengen von wunderschönen und vielfältigen Stränden zu bieten. Da wir uns recht südlich der Insel befinden und nicht den ganzen Tag im Auto sitzen wollen haben wir uns ein paar herausgepickt, die höchstens 2 Stunden Fahrtzeit(eine Richtung) entfernt sind. Continue Reading

Reisen

Unser Urlaub auf Sardinien-Teil 2

25. Juni 2017

Guten Morgen ihr Lieben,

wir sind ja im Moment auf Sardinien und haben schon so einiges erlebt. Was bisher geschah könnt ihr gerne hier nachlesen und dann geht unser Krimi in der Notaufnahme von Cagliari weiter….

Sardinien-Teil2

Auf dem Weg zur Notaufnahme findet ihr die Notaufnahme für Kinder. Es ist ein Raum der schön bunt eingerichtet ist. Dort ist eine Tür und eine Klingel. Jap und da standen wir und haben über einen Übersetzer noch schnell nachgelesen was Fieber(Febbre auf italienisch) heisst und den Stich gezeigt.

Ein paar Minuten später durfte der Prinz mit mir hinein. Dort wurden dann alle unsere Daten erfasst.

Der Prinz wurde sichtlich unruhiger, was ich wirklich verstand.

Es war wie ein De ja Vu das wir beide nicht so schnell erwartet hatten. Nach gefühlten 30 Minuten mussten wir wieder raus und warten. Aber nicht lange und ein junger Arzt der englisch sprach holte uns wieder rein.

Mein Mann musste draussen warten. Das war ok. Sie fragten uns höflich ob nur ein Erwachsener mit reinkommen kann. Auf englisch erklärte ich dann alles soweit und erzählte auch von der Op. Es war eine Ärztin und ein Arzt und sie kümmerten sich rührend um den Prinzen, der wirklich Angst hatte.

Sie machten Seifenblasen, waren sehr ruhig und berührten ihn nur, nachdem ich mit ihm über alles gesprochen hatte.

Continue Reading

Reisen

Unser Urlaub auf Sardinien Teil 1

23. Juni 2017

Sardinien-Part1

Seit einer Woche sind wir nun auf der wunderschönen Insel Sardinien und heute nehme ich euch mit und zeige euch die ersten Tage.

Sardinien ist ja die 2.größte Insel(neben Sizilien) des Mittelmeers und stand schon lange auf unserer Liste.

Wir starteten letzten Freitag nach sehr sehr aufreibenden und aufregenden Tagen im Krankenhaus. Der Prinz musste ja kurzfristig am Mittwoch am Fuss operiert werden und die Ärzte hätten uns am liebsten dort gelassen. Wir wissen aber was für uns am Besten ist und das ist immer ein Urlaub. Unser Fernweh ist viel zu groß und dem Prinzen ging es wirklich „gut“. Freitag 12Uhr ging unser Flug etwas verspätet los und kam aber 30 Minuten früher an. Der Rückenwind muss spitze gewesen sein.Sardinien-Part1-Flughafen

Wir haben ein Auto am Flughafen gebucht, das wir dann abholten und auf ging es zu unserer Unterkunft direkt in Cagliari, die ich über Air BnB gebucht hatte. Stefano, unser Gastgeber und ich waren seit ein paar Tagen bereits in Kontakt und er wartete dann in unserem kleinen Häuschen.

Für uns die wichtigsten Voraussetzungen bei einer Unterkunft:

  • W-Lan
  • ein Garten/Terasse
  • 2 Schlafräume
  • gut ausgestattete Küche
  • Waschmaschine

Wir gingen alles durch, was wichtig war: z.B. die Stromversorgung, denn man sollte nie mehr als 2 Geräte gleichzeitig laufen lassen, dann bricht mal kurz der Strom zusammen. Bei so einer Hitze ist das schwierig, da fast immer eine Klimaanlage an ist. Aber wir haben für euch getestet. Waschmaschine, Toaster und Klimaanlage führt zum Zusammenbruch.

typisches Essen, das wir im urlaub kochen, Kartoffeln leicht angeröstet, etwas Hühnchen oder Fisch, gebraten oder gegrillt und viel Gemüse angeschwitzt mit Knoblauch, Chilis und Zwiebeln und mit Tomaten kurz weitergegart.

Wir fuhren dann direkt los einkaufen. Continue Reading

Reisen

Der Strassensammler-Rezension

20. November 2016

strassensammler-rezension„Es scheint uns, als wäre für gewisse wissenschaftliche oder künstlerische Höchstleistungen ein Schuss ´Autismus´ geradezu notwendig.“ HANS ASPERGER, 1968

Als Dr. Peter Schmidt mit 41 Jahren herausfand das er Autist mit ausgeprägtem Asperger-Syndrom ist, hätte er Hans Asperger vielleicht nicht mehr zugestimmt oder vielleicht doch?

Peter lebte schon immer in seiner eigenen Welt und obwohl er wie die meisten Autisten Überraschungen gar nicht mag, folgt er einer Sehnsucht. Peter Schmidt reist um die ganze Welt.

Er ist wohl der 1. Autist, der solch eine Reise wagte und jeden Menschen, sogar die Autisten dieser Welt damit überraschte.

Die Angst vor dem Unvorhersehbaren und die fehlende Fähigkeit die menschliche Kommunikation wirklich zu verstehen bieten Stoff für fantastische Geschichten. Continue Reading

Reisen

Urlaub in Süditalien-karibisches Apulien

28. Juni 2016

Ryan-Air-StartGuten Morgen meine Lieben,

nun endlich habe ich es geschafft für euch unseren traumhaften Urlaub zu verbloggen. Ich habe euch ja schon fleissig via Instagram mit Bildern versorgt aber wo wir waren und was wir da alles gemacht haben, wollte ich euch schon noch etwas genauer erzählen.

Wir starteten ja am 08.06. 14 Uhr und landeten eine knappe halbe Stunde später in einem extremen Stau-es gab einen Unfall mit 15 Fahrzeugen und laut Staumeldung hätten wir noch 40 Minuten Zeit gehabt unser Auto am Flughafen zu parken, Koffer aufzugeben und die Sicherheitskontrolle zu passieren um das Flugzeug zu erreichen.

Ich wurde kreidebleich und sah unseren Urlaub bereits dahinschwinden, denn es ist so, dass von unserem Lieblingsflughafen Karlsruhe-Baden Baden nur 2 Mal die Woche, Bari- unser Zielflughafen angepeilt wird. Continue Reading

Reisen

Die 10 schlimmsten Reisepannen

5. Februar 2016
Blogparade - Reisepannen

Reisepannen eine Blogparade von Geckofootsteps Bildrechte liegen bei Geckofootsteps

 

 

 

 

 

 

 

Ich liebe das Reisen. Andere Welten, Kulturen und Sprachen kennenzulernen ist ein unglaublicher Luxus, den ich sehr sehr geniesse und für den ich dankbar bin.

So schön das Reisen ist, so unglaublich oft passieren auch kleinere und größere Reisepannen. Heute krame ich mal ganz ganz tief und erzähle euch von meinen 10 größten Reisepannen. Continue Reading

Reisen

Wie wohl 2016 wird?

25. Dezember 2015

Wie wohl 2016 wird?

Diese Frage stellt man sich wohl jedes Jahr fürs kommende Jahr. Welche Wünsche hat man? Welche Vorstellungen hat man? Was soll sich ändern? Soll sich überhaupt was ändern und ist alles prima wie es ist?

Das Ende eines Jahres ist immer eine Reise. Eine Reise zurück ins aktuelle Jahr aber auch in die Zukunft, in das bevorstehende Jahr. Unser Gemeinschaftsprojekt Ich packe meinen Koffer hat mir unglaublich viel Spass gemacht.Teilnehmer Ich packe meinen Koffer

Für unseren letzten Beitrag in diesem Jahr möchten wir euch eine kleine Wunschreise für 2016 aufzeigen. Einige von uns haben sich dazu Gedanken gemacht und ihr sollt daran teilhaben. Continue Reading

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen