Meine Lieblinge im www.

9 Ideen für wissenshungrige 4-5jährige Kinder

29. Juli 2018

Werbung da Markenverlinkung und Affiliatelinks

9 Ideen für wissenshungrige 4-5 JährigeAls der Prinz 4 wurde, änderten sich etwas seine Interessen und Spielabläufe. Hatte er bis dahin stundenlang im Sand baggern können, war das nicht mehr ganz so interessant. Bewegung und Neugierde auf Wissen kamen dazu. Fragen über Fragen kamen auf und ich kam gar nicht hinterher sie alle zu beantworten.

Die Natur nicht nur Sehen sondern eben auch Spüren, Erleben und Anfassen war wichtig. Ich musste umdenken und mich ebenfalls neu auf diese ganz natürlichen Entwicklungen einlassen.

In der Schwangerschaft mit dem Babyprinz musste ich viel Ruhen und Liegen. Seit der Babyprinz da ist, gibt es auch viele Stunden, die wir zu Hause verbringen. Das passte natürlich ganz und gar nicht zu den Bedürfnissen des Prinzen. Ich wollte ihn aber nicht Ausbremsen oder gar demotivieren. Wissen ist Macht und es war sehr schön mit anzusehen, wie er die Welt wieder aus einem anderen Blickwinkel wahrnimmt.

Ich habe mal unsere Ideen für wissenshungrige Kinder ab 4-5 gesammelt und möchte Sie euch heute zeigen, denn vielleicht habt auch ihr kleine Entdecker zu Hause.

  1. Verkleiden und Schminkenentdecken, spielen-verkleiden

    Der Prinz hat eine unbändige Phantasie und liebt es in kleinen Rollenspielen seine Welt darzustellen. Wir haben einen schönen Fundus an Kostümen und auch Kinder Make-Up und so schlüpfen wir in die unterschiedlichsten Rollen. Der Prinz liebt Tiger und so malen wir uns gegenseitig an. Gegenseitig ist das Stichwort, denn auch er möchte sich probieren und kann natürlich mein Gesicht bemalen. Wir können so auch über Formen und Farben reden und spüren wie es sich anfühlt wenn da etwas auf der Haut ist, das vorher nie da war. Das Gute hierbei ist, man muss sich, wenn man nicht kann, eben nicht soviel bewegen. Ich bin nicht so die „Spielmama“ und lasse einfach den Raum und gebe Hilfe wo Sie gebraucht wird aber wie ein Tiger durchs Zimmer robben brauche ich nicht.

  2. Marienkäfer züchtenentdecken spielen Marienkaefer

    Der Prinz liebt alle Tiere. Das war mir immer ein großes Anliegen, dass Tiere etwas wunderbares sind und wir Sie schützen müssen. Auch wenn ich sehr große Angst vor Spinnen, Wespen, Bienen und anderen Käfern habe, werde ich nicht panisch in seinem Beisein und erkläre ihm, wozu diese Tiere gut sind. Er liebt Spinnen und trägt Sie raus und obwohl er von einer Biene gestochen wurde, liebt er Sie und beschützt Sie wo er nur kann. Zu erleben, wie Tiere wachsen und sich bewegen, kam ich auf die Idee ein Zuchtset zu kaufen. Marienkäfer sind nicht nur total niedlich sondern eben auch sehr nützlich. Wir haben unglaublich viel Blattläuse auf unseren Nutzpflanzen und der Marienkäfer ist der größte Feind dieser Blattläuse und somit perfekt für unsere Beobachtungen. Es gibt einen ganz tollen Shop, bei dem man das Set bestellen kann. Die Marienkäfer werden für die Bestellung „angezüchtet“ und zu einem festen Termin verschickt, damit Sie die besten Bedingungen haben um glücklich zu leben. Man hat ein kleines Vivarium und das nötige Zubehör um den Larven beim Wachsen zuzuschauen. Es war wunderschön zu sehen, wie Sie größer werden, sich verpuppen und zu wunderschönen Marienkäfern heranwachsen. Nur eine Larve von 15 hat es nicht geschafft. Wir haben also 14 Marienkäfer in die Freiheit entlassen und hatten 2 Wochen lang wirklich viel Freude.

  3. Backenentdecken spielen-backen

    Ich koche und backe für mein Leben gern. Seit der Babyprinz da ist, habe ich leider nicht mehr viel Zeit für meine Leidenschaften aber der Prinz hat auch soviel Freude an Essen, Lebensmitteln und vor Allem an Süßem, das wir manchmal Abends Muffins backen. Wir reden dann über die Mengen und Zutaten. Ich erkläre ihm worauf man achten muss und wie lange es dauert. Er kann super viel alleine machen und wir haben viel Spaß in der Küche. Die Küche ist sowieso einer seiner liebsten Räume. Wir backen aber auch Figuren aus Salzteig oder aus Knete. Der respektvolle Umgang mit Lebensmitteln wird dadurch geschärft und der Genuss kommt auch nicht zu kurz.

  4. GartenarbeitBibi Blocksberg Erde einfüllen

    Keine Sorge, der Prinz muss hier nicht arbeiten aber unser Garten ist unsere kleine Oase. Hier haben wir alles da und müssen nicht immer auf einen Spielplatz fahren. Der Garten ist klein aber die Bewegung kommt nicht zu kurz. Wir haben uns ja ein Hochbeet und Kräuterbeet gebaut und angelegt und der Prinz ist immer hellauf begeistert, wenn er mit Erde und Schaufel hantieren kann. Also pflanzten wir zusammen Kräuter. So erfuhr er jede Menge über das Aussehen und die Funktionen von Kräutern. Wir erzählten ihm, was man den verschiedenen Kräutern machen kann und er roch daran und konnte auch alles probieren. Er pflanzte seine Samen selber ein und goss Sie jeden Tag, damit sie Wachsen und Gedeihen können.

  5. Urzeitkrebse züchtenentdecken spielen Urzeitkrebse

    Wie auch bei den Marienkäfern kann man hier einfach von A bis Z erleben, wie ein Tier wächst und gedeiht. Worauf man achten muss und wir lernen auch, das wir Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen. Urzeittiere, Dinosaurier und Wasser sind großes Thema seit langem. Wir fahren fast einmal wöchentlich in den Zooladen um die Fische anzuschauen und auch zu füttern. Dinosaurier konnte ich ihm leider in echt nicht mehr herzaubern aber wir waren letztes Jahr in einem sehr coolen Dinosaurierpark auf Sardinien und haben uns auch im Internet einiges dazu angeschaut. Urzeitkrebse waren eine gute Alternative, da Sie für mich fast wie minikleine Dinosaurier sind und das Element Wasser ganz ganz wichtig ist. Wir bestellten das Set bei Kosmos und bauten alles auf. Wie auch bei den Marienkäfern muss man sehr vorsichtig sein und sich genau an die Anleitung halten, damit diese kleinen Wesen leben und überleben. Und siehe da unsere Urzeitkrebse hatten viel Spaß und wuchsen und wuchsen. Wir hatten Sie über 6 Wochen. Es war eine Kunst, das Wasser immer gut zu pflegen. Das Set ist aber so umfangreich, dass man noch mindestens 2-3 Mal das Prozedere wiederholen könnte. Ich habe den Rest an unsere Kita verschenkt, denn so können auch alle anderen Kinder dieses Spektakel erleben.

  6. Klopapierentdecken spielen mumie

    Ja Klopapier ist nicht nur für den Toilettengang gut. Kinder fühlen eine magische Anziehung zu diesem weissen Papier und der Prinz hat seine Liebe dafür ganz neu entdeckt. Um es etwas kontrollierter ablaufen zu lassen bot ich ihm an, mich in eine Mumie zu verwandeln. Das ließ er sich natürlich nicht 2 Mal sagen und wickelte drauf los. Da ich es aber nicht so gut finde, dieses ganze Papier dann wegzuschmeissen machten wir am Ende daraus einen Fussball. Wir zerknüllten das komplette Papier und umwickelten es mit Washi Tape. Der Babyprinz spielt heute immer noch damit.

  7. Schneckenentdecken Schnecken fuettern

    Immer wenn es regnet kommt die Plage. Nacktschnecken. Sie fressen alles was Ihnen über den Weg läuft und wenn man einmal den Fehler macht, Sie mit bloßen Händen anzufassen, dann hat man für ewig diesen Schleim an den Fingern. Der Prinz liebt Schnecken, weiss aber auch, dass Nacktschnecken seine geliebten Gurken und Tomaten fressen und das geht ihm deutlich zu weit. Also jagt er Sie ebenfalls und transportiert Sie ab. Es gibt aber ja noch viele andere Schneckenarten. Um zu sehen was Sie so den ganzen Tag machen, haben wir Ihnen ein kleines Zuhause gebaut und mit Nahrung versehen. Vorher haben wir uns belesen, was Landschnecken gerne Essen und haben darüber auch gesprochen. Zum Beispiel essen fast alle Schnecken ausschließlich vegetarisch. Sie lieben Gemüse aber auch Klee, Eierschalen und Blätter. Gras mögen Sie zum Beispiel nicht so. Wir sammelten fast 10 Schnecken und Sie bezogen für 2 Tage ihr neues Zuhause. Länger wollten wir Sie nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reißen. Sie fühlten sich aber wohl und aßen mit viel Genuss ihre Gurke und den Klee. Sie schieden auch in Rekordzeit alles wieder aus und ich hatte wirklich Arbeit damit, das Zuhause sauber zu halten. Wir konnten Sie aber dadurch intensiv beobachten und darüber sprechen, was das für geheimnisvolle Wesen sind.

  8. Waldwib_halloween_wald

    In den Wald gehen wir alle gern, denn man sieht so unglaublich viel. Die unterschiedlichsten Bäume, Pflanzen und Tiere. Auch die Geräusche sind ganz anders als in der Stadt oder auf einem Spielplatz. Wir können Stöcker sammeln, Eichhörnchen beobachten und zu bestimmten Jahreszeiten sammeln wir auch Bärlauch. Wir haben zum Glück viel Wald in der Nähe und gerade im heißen Sommer ist das eine tolle Sache, da es auch um einiges kühler im Wald ist.

  9. Baden und Malen

    Wenn man eine Badewanne hat und Kinder die Wasser lieben, dann kann man Spiel, Wissensdurst und Spaß wunderbar kombinieren. Wir haben einen festen Badetag und der Prinz liebt es. Zum einen können wir das Wasser färben aber auch Malen und Schreiben geht dort super. Ich habe extra Badewannenfarbe- und Stifte da und Buchstaben.
    Noch ein paar Pinsel und kleine Becher und dem Badevergnügen steht nix im Weg. Ja man muss das Bad danach putzen aber auch hier kann man viel Wissen vermitteln und das Praktische mit dem Vergnügen verbinden. Der Prinz ist ja sowieso ein kleiner Künstler und lieber im Bad als an den Wänden(sage ich immer)

Wie ihr seht kann man auch mit Baby und (Klein)Kind Dinge erleben und die Bedürfnisse des Großen erfüllen. Gerade am Anfang konnten wir noch nicht soviel raus und ich war glücklich das der Prinz soviel Spaß an Experimenten aller Art hat und sich spielerisch ein enormes Wissen angeeignet hat. Auch wenn ich nicht immer aktiv mit ihm etwas machen kann, kann er selbständig lernen und Freude verspüren.

Vielleicht sind ja ein paar Tipps für euch dabei, die ihr noch nicht kanntet. Vielleicht habt ihr auch noch tolle Ideen für wissenshungrige Kids.

Viele weitere Spielideen für schlechtes Wetter(was ja gerade nicht der Fall ist) habe ich hier für euch.

Verlinkt gerne eure Beiträge in den Kommentaren oder schreibt, was ihr mit euren Kindern so macht.

Habt eine tolle neue Woche.

Eure Glucke

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close