Browsing Tag

Alltag

Ich die Glucke

Über Geschwisterliebe, damals und heute.

30. Januar 2019

Geschwisterliebe damals und heuteMorgen vor 5,5 Jahren wurde ich Mama. Mein Prinz ist morgen schon 5einhalb Jahre alt und seit über einem Jahr großer Bruder. Er ist das Beste, Schönste, Wunderbarste und fantastischste Kind dieser Erde und ich darf diese Superlativen nutzen, denn genau das spüre ich ganz tief in meinem Herzen.

Der Prinz und ich sind uns so ähnlich. Viel Empathie(oft mehr als notwendig), sensibel, frech und ein bisschen von einem anderen Stern. Deswegen verstehe ich ihn auch so gut. Ich sehe einfach ganz oft mich in ihm. Aber bei einer Sache ist er anders als ich es war.

Diese Geschwisterliebe lässt bei uns die Herzen schmelzen.

Der Prinz und sein Bruder lieben sich abgöttisch. Ihnen zuzuschauen und zu spüren, wieviel Sie sich bedeuten ist für mich ein Geschenk, dass nicht besser sein könnte und lässt mich etwas wehmütig an meine Kindheit zurückdenken.

Continue Reading

Teilen
Meine Lieblinge im www.

Marie Kondo, Zwei Kinder und ein Kinderzimmer-HILFE-Anzeige

18. Januar 2019

Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Marie Kondo Zwei kinder Ein kinderzimmer HilfeDas Jahr 2018 ist vorbei und es ist schon fast lustig zu beobachten, wie gefühlt die ganze Nation zwischen den Jahren damit beginnt aufzuräumen. Da werden die alten Gewürze aussortiert, die am 31.12. ablaufen. Da werden die Kleider ausgemistet und man könnte denken, die Menschen fühlen sich besser wenn Sie „leichter“ ins neue Jahr starten.

Marie Kondo- auch weltweit bekannt als Aufräumspezialistin ist seit Wochen überall zu lesen und neuerdings ja auch mit einer eigenen Serie anzuschauen. Wenn ich durch meine sozialen Medien scrolle finde ich mindestens 3 Gespräche über diesen gar nicht so neuen Aufräumtrend. Ich habe weder das Buch gelesen noch die Serie bis jetzt geschaut. Das Ausmisten findet aber tatsächlich auch bei uns jedes Jahr am Ende statt.

Continue Reading

Teilen
Privat

12von12 im Januar mit Alltag und einer Buchempfehlung

12. Januar 2019

12v12-Alltag-Januar buchempfehlungIhr hattet euch ja wieder mehr Alltag und das sogenannte Tagebuchbloggen gewünscht.

Dieses hatte ich aus guten Gründen komplett vom Blog verbannt und ich will euch auch gar nicht große Hoffnungen machen, denn es wird keinen großen Platz zukünftig einnehmen aber immer wenn ich die Lust dazu verspüre, mache ich das sehr gerne und heute hatte ich sowieso immer wieder Fotos gemacht und da passt doch der 12. des Monats perfekt, da Caro von Draussen nur Kännchen seit Jahren die 12von12 eines Monats zeigt und sammelt.

Continue Reading

Teilen
Ich die Glucke

Zwischen den Jahren- Wie mich meine Kinder heute zu Tränen rührten?

30. Dezember 2018

Wie meine Kinder mich heute zu Tränen rührtenNoch gut einen Tag hat dieses Jahr zu bieten.

Wie es Blogtechnisch für mich war, habe ich euch ja schon geschrieben und ihr könnt ein von mir zusammengestelltes Überraschungspaket gewinnen.

Wie das Jahr für Dani war, wollte ich euch eigentlich mit diesem Beitrag erzählen. Ich mag diesen Rückblick auf ein ganzes Jahr und mache das, seitdem ich Blogge. Susanne von Geborgen Wachsen hatte vor Jahren diese schöne Idee und auch ich kann so immer schauen, was wir so das Jahr über gemacht haben. Als ich gedanklich damit anfing, den Beitrag zu schreiben, kam ich wieder in meine typische Jammerlaune. Es gab natürlich viele wunderbare Momente aber als frische 2-fach Mama waren die meisten Monate doch eher sehr aufreibend für mich. All das habe ich euch aber auch schon mehrfach erzählt und eins meiner größten Ziele ist es ja positiver zu werden.

Continue Reading

Teilen
Ich und So

Bloggeburtstag- Das verflixte 4. Jahr

28. Dezember 2018

bloggeburtstag verflixte 4jahrHeute feiert mein kleiner Blog seinen 4. Bloggeburtstag. Vor 4 Jahren drückte ich online gehen und fing mit unserem Weihnachtsbaum und einem Text über die liebe Verwandtschaft an. Viele viele Texte haute ich in den ersten Jahren raus. Da waren so viele Worte, die es einfach nicht mehr ausgehalten haben, nur in meinem Tagebuch oder meinem Kopf zu existieren.

Viele Kategorien fügte ich hinzu, so war ich doch völlig planlos was genau interessant sein könnte oder überhaupt auf so einen Blog gehört. Dieses und So in meinem Blognamen war eben wie ich.

Chaotisch und unwissend und einfach raus ohne groß darüber nachzudenken.

Das änderte sich in den Jahren und nun jetzt in dem 4. Jahr, waren mir die Worte nicht abhanden gekommen aber ich dachte mehr darüber nach, was hier eigentlich noch so stehen soll und die gute nicht vorhandene Zeit machte mir dann oft einen Strich durch die Rechnung.

Continue Reading

Teilen