Ich die Glucke

Heute ist einer dieser Tage..eine Hommage an alle Eltern

25. Februar 2015

KindDer Prinz ist seit 5Tagen krank und wir sind wirklich relativ routiniert in diesen Dingen. Wir machen das ja auch seit Oktober mehrfach durch. Sonntag im Krankenhaus wurde dann schwere Bronchitis und Streptokokken festgestellt. Also alles auf einmal. Wir haben Medikamente verschrieben bekommen, haben im Krankenhaus inhaliert um die Lungenverengung in den Griff zu bekommen und sind dann wieder nach Hause. Ja und gestern hatte ich das Gefühl, dass es partout nicht besser wird und der Prinz war sehr unruhig und wir gingen wieder zum Arzt. Es hieß eine kleine Besserung ist da, aber so schnell geht das auch alles nicht.

Und heute morgen war mein Kind dann ganz ganz anders. Er weinte bereits beim Aufstehen und ließ sich ganz schwer beruhigen. Wir frühstückten und immer zwischendurch war er wieder so aufgelöst und unruhig. Mein Mann ging zur Arbeit und ich versuchte mit dem Prinzen die Sachen fürs Mittagessen vorzubereiten, da er die Küche über alles liebt. Er fing immer wieder bitterlich an zu weinen und ließ sich nicht beruhigen. Das ging Stundenlang so weiter und ich bekam immer mehr Angst und rief meinen Mann an. Der wusste auch nicht weiter und sagte er kommt bald nach Hause und ich soll den Arzt anrufen. Ich versuchte den Prinzen hinzulegen und er schlief auch, wahrscheinlich vor lauter Erschöpfung, ein.
Mein Mann kam und der Prinz schlief weiter. Ich dachte schon, dass es vllt. jetzt besser wird. Er wachte auf und es ging sofort wieder los. Bitterliches starkes Schreien ohne sich beruhigen zu lassen. Das war nicht unser Kind. Wir riefen beim Doc an, 30Minuten später sollten wir da sein. Mir wurde Angst und Bange. Dort angekommen schrie der Prinz ohne Pause. Der Doc machte die typischen Untersuchungen, konnte nichts neues feststellen und sagte er muss ein großes Blutbild machen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen. Das Ergebnis wäre dann in 5Minuten da. Es waren die schlimmsten fünf Minuten. Der Doc kam dann wieder und meinte, dass das Blutbild in Ordnung ist und keine Anzeichen für irgendetwas dramatisches zu sehen sind. Es beruhigte mich in dem Moment nicht wirklich und das sagte ich ihm auch. Er meinte dann, dass ein Medikament, was der Prinz nimmt, im seltenen Fällen, genau das auslösen kann was der Prinz zeigt. Wir sollen es absetzen und den Prinzen „entgiften“und abwarten. So fuhren wir, halbwegs beruhigt und doch total fertig nach Hause. Jetzt ist es 20:49Uhr und der Prinz schläft. Die Symptome haben nachgelassen, es lag wahrscheinlich wirklich an diesem Medikament, was er vier Tage lang genommen hat.
Wieso erzähl ich euch das. Es gibt Babies, die schreien Monatelang und die Eltern verkraften das. Sie überstehen das und ich verneige mich vor diesen, vor allen Eltern. Wir hatten das heute einen Tag, es war der Horror, es war der schlimmste Tag seit Ewigkeiten. Dieses Ohnmachtsgefühl nichts tun zu können hat mich fast um den Verstand gebracht. Ich war genervt, ich war fertig, ich war angespannt und überängstlich.
Ich möchte einfach stellvertretend DANKE sagen, an alle Eltern, die solche Tage verkraften. Ich verneige mich vor uns allen, denn Elternsein ist wunderschön, aber es treibt uns auch in den Wahnsinn und wir kommen an unsere Grenzen.

Eure Glucke

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Lukaano 26. Februar 2015 at 8:45

    Oh je, der arme Kleine! Uhr du Arme!
    Wir hatten bisher zum Glück kaum richtig lange Schreiphasen. Aber schon eine Stunde macht einen vollkommen fertig. Ich habe auch allergrößten Respekt vor allen Eltern, die da ständig durch müssen und wünsche ihnen innere Ruhe, und dass ihnen von ihrer Umwelt Verständnis und praktische Hilfe statt doofer Ratschläge entgegengebracht wird!

    Und deinem Kind erst mal gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Lukaano

    • Reply Glucke 26. Februar 2015 at 9:54

      Liebe Lukaano,

      Ja ich sag ja wie dass manche schaffen ist mir ein Rätsel. Dem Prinzen geht es etwas besser, das Medikament ist aus dem Blut raus aber es ist der Horror, das ist nicht mein Kind.
      Ich danke Dir und liebe Grüsse und hoffe bei euch ist es wieder besser.
      Dani

  • Reply Anja 25. Februar 2015 at 22:02

    Emotionaler gelungener Beitrag.

    Wir haben beim Großen die 3 Monatskolik durchgemacht – 4 Monate lang.

    Er hat auch geschriehen – stundenlang. Egal in welcher Körperhaltung etc.pp

    Geduld, Abwechseln der Eltern bei dem Trösten und Liebe sind die einzigen Mittel gewesen.

    • Reply Glucke 26. Februar 2015 at 6:53

      Hallo Anja,

      Ja ich kann es nur immer wieder sagen, es ist schon eine Hochleistung die wir und die Kinder da vollbringen.
      Liebe Grüsse
      Dani

  • Reply Nadin 25. Februar 2015 at 20:20

    (y) super geschrieben. Ich hatte Tränen in den Augen, denn wir hatten diese Monate…Und kaum jemand kann das nachvollziehen…DANKE

    • Reply Glucke 25. Februar 2015 at 20:24

      Liebe Nadin,

      Das tut mir leid und ja Du hast recht, es wird immer als selbstverständlich hingenommen, dass wir das packen, aber es ist eben manchmal echt viel.
      Ich drück Dich
      Dani

  • Reply Jessi 25. Februar 2015 at 20:13

    Ich sage einfach nur Danke für diesen Beitrag 🙂

    • Reply Glucke 25. Februar 2015 at 20:16

      Hey Jessica,

      Oh wie lieb von dir und das Danke gebe ich auch gerne zurück.
      Liebe Grüsse
      Dani

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close