Gastbeiträge

Die Sache mit dem Essen und Kleinkindern-Kolumne

19. September 2016

NicoleLogo_Essen

Guten Morgen,

es ist Montag und somit eine neue Woche, die vorletzte im September und die erste richtige im Herbst. Alles ändert sich. Das Wetter, die Stimmung, das Klamotten und auch das Essen. Wir essen wieder schwerer, herzhafter und vor allem wärmer.

Essen und Kleinkinder ist so ein spezielles Thema für sich. Ganze Blogparaden gab es schon dazu. Zig Bücher, die sich mit dem Phänomen Essensaufnahme bei Kindern beschäftigen.

Stillen war bei uns sehr problematisch aus vielen Gründen und ich hätte es sooooooooo gerne geschafft. Das Essen danach hat zum Glück bis jetzt total reibungslos funktioniert. Der Prinz ist ein exzellenter Esser, der neugierig und mit Genuss alles in sich reinschaufelt, das nicht schon vorher in meinem Mund gelandet ist.

Leider ist das aber nicht bei allen Kindern so. Eigentlich ist es sogar bei den Meisten in meinem Umfeld so, dass die Kinder problematische Esser sind. Viele Eltern sind oft verzweifelt. Sie versuchen alle Tricks um ihre Kleinen zum Essen zu bewegen und vor allem dazu zu bewegen Obst & Gemüse zu essen und nicht nur trockene Nudeln und andere Teigwaren.

Ich hab wohl gut reden, wenn ich total entspannt sage, Kinder nehmen sich das was Sie brauchen, da der Prinz das definitiv tut.

Wie es Nicole mit ihrer Mausi ergeht, erzählt Sie euch jetzt in ihrer Kolumne.

nicoles-kolumne_essen

Genau wie das Thema Schlafen, war bzw. ist Essen und Trinken bei uns nicht so easy wie bei Anderen.

Stillen klappte leider von meiner Seite her nicht. Fläschchen war aber kein Problem.

Erst bekam sie HA wegen unseren Allergien, danach Pulver Nr. 1 und 2. Bis dahin war alles ok.

Dann kam mit ca. sechs Monaten die Beikostzeit und die machte von Anfang an Probleme. Es war nicht so das Mausi nicht wollte, sie vertrug es nicht. Reagierte extrem mit Blähungen und Durchfall, so das wir die Beikost erstmal wieder einstellen mussten. Der nächste Versuch mit etwa 8 Monaten klappte nur bedingt. Leichte Kost ging, alles andere vertrug sie wieder nicht.

Erst mit ca. einem Jahr klappte es gut, nur war sie nie die grofle Esserin.
Wir versuchten wirklich alles, sie mochte es nicht.

Das besserte sich leider bis heute nicht. Sie mag nur ausgewählte Sachen wie Nudeln (mit Bolognese-Soße, oder pur), Nudelsuppe usw. sowie Süßes geht immer, aber das ist ja auch nichts.
es ist immer schwierig sie dazu zu bekommen, das sie genug isst. Es heißt immer die Kinder holen sich was sie brauchen, ich hoffe es :-).

Was sie ganz gerne mag ist Obst. Da aber auch nicht alles. gerne isst sie Erdbeeren, Mandarinen, Pfirsiche. Bananen und Äpfel nicht so gerne. Gemüse geht auch, allerdings NICHT gekocht, es muss roh sein. daher gehen nur Karotten, Paprika, Gurken usw.

Wenn ich koche isst sie wirklich nur einen klitzekleinen Happen und sagt sie ist satt. Kommt selten vor, das sie mal richtig viel isst. Morgens 1,5 Scheiben Toastbrot oder 1/2 normales Brot ist ok, mehr mag sie nicht.

Käse isst sie ab und an auch mal und jeden Tag einen Joghurt. Wie man sieht geht es jetzt etwas besser, aber es ist halt von der Menge so wenig.

Aber besser als nichts.

Trinken ist ebenfalls nicht leicht. Die Milchflasche trank sie bis etwa März diesen Jahres sehr gerne.
Ansonsten nur Apfelsaftschorle, davon aber mittlerweile reichlich. Leider aber nur das. Wasser und usw. mag sie nicht. Ab und zu mal ein bisschen anderer Saft, einen Schluck Limo versuchte sie auch schon, aber das ist alles so Süßkram. Nur was soll man machen?

Anfangs trank sie ja gar nichts. Ich saß mit Löffeln vor ihr damit sie wenigstens ein bisschen was zu sich nimmt.

Ich weiß das die Schorle nicht gut für die Zähne ist, aber ich musste einfach abwägen was schlimmer wäre…ein vertrocknetes Kind, oder nicht so gute Zähne? Beides nicht toll, aber die Zähne sind nicht so dramatisch wie das nicht trinken. Also ja zur Schorle.

Wie ist das denn bei Euch? Essen Eure Kleinen alles und in ausreichender Menge,
oder sind sie auch so Spatzenesser?

Liebe Grüße,
Nicole.

Puhhhh das klingt echt hart und ich bin überzeugt davon, dass ihr gute Tipps für Nicole und Mausi habt. Übrigens hat Nicole es gewagt und nun auch einen eigenen Blog. Sie steht noch ganz am Anfang und probiert sich aus aber besucht sie doch dort mal, Sie würde sich sicherlich freuen.

Habt eine tolle Woche

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nicole G 19. September 2016 at 11:00

    Dankeschön liebe Dani das Du meinen Beitrag veröffentlicht hast und auch ganz lieben Dank das Du von meinem Blog erzählt hast, ich freue mich riesig <3.

    Klasse das Dein Prinz so ein guter Esser ist. Bei uns in der Familie ist es sehr gemischt. Manche Kinder essen sehr gut, manche eher wie Mausi.

    Liebe Grüße,
    nicole.

    • Reply Dani 19. September 2016 at 12:21

      Gerne

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close