Browsing Tag

Tagebuchbloggen

Tagebuchbloggen

WiB Bayrischer Art vom 12.-14.08.2016

14. August 2016

WIB_bayrisch_12.08.16.jpgHalli Hallo ihr Lieben,

eine Überraschung heute von mir zu hören oder?

Ich dachte ich nehme euch mal wieder bildlich mit in unser Wochenende. Wir waren in Niederbayern und haben Freunde und meine Eltern besucht und der Prinz hatte so unglaublich viel Spass. Für mich sind ja solche Kurzurlaube toll aber auch sehr anstrengend. Ich muss mich ja immer erst an neue Orte und Gegebenheiten gewöhnen und wenn das soweit ist, fahren wir schon wieder zurück.

Ja ich weiss ich bin ziemlich Banane im Kopf aber meistens mag ich mich. 😉WIB_bayrisch_12.08.16_Ausblick Continue Reading

Ich und So

12v12 im Juli-die Oma ist da

12. Juli 2016

Guten Abend ihr Lieben,

heute ist der 12. Juli und ich zeige euch 12 Bilder von meinem Tag. Jeden Monat gibt es diese tolle Aktion und ja es gibt inzwischen einige der Fotoaktionen, aber mir gefallen Sie sehr gut, da Sie persönlich sind und Momentaufnahmen festhalten.

Mein Tag begann bereits 6Uhr morgens. Eine Stunde früher als sonst. Der Prinz war einfach wach aber ich hätte gerne noch geschlafen. Nun gut, so hatten wir etwas mehr Zeit für allmorgendlichen Quatsch und Spielewahnsinn.Spieleparadies_12v12_Juli Continue Reading

Ich und So

Einfach Alltag-Freitagslieblinge 08.Juli 2016

8. Juli 2016

Guten Abend meine Lieben,

heute ist Freitag, jipppiiieeehhh Wochenende und ein Rückblick auf meine Woche. Genau dafür gibts die Freitagslieblinge der BerlinMitteMom und ich mache heute wieder mit.

Meine Woche war purer Alltag aber das war sowas von gut.

Momente-Glueck-kindMein Lieblingsbuch der Woche gibt es schlicht und ergreifend einfach nicht. Ich werde wohl diese Kategorie auch ersetzen, denn ich komme kaum zum Lesen. Hier liegen inzwischen 7 Bücher rum die mich jeden Tag böse anschauen, weil ich Sie ignoriere und inzwischen sogar ins Bücherregal gestellt habe. Dort stehen eigentlich nur die gelesenen Bücher aber ich schaffe es nicht.  Continue Reading

Ich und So

Qualmender Kopf und Sonne -#wmDedgT 05.Juli

5. Juli 2016

Eiswuerfel_TraubensaftGuten Abend meine Lieben,

heute ist schon der 05.Juli. Ein halbes Jahr ist rum. Die Tage werden wieder kürzer und der Sommer ist in vollem Gange(hüstl)

Es ist aber auch Zeit für die Frage: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag am 05.Juli?Frau Brüllen fragt sich und uns das jeden Monat und heute mache ich wieder mit.

Mein Tag begann 7:28Uhr-

Ich mache die Augen auf-und irgendwie ist es sehr hell. Ich springe auf und renne gegen den Türrahmen ins  Bad. 7:28Uhr-Mist, Mist, Doppelmist. Eigentlich noch 2 Minuten bis der Wecker klingelt, uneigentlich war der Prinz gestern 6:18Uhr wach und ich dachte doch glatt, das macht er vielleicht nochmal.

Gut. Ich putze Zähne, ziehe mich an. Ich KÄMME tatsächlich meine Haare. Der Prinz und mein Mann erwachen. Ich geh runter Frühstück machen. Der Prinz und mein Liebster diskutieren oben um jeden Zahn, der geputzt werden muss.

Der Prinz ist nicht so gut drauf.

Ich mache mir einen Kaffee. Der Prinz kommt runter und das Desaster nimmt seinen Lauf. Heute ist ein schlechter Morgen für irgendwas. Der Prinz flucht und weint und viele viele Tränchen laufen und ich schaue auf die Uhr 8:25Uhr. Ich muss wirklich los. Ich gehe zum Prinzen-ja nicht anfassen. Ich sage, dass ich gehen muss. Der Papa versucht eine Ablenkung. Es scheint zu funktionieren. Wir sagen Ciao. Ich renne zur Tür raus und schließe sie leise und höre prompt schluchzen.

Es nützt nichts, ich muss wirklich los.

Mein Liebster schreibt mir sofort, alles super Prinz ist wohlauf. Attacke vorbei. Puhhhhhh ich fahre beruhigt zur Arbeit. Es ist überall viel Verkehr. Ist euch das auch aufgefallen, dass Dienstag mehr Verkehr ist als an anderen Tagen?zu_spaet_2.Arbeitstag

Die Parksituation beim Büro ist katastrophal. Ich versuche 20Mal seitlich einzuparken und packe es einfach nicht. Ich fluche und schimpfe. Ich fahre weiter und finde eine riesige Lücke. Ich sag nur Du Arsch Murphy!

Ich komme doch noch genau 9Uhr im Büro an. Sofort gehts los. Meine Chefin ist wirklich am Limit. Es gibt soviel zu tun. Das Telefon klingelt. Ich mache weiter, wo ich gestern aufgehört habe. Das sind Prozesse, die ich schon verstanden habe. Ich arbeite nun wieder mit einem neuen SAP Tool-es ist mein 2. Tag, ich muss mich reinfuchsen.

Zwischendurch klingelt hundert Mal das Telefon.

Wir haben kaum Zeit, SchreibtischDinge durchzusprechen aber ich liebe diesen Job.

Ich liebe meine Chefs und das Klima im Büro. Es passt einfach.

13:05Uhr rase ich zum Auto und düse nach Hause. Mein Mann muss ja arbeiten. Er hat gestern und heute einen halben Tag frei genommen um den Prinzen zu versorgen und fährt los wenn ich komme. Wir begrüßen uns kurz, ich bin zu spät und er spät dran. Der Prinz rennt mir freudestrahlend entgegen. Das erdet mich ungemein.

MittagIch hole mir schnell den Rest Nudelsalat von gestern und lege mich auf die Couch. Der Prinz erzählt mir was er heute gemacht hat und futtert ein Eis.

Ich frage ihn ob er Lust hat zum Möbelschweden zu fahren. Jipppiiieeeh. Los gehts. 10 Minuten später schläft er im Auto. Das war mein Plan. 20 Minuten später sind wir da und gehen gemütlich schlendern. ich brauche einen kleinen Schrank für meinen Laptop und so Gedöns was immer auf der Couch rumliegt.

Wir finden auch einen plus allerlei Krempel. Wir haben viel Spaß und spielen Verstecken, Fangen und ich will aber in eine andere Richtung als Du-Ätsche Bätsche.

Mir qualmt der Kopf.Ich bin müde und merke wie geschafft ich bin von dem vielen geistigen Input.

Ich frage ob der Prinz was trinken gehen möchte. Na klar. Ok. Einen Cappuccino für mich, eine Portion Pommer für uns Beide und eine Blutorangenlimo für den Prinzen. SnackWir trinken und Essen und beobachten gebannt das Fließband, auf dem die Tabletts in die Küche verschwinden. Der Prinz will unbedingt hinter die Wand um zu sehen was da ist. Hmm geht nicht. Kurzes Aufbäumen und weiter gehts.

Nun werden die Reste geholt, bezahlt und zurück gehts. 

16:30Uhr und wir halten nochmal schnell bei einem Bauernstand. Unser Bauer um die Ecke hat keine Erdbeeren mehr aber die schon und Stachelbeeren, Melone und Himbeeren. ErdbeerliebeDann gings bepackt nach Hause.

Nun fingen wir an den Schrank aufzubauen. Das Obst musste geschnitten werden, die Blumen haben wir im Garten noch gegossen und ein wenig aufgeräumt.

19Uhr-der Prinz hat zurecht Hunger.
MoebelaufbauWir machen uns etwas da der Papa noch arbeiten muss und nun sitze Abendbrotich hier und schreibe euch auf wie mein Tag heute war. Der Prinz schaut Bagger Videos auf Englisch und just in dem Moment kommt der Papa rein.

Ich springe jetzt schnell unter die Dusche und nehme den Prinzen gleich mit. Wir haben geschwitzt.

Wir hatten einen tollen Tag. Ich bin wirklich kaputt aber glücklich.

Was habt ihr heute so gemacht?

Eure Glucke

Ich die Glucke

Wenn Mama und Kind gemeinsam krank sind?

2. Juli 2016

krank_Mutter_KindGuten Abend ihr Lieben,

ich weiss ich weiss, ihr schaut alle das Deutschland Spiel. Ich mache das auch nebenbei aber ich muss jetzt einfach loswerden, wie meine Woche war, denn es war eine HORROR Woche. Wieso? Ja…also

Montag war alles noch toll, ich fuhr zu Ikea, da ich das Zimmer vom Prinzen neu gestalte. Er wird bald 3 und ich hatte einfach das Bedürfnis sein (Schlaf)Kinderzimmer in ein Spiel & Kinderzimmer zu verwandeln. Dienstag morgens war schon ganz schlimm. Der Prinz wollte nicht in der Kita bleiben. Er weinte wirklich schlimm und ich machte mir schon meine Gedanken. Er aß auch sehr wenig, was für ihn wirklich ungewöhnlich ist. Er hat sich wohl sehr schnell beruhigt meinten Sie später.

Ich baute dann in seinem Zimmer schon einiges um und merkte auch, dass es mir nicht so gut ging. Ich holte den Prinzen ab und merkte schon bei der Umarmung, dass er Fieber hatte. Ich sagte nichts, warum auch, bin ja dann nur die hysterische Mutter. Nein ich fuhr mit dem Prinzen nach Hause und musste erstmal Fieber messen. 39,2 hatten wir da schon. Ok. irgendwas ist im Busch. Ich rief direkt in der Kita an und sagte, dass er am nächsten Tag nicht kommen könnte.

Es ging ihm soweit noch relativ gut aber irgendwie fühlten wir uns schlapp. Mein Mann kam nach Hause und erzählte ähnliches über sein Gemütszustand. Mir schwante schon Böses aber nein…alles ist gut.  Continue Reading

Ich die Glucke

Ein Ende und eine Erinnerung- Freitagslieblinge

24. Juni 2016

Ende_ErinnerungHallo meine Lieben,

heute ist schon wieder Freitag und ich find es so schön eine Möglichkeit zu haben, die Woche Revue passieren zu lassen. Das Ganze habe ich Anna von Berlin Mitte Mom zu verdanken, die vor einigen Wochen, diese schöne Aktion ins Leben gerufen hat.

Worum geht es genau dabei:

„5 Freitagslieblinge, die einen Teil meiner Alltagswoche illustrieren. Dabei teile ich mit euch“:

  1. mein Lieblingsbuch der Woche
  2. mein Lieblingsessen der Woche
  3. meinen Lieblingsmoment mit meinem Kind
  4. meinen Lieblings-Mama-Moment nur für mich und
  5. meine Lieblings-Inspiration der Woche

Also fange ich mal an oder? Continue Reading

Ich und So

Die 5 Freitagslieblinge am 17.Juni 2016

17. Juni 2016

Freitagslieblinge_Blumen

Meine wunderbare und sehr sympathische Bloggerkollegin Anna von Berlinmittemom hat eine neue Foto-Tagebuchaktion ins Leben gerufen.

5 Freitagslieblinge einer Woche in Bildern und auch Text dargestellt.

Ich finde die Idee zauberhaft und da ich ja gerade im Urlaub bin, lohnt es sich sowieso, alles festzuhalten für schlechte Tage. Continue Reading

Tagebuchbloggen

#WmDedgT am 1. Juni Wochenende

5. Juni 2016
wmdedgT_WiB_Snapchat_Quatsch

ACHTUNG! Dieser Beitrag enthält mehrere Gluckenselfies

Guten Abend ihr Lieben,

heute ist ja der 5. des Monats und das bedeutet, es ist Zeit für die Frage #wmdedgT bei Frau Brüllen-sprich, was machst Du eigentlich den ganzen Tag.

Ja und Sonntag ist heute auch, also auch noch Zeit für das #WiB- sprich, das Wochenende in Bildern von der lieben Susanne. Da ich die letzten Tage ja verreist war, erzähle ich euch einfach von meinen Tagen.

Das ist doch mal was oder? Ich weiss ich weiss, eigentlich mache ich beim #WiB nicht mehr mit aber hier bietet es sich an und ich habe wirklich Lust gehabt. Continue Reading

Tagebuchbloggen

Mein Hochzeitstag -#eTimK Juni

3. Juni 2016

Hochzeitstag_Katastrophe_eTimkes ist 6Uhr morgens, der Wecker klingelt. Ich mache die Augen auf. „Es ist soweit, der Tag der Tage. Will ich das wirklich? War das mit dem Zahn nicht ein erstes Omen?“ Ich hab Halsschmerzen und bewege mich aus dem Bett ins Bad. Ich schaue in den Spiegel und erschrecke vor mir selbst. “ So wirst Du niemals die schönste Frau des Tages. So kannst Du nicht heiraten. So sollte niemand heiraten.“ Gleich kommt die Lebensretterin. Sie macht meine Haare und mein Gesicht.

„Mein Magen knurrt. Seit knapp 3 Tagen nix gegessen, heute wird reichlich gegessen, wenn es denn richtig geht. Will ich das wirklich, ist er der Mann, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen will?“

Es klingelt an der Tür. Sie ist da. „Na Sie wird auch Augen machen wie ich aussehe.“ Sie umarmt mich und meint, dass wir das alles hinbekommen. „Sie lügt aber Sie will nur das Beste für mich.“ Mir laufen das erste Mal ein paar Tränchen übers Gesicht.

Mein Hochzeitstag war ein Desaster

Meine Haare sehen nach 1,5 Stunden wirklich wunderschön aus. So eine tolle Hochsteckfrisur. Jetzt gehts dran, die Sachen anzuziehen. Ich begann mit der Unterwäsche und merkte recht schnell, dass ich wohl einiges an Gewicht verloren hatte. Dann half mir meine Mutter mit der Korsage. Ja und wie ich es schon dachte, Sie passte nicht mehr wirklich. Beim Rock genau dasselbe. Ich wurde leicht hysterisch.

„Das ist das nächste Zeichen, es ist doch zum Kotzen, kann denn einmal in meinem Leben etwas reibungslos verlaufen?“ Wir versuchten das Beste draus zu machen. Die Schuhe waren die Krönung. Ich stopfte Watte rein, damit ich überhaupt drin laufen konnte, so groß waren Sie inzwischen. Ich hatte wohl ca. 5 Kilo abgenommen. Ich schaute aus dem Fenster und es fing an zu regnen. „Na wunderbar, das hat mir noch gefehlt.“ Meine Mutter meinte gleich, Regen am Hochzeitstag bringt Glück.Hochzeitstag_eTimK

Wir fuhren los. Das Standesamt war natürlich mitten auf dem Marktplatz, es war kalt und windig. Ich hatte eine Grippe, eine dicke Wange von einem entzündeten Weisheitszahn der mir vor 3 Tagen gezogen wurde und irgendwie auch kalte Füße. Dann kam er und stieg aus. Ich musste weinen, er sah wirklich toll aus in seinem Anzug und stolz und er kam zu mir und weinte auch. Da dachte ich kurz, alles wird gut.

Wir gingen rein und unser Hochzeitslied wurde gespielt. Bis heute eins meiner liebsten Lieder und einer meiner liebsten Filme. Ein Freund schnitt damals das Lied aus dem Film raus, da es noch keinen Soundtrack gab oder wir einfach nicht auf die Idee kamen.

Die Standesbeamtin fing an über uns als Paar und unsere gemeinsame Zeit zu reden. Sie hat das wirklich ganz toll gemacht. Wir übergaben uns die Ringe und waren verheiratet. So schnell ging es und die Gratulationen standen an. „Meine Wangen tun weh vom vielen in die Kamera grinsen. Ich sollte jetzt überglücklich sein aber ich bin müde und ich weiss auch nicht so recht…“

Zweifel kamen immer wieder

Wir gingen raus und es war wirklich sehr sehr cool. Es lief Musik, wir mussten ein Herz ausschneiden und dann kam ein total schicker Oldtimer angefahren und das war unser Hochzeitsauto. Damit cruisten wir dann erstmal los und machten unsere Bilder während die Gäste langsam nachkamen, für die Gruppenfotos.

So allmählich brachen wir in die Location auf und als wir da ankamen, kam das nächste Omen. „Haben die uns vergessen? Hier ist ja nix vorbereitet.“

Ich fragte höflich was denn los sei. Sie haben erst später mit uns gerechnet. Es ging dann recht schnell. Der Kuchen wurde aufgebaut. „Wen wollen die damit satt bekommen, 3 Kinder?“ Ich fragte wieder höflich wo denn der bestellte Kuchen ist. Oh da gab es wohl ein Missverständnis.

Die Gäste fuhren zum Konditor und holten Kuchen und ich versank im Erdboden. Wir aßen dann alle mit Verspätung und die Spiele gingen los. Der Tag verging recht schnell und wurde wirklich noch ganz lustig. Einige benahmen sich äusserst daneben und meine Mama war betrunken aber recht spät fielen wir alle ins Bett.

Am nächsten Morgen frühstückten wir noch mit ein paar Freunden und dann fuhr uns mein Vater nach Berlin zum Flughafen, denn es sollte ja sofort in die Flitterwochen gehen. Ich hatte mir wohl eine kleine Lebensmittelvergiftung zugelegt und mir war einfach soooooooo hundeelend. „Schlimmer gehts nimmer.“

Von der Hochzeitsreise fange ich jetzt lieber gar nicht an. Ihr könnt aber hier einiges nachlesen. Erwähnte ich dass ich inzwischen geschieden und nun mit der Liebe meines Lebens verheiratet bin?

Das war der 03.06.2006 und ich hab euch mitgenommen und wenn ihr auch Lust habt mir einen Tag in eurem Kopf zu zeigen dann verlinkt euch.

Ich und So

Ist heute Montag?- 12von12 im Mai

12. Mai 2016

12v12_MaiGuten Abend,

ja heute kommen 2 Beiträge, so ist das manchmal. Morgens die tollen 20 Tatsachen über und Abends eben die super Aktion von Draussen nur Kännchen. 12 Bilder am 12. des Monats und ich hab sogar dran gedacht. Es ist immer ganz schön mal zu sehen, was man so macht oder vergisst zu fotografieren.

Heute war jedenfalls ein komischer Tag. Heute war irgendwie Montag. Ich wachte auf und war noch gar nicht richtig wach. Der Prinz aber schon und wollte sofort wurschteln. Da bin ich natürlich dabei, denn das lässt mein Herz immer hüpfen. Dann machten wir uns fertig und frühstückten alle. Im Moment ist immer ein relativ großes Joghurtdrama am Morgen. Wir essen alle einen Joghurt jeden Morgen. Der Prinz kann sich aber schlecht entscheiden im Moment und möchte seinen Joghurt dann den vom Papa und dann meinen und jeder Joghurt muss in eine extra Schüssel mit einem extra Löffel, denn wenn Joghurt A mit Joghurt B in Berührung kommt dann bricht ein Orkan der Entrüstung los. Continue Reading

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen