Montagspost

Wenn Wörter tanzen, steht die Welt still

21. März 2016

Montagspost- Wörtertanz Wörter tanzenGuten Morgen meine Lieben,

hattet ihr ein schönes Wochenende? Unglaublich, dass schon wieder fast Ostern ist. Ihr habt doch schon alle tolle Osterdeko gebastelt oder? Wir haben am Wochenende nochmal Eier bemalt und der Prinz hatte großen Spass dabei. Ich bin einfach nicht so gut in der Feinmotorik und meine Kreativität hält sich immer in Grenzen. Ganz anders bei Johanna, meinem heutigen Gast. Mit Wörtertanz hat Sie etwas erschaffen, was ich mir immer gewünscht habe.

Aus Wörtern eine Melodie zu zaubern. Wörter tanzen lassen.

Heute wird es kein langes Interview geben, da ich Johanna und ihrer Kunst einfach den Raum geben will. Habt ganz viel Spass beim Träumen und versinken in den Wörtertanz.

Johanna

 

Wer bin ich?

Wer bin ich und wo komme ich her?

„Du hast mein Herz berührt und ich hab das erste Mal das Leben gespürt!“ (Auszug aus: Wir sind geblieben.)

Ich bin Johanna, 28 Jahre jung – geboren und aufgewachsen in Köln. Meine Familie kommt aus dem Norden und da ist auch ein Teil von mir geblieben. Immer, wenn ich dorthin zurückkomme, ist es ein Gefühl von „Heim gekommen zu sein“. Hier in Köln mag ich das multikulturelle, das Bunte, das Laute & Leise, die Kunst, das Kreative und die Offenheit der Menschen! Und natürlich, dass ein Teil meiner Familie ebenfalls hier ist. Ich mag es Zeit mit ihnen zu verbringen und mit ihnen Dinge zu erleben.als ich auszog

Der Norden und Ich: Es ist einer dieser Orte, an denen ich viel Inspiration einatme und gerne schreibe. Ich gehe durch die Natur, ich gehe am Wasser spazieren oder verbringe eine schöne Zeit mit tollen Menschen und sammel dabei Wörter und Gedanken ein.
Auch am Wasser und am Meer schreibe ich unglaublich gerne. So, wie ich es letztes Jahr an der Nordsee gemacht habe. Ich bin morgens im nassen Sand laufen gewesen und mich abends an Meer gesetzt, habe die Wellen rauschen gehört und den Text „Spuren im Sand“ geschrieben, in dem Text geht es vor allem darum, mit einem anderen Menschen eine glückliche Zeit zu haben – Wünsche und Träume zu teilen. Zu zweit, aber auch zu dritt. Es spricht eine Sehnsucht nach etwas du hast mein herz berührt_schrift großGemeinsamen – zusammen an. Hier ein kleiner Auszug aus dem Text:

„Ich geb‘ dir meine Hand
und folg‘ dir barfuß durch den Sand.
Siehst du die Spuren im Sand?
Du darfst sie berühren
und mich weiter entführen.“

hier gebliebenGedanken, Gefühle, Inspiration und Wörter kommen indem ich lebe und erlebe, was in mir und um mich herum geschieht. Es sind Beziehungen, Freundschaften, tiefe Gespräche, Unterhaltungen, Momente und Augenblicke, Trennungen und Abschiede. Es ist das Leben. Es ist ein Teil in mir und es sind Teile im Außen. Ich schreibe über mich, ich schreibe über Andere. Ich erlebe mich und ich erlebe Andere.

Ich sammele die Gefühle und Gedanken ein, fasse sie in Wörter und untermale sie mit Melodien. In etwa so, entstand mein Name “Wörtertanz”.

Er kam spontan und intuitiv in meinen Kopf! Ich habe in einem Tanzseminar Wörter zum Tanzen gebracht, mein erstes Lied vorgestellt und zu Hause angekommen – war mir klar, dass meine Künstlerseite WÖRTERTANZ heißen wird.

Ein wunderschönes Gefühl war der Zeitpunkt, an dem ich hören und lesen durfte, dass die Texte bei den die melodie auf dem weg zu dirLeserInnen ankommen. Sie berühren. Sie treffen. Die Anderen finden sich wieder oder eben auch nicht. Je nach Lebenslage und Gefühl wird es entweder berühren oder nicht.

Letztes Jahr kam dieser Moment, an dem ich Lust und Mut hatte, meine Texte zu veröffentlichen. Bereits in meiner Jugend habe ich viel Musik gehört und auch Gedichte oder Texte geschrieben. Danach eine sehr lange Zeit nicht mehr. Umso glücklicher bin ich, letztes Jahr wieder dazu gestoßen bin. In einer schwierigen Phase meines Lebens, in der es mir sehr viel Kraft gegeben hat, darüber zu schreiben. Das Schreiben und die Musik sind ein wunderbarer Kanal, um Gefühle und Gedanken auszudrücken.

„Es gibt Tage, an denen du mir so nah kommst –
doch gefühlt meilenweit weg stehst.
Es gibt Stunden in denen du mich sanft einfängst
Und dann voller Angst vor mir wegrennst.“ (Auszug aus: Wirklich?).

Wörtertanz- wenn Wörter tanzenZunächst habe ich meine Texte mit meiner Schublade und mit nahen Freunden geteilt, jetzt entsteht um mich herum mehr und mehr die Veröffentlichung von Texten. Ich habe große Lust und werde für die ein oder andere Band oder Künstler schreiben. Es ist ein schönes Hobby, dabei soll es derzeit auch bleiben. Ich liebe es zu schreiben und musikalisch zu sein und es gelingt mir am Besten, wenn ich es mache, wenn mir danach ist. Wohin der Weg wohl führen mag? Das werden wir sehen. Ich lasse geschehen und wende mich der Sonne zu!

Auf diesem Weg begleiten mich seit Jahren wunderbare Künstler, wie Alin Coen, Wird sind Helden, Bosse, Wolfgang Müller, Gisbert zu Knyphausen und frisch im letzten Jahr Phela! Sie begleiten mich, sie inspirieren mich und sie machen wunderbare Musik.

Ich bin immer auf der Suche nach mir und nach Neuem in mir – vermutlich deshalb bin ich in dieser Phase meines Lebens genau hier gelandet.

 

Ein besonderes Schmankerl ist natürlich eine Liveperformance und die hab ich jetzt für euch.

Vielen lieben Dank Johanna, es ist unglaublich, was Du kannst und wie Du es zum Ausdruck bringst. Ich freue mich sehr, dass Du mich angeschrieben hast und ich hoffe noch viel mehr, dass Du wirklich mal einen Text für mich schreibst. Ich wünsche Dir viele tausende Fans und werde Dich im Auge behalten.

Was meint ihr, gefällt euch das, was Johanna hier zaubert? Spielt ihr Instrumente oder könnt sogar singen?

Wir lesen uns nächsten Montag wieder.

Eure Glucke

 

Teilen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Es ist nicht nur ein Montag… 21. März 2016 at 10:25

    […] Wenn Wörter tanzen, steht die Welt still […]

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close