Kochen und Backen

Kürbiscremesuppe mit einigen Überraschungen

10. September 2015

IMG_3370

Hallo meine Lieben,

der Herbst ist da und mit dem Herbst kommen wieder die Suppen und Eintöpfe auf den Speiseplan, sowie der Kürbis. Wir versuchen im Herbst und Winter, jedes Wochenende ein Süppchen zu kochen und letztes We ging es los.

Meine Mama war vor einer Woche zu Besuch und hat ihren Garten geplündert und uns einige Leckereien mitgebracht. Unter Anderem auch 2 Hokkaido Kürbisse. Ja und da war recht schnell klar welch Süppchen das Erste ist, was ich kochen werde.

Wenn ich Eintöpfe zubereite, dann mache ich immer eine relativ große Menge und friere einiges ein. Mein Rezept ist demnach nicht für eine Mahlzeit gedacht sondern ca. für 5, also bitte beachtet das.

Here we go. Für meine Überraschungs-Kürbiscremsuppe benötigt ihr:IMG_3354

  • 2 kleine Kürbisse
  • 4Möhren
  • 4Kartoffeln
  • ca. 1cm dickes Stück frischen Ingwer
  • Chili
  • ein TL Zucker
  • 1Liter Gemüsebrühe
  • 1 Becher Sahne oder 1 Dose Kokosmilch
  • etwas Butter
  • ein Pürierstab

Ihr zerkleinert erst mal die Kürbisse, Möhren, Kartoffeln und den Ingwer. Das Gute bei Hokkaido ist, man kann die Schale mitessen und auch bei den Möhren, lasse ich die Schale dran. Wenn ihr alles in mundgerechte Stücke zerkleinert habt, nehmt ihr euch einen großen Topf und schaltet ihn auf höchste Stufe und gebt Butter hinein.

Wenn die Butter zerfließt kommt ein Teelöffel Zucker dazu. Nun gebt ihr nach und nach den Ingwer, Pfeffer und ein bisschen Chili(so wie ihr es mögt, entweder getrocknet aus einer Mühle oder eine kleine Schote), hinzu. Alles schön Rühren. Jetzt kommen die Möhren, der Kürbis und die Kartoffeln.

Ich „röste“ im Prinzip alles etwas an. Bitte aufpassen, das nichts anbrennt.FullSizeRender

Nun kommt ein Liter Gemüsebrühe hinzu und die Sahne oder die Kokosmilch. Jetzt lasst ihr alles einmal aufkochen und schaltet dann auf kleinste Stufe runter.

Ca. 30-40 Minuten lasst ihr alles mit Deckel vor sich köcheln.

Ihr merkt ja, wann der Kürbis komplett weich ist. Nun püriert ihr alles ganz ganz fein und fertig ist eine leckere Kürbiscremesuppe.

Ich habe dazu noch Brötchen halbiert und mit Walnußöl eingerieben und getoastet. Ebenfalls habe ich einen kleinen Tropfen Walnußöl, beim Servieren in die Suppe getan und etwas dunkle Balsamicocreme. Aber man könnte auch Kürbiskernöl oder geröstete Kürbiskerne nehmen.

Die Suppe kann man natürlich auch ohne Möhren, Kartoffeln und Ingwer zubereiten aber dann ist Sie nicht ganz so gut und ihr braucht mehr Kürbis.

Lasst es euch schmecken.

Welche Suppe sollte ich mal für euch ausprobieren? Ideen? Die kalte Jahreszeit ist lang.

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply 1000 Fragen an Dich selbst- Teil 7- Was ist Erfolg? ~ Glucke und So 22. Februar 2018 at 20:41

    […] ist ganz unterschiedlich aber meist als Vorspeise meine leckere Kürbissuppe. Hauptgang gibt es öfters Paprikaschoten und als Dessert einen Kuchen oder ein […]

  • Reply Dani´s Kürbis-Kichererbsen-Topf-Herbstgericht des Jahres ~ Glucke und So 11. Oktober 2017 at 7:18

    […] ihr seht aus Kürbis kann man nicht nur Suppe oder Ofengemüse machen. Es gibt unzählige Varianten. Für diesen Anlass habe ich euch auch ein […]

  • Reply Unser Osterwochenende in Bildern ~ Glucke und So 27. März 2016 at 19:26

    […] Vom Frühstück und Mittagessen und gammeln am Vormittag habe ich gar keine Fotos gemacht. Es gab Pancakes nach Rezept von Berlin Mitte Mom und Kürbissuppe nach meinem Rezept. […]

  • Reply Kürbis-Birnen-Flammkuchen ~ Glucke und So 12. September 2015 at 18:30

    […] letzte Woche ging mein 1. Kürbisrezept der Saison an den Start. Da Kürbis, einfach so vielfältig ist und auch gesund, dachte ich mir, […]

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close