Montagspost

Bayrisch aus ganzem Herzen

15. Februar 2016

Guten Morgen,

habt ihr gestern einen verliebten Tag mit euren Partnern verbracht? Was habt ihr denn gemacht? Wir haben das ganze Wochenende wieder gefühlt nur gegessen. Der Prinz steckt wieder mitten in seiner Autonomiephase und wir kuscheln doppelt so viel als sonst. Man könnte also sagen das wir vor Liebe geschlemmt und gelebt haben. Ich sehe immer noch überall Herzchen und gebe mich der Romantik noch ein bisschen hin und genau deswegen gibt es heute eine sehr rührende Montagspost mit Michaela von Aus ganzem Herzen.

aus ganzem Herzen

Bildrechte : aus ganzem Herzen

Sie ist eine treue Leserin und wollte gerne bei meiner Montagspost mitmachen. Sie hat einen tollen Gastbeitrag vorbereitet der mitten ins Herz geht. Aber vorher wollte ich natürlich noch ein bisschen was von ihr wissen.

Viel Spass.

Michaela Wirtin Bayerin Mama

Bildrechte bei aus-ganzem-herzen.de

Liebe Michaela, schön das Du heute hier dabei bist, stell dich doch bitte kurz vor?

Ich bin Mama von drei kleinen Kindern, verheiratet und Wirtin vom Arzbacher Hof. Ich schreibe über Menschen, die uns begegnen und inspirieren. Dinge die mir am Herzen liegen. Geschichten aus dem Isarwinkel und über unser ganz alltägliches Leben als Familie in einem bayrischen Wirtshaus. Außerdem versuche ich die besonderen Orte und Momente für dich zu finden, um sie hier mit dir zu teilen. Ausflugsziele, Rezepte, Gastro- und Familientipps… mit inbegriffen. Meine Gedanken & Texte kommen aus ganzem Herzen und ich würde mich so freuen, wenn du bei mir und meinem Blog vorbei schaust. 

Waren drei Kinder dein Wunsch?

3 Kinder aus ganzem Herzen

Bildrechte bei aus-ganzem-herzen.de

Ich habe mir immer eine große Familie gewünscht, auch wenn wir das früher gar nicht bewußt war. Meinem Mann ging es glaube ich immer ähnlich 😉

Würdest du dein Leben noch einmal genauso leben wie jetzt?

Ja, unbedingt. Mit all den schönen Augenblicken und auch mit den Dingen, die ich jetzt vielleicht anders machen würde. Weil nur daraus,  daß ich sie genau so erlebt habe, konnte ich lernen. Jede Entscheidung machte mich ein Stück mehr zu dem Menschen, der ich heute bin.

Familie aus ganzem Herzen

Bildrechte bei aus-ganzem-herzen.de

Wie ist deine Selbstständigkeit?

Ich liebe es! Auch wenn es nicht immer einfach ist und es auch immer so sein wird, daß man zwischen Familie und dem Arzbacher Hof hin und herspringt. Wir leiten ja auch noch „nebenbei“ den Alpencampingplatz mit immerhin 100 Stellplätzen. Aber es macht es auch schon um vieles leichter, daß mein Mann und ich unseren Betrieb zusammen leiten. Jeder hat ein klares Aufgabengebiet, wobei meines eindeutig mehr auf Familie ausgerichtet und das meines Mannes mehr auf den Arzbacher Hof. Meine Eltern sind mit über 70 auch noch fit und leben mit uns im Hof. Eine große Hilfe, was die Kinderbetreuung angeht. Ich glaube man muß das was man tut einfach lieben, alles andere kommt von ganz alleine. Und unsere Familie steht unterm Strich an erster Stelle.

Wie möchtest du deine Kinder erziehen?

Strand_aus_Ganzem_Herzen

Bildrechte bei aus-ganzem-herzen.de

Ich mag den Ausdruck erziehen gar nicht so gerne, weil er sich so anhört, als würde man an seinen Kindern zerren und ziehen, um sie nach unserem Ideal zu formen. Ich glaube schon daran, daß Kinder ihre Grenzen brauchen, möchte die aber liebevoll für sie abstecken. Für uns ist es einfach nur ein Segen, daß wir sie auf unseren Weg begleiten dürfen. Da bedeutet, heraus zu finden, wo ihre Talente und Stärken liegen, weil ich überzeugt davon bin, daß ist es letztendlich was uns Menschen antreibt. Unsere Kinder wachsen sehr frei auf, umringt von den Alpen, Seen, Bächen, Flüssen und Wälder. Wegen dem Arzbacher Hof in dem wir ja auch alle leben, sind sie es gewohnt viele Menschen um sich zu haben. Neben unseren Gästen haben wir zur Zeit 16 Mitarbeiter bei uns eingestellt, das alleine ist schon eine große Familie.

 

Liebe Glucke ich danke dir so sehr, daß ich bei deiner Montagspost dabei sein darf! Mein allererste Gastbeitrag 😉

Ich wünsche dir weiterhin ein lustiges, glückliches und langes Leben mit deiner zauberhaften Familie und dem kleinen Prinzen,

aus ganzem Herzen deine M.

Jetzt möchte Michaela noch gerne ihrem Sohn etwas sagen.

Geliebter Sohn,

Schifoan_Aus_ganzem_Herzen

Bildrechte bei aus-ganzem-herzen.de

du bist vor ziemlich genau 5 Jahren zur Welt gekommen. Am gleichen Tag wie dein Papa. Genau vor zehn Jahren ist er mir in Südamerika über den Weg gelaufen und ich durfte mit ihm diesen für uns so besonderen Tag zum allerersten Mal feiern. Glaubst du an Zufälle? Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß uns das Leben ein großes Geschenk direkt vor die Füße gelegt hat. Die vielen kleinen Begebenheiten, die wir dann Zufälle nennen, sind nur eine Art Verpackung. Als wollte jemand sicher gehen, daß dieses Geschenk auch nicht übersehen und als ganz besonders empfunden wird. So wie du. Nein, dich hätten wir ganz sicher nicht übersehen können. Auch ohne Verpackung. 

Du bist umringt von Frauen. Eine große Schwester zu der du aufschaust und eine kleine Schwester die du beschützt. Und du bist in beiden richtig gut, als kleiner und als großer Bruder. Du bist stark, wild, laut, lebendig und weißt trotzdem schon ganz genau wie deine Schwestern so ticken. Denn eins ist sicher, Mädchen sind anders. Du würdest dir niemals freiwillig irgendeine Art von Schmuck umhängen, stundenlang Bilder ausmalen oder Gummibänder flechten. Dafür könntest du ewig Holzstäbe schnitzen, Traktor fahren oder einfach nur draußen spielen und Baumhäuser bauen.

Manches Mal, mitten in der Nacht, wenn alles leise ist und du mit verzottelter Wuschelmähne zu uns ins Bett schlüpfst, dann kann ich es vor mir sehen: Dein zukünftiges Ich. Zugebender Maßen besteht das aus meinen Wunschvorstellungen für dich und eine Summe dessen, was ich dir mit auf den Weg geben möchte. Im Augenblick stehen wir alle ganz eng zusammen, wie ein Kreis summender Bienen der an einer Honigwabe fest klebt und ich wünsche mir, daß diese Verbindung, die mit Abstand das intensivste, wunderschönste ist, daß ich jemals gefühlt habe, ein Leben lang erhalten bleibt.

Denn so glaube mir, darauf kommt es letztendlich an, daß wir immer in Verbindung bleiben mit den Menschen dir wir lieben. Ich wünsche mir, daß du dem Weiblichen dienst. Das du Frauen schätzt und ehrst ohne darüber nach zu denken, einfach weil es für dich das Natürlichste überhaupt ist und weil Männer und Frauen für dich gleich wertvoll sind. Ich wünsche mir, solltest du einmal selbst Papa werden, daß du zu dieser Sorte Väter gehörst, die mit ihren Kindern Drachen fliegen, Sandburgen bauen und in Regenpfützen springen, wenn andere lieber zuhause bleiben. Und ich wünsche mir, daß du weiterhin der hervorragende Geschichtenerzähler bleibst, der du jetzt schon bist. Das du viel Humor und Phantasie hast, um dir das Leben aus allen Blickwinkeln vorzustellen.

Wenn du einmal nicht weiter weißt wirst du so immer einen Weg finden, der dich ans Ziel führt. Wie bei einem Labyrinth, bei dem du dich langsam und geduldig zum Ausgang vortastest. Ich wünsche dir, daß du glauben kannst. An dich selber, aber auch daran daß da immer noch eine Kraft über uns ist. Eine Kraft die allumfassender, weiser und viel mehr Einsicht in die Dinge hat als wir. Vertraue darauf, wenn es einmal dunkel werden sollte, bevor du den Weg aus dem Labyrinth gefunden hast. Du wirst sehen, ganz unverhofft erscheint von irgendwo her ein kleines Licht, welches dir den Weg leuchten wird. Ich wünsche dir, daß du ziemlich genau spüren kannst, wer du in Wirklichkeit bist und was dich glücklich macht. Denke daran, das Beste im Leben ist es einfach vor sich herzuleuchten! Sei offen und freundlich zu den Menschen um dich herum. Sei mutig und scheue dich nicht anderen zu helfen.

Wir alle stecken manches Mal in Situationen fest aus denen wir ohne fremde Hilfe nicht heraus kommen würden. Zu Helfen bedeutet auch für dich zu wachsen und innerlich größer zu werden. Lerne auch Hilfe anzunehmen, wenn du sie brauchst. Sei demütig dem Leben gegenüber, siehe nichts als selbstverständlich an und du wirst dankbar und weitsichtig werden. Wenn du einmal deine Richtung im Leben gefunden hast, dann glaube an dich, laß dich nicht verunsichern. Arbeite hart an dir und ich verspreche dir, alles das für dich von Bedeutung ist wird zu dir kommen, wenn es an der Zeit ist. Und zum Schluß wünsche ich dir, daß du immer so lieben kannst, wie du es jetzt tust.

Das du ein großer, starker (innerlich) Mann wirst, mit einem grenzenlosen, liebenden Herzen. Das du gütig bist und trotzdem deinen wachen Verstand behältst. Und irgendwann, daß weiß ich, da werde ich dich noch einmal loslassen müssen. Dann werde ich mich an die Zeiten zurück erinnern, als du dich müde und schlafgetrunken an uns gekuschelt hast, um uns leise ins Ohr zu flüstern, wie lieb du uns hast. Mein Herz wird brechen, aber einfach deswegen, weil ich soviel Liebe für euch, für dich empfinde, daß es aus dem Gefühl des Überflusses geschieht.

Ich werde dich ziehen lassen, wie einen mutigen Indianerjungen der in die Prärie hinausreitet, um sich selbst zu finden. Ich werde dir zwischen Sonnenuntergang und hereinbrechender Nacht (du weißt ich bin hoffnungslos romantisch) zu rufen: geh wohin dein Herz dich trägt! Weil ich dann weiß, daß du glücklich sein wirst und daß es genau dieses Herz ist, daß dich immer wieder zu uns zurück kehren läßt.

Aus ganzem Herzen, deine Mama

 

Hachz, liebe Michaela, vielen vielen Dank das Du mich gefunden hast und ich somit auch Dich und deinen Blog.  Du schreibst wirklich aus ganzem Herzen und mitten ins Herz. Dein Sohn wird sich bestimmt freuen, wenn er diesen Brief irgendwann mal lesen kann. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns mal treffen werden denn der Arzbacher Hof ist genau nach unserem Geschmack. 

Was würdet ihr denn euren Kids mit auf den Weg geben? 

Ich bin noch immer ganz gerührt und hoffe ich besucht Michaela mal auf ihrem Blog oder bei Facebook. Sie freut sich ganz bestimmt.

Wir lesen uns nächsten Montag wieder.

Eure Glucke

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply 20 Tatsachen über den Arzbacher Hof ~ Glucke und So 17. November 2017 at 21:19

    […] Gast habe ich heute wieder eine ganz ganz liebe Bloggerin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Michaela von aus ganzem Herzen, hat mich schon in der Montagspost verzaubert. So viel Wärme, Liebe und Herz habe ich selten in einer Person gespürt. Es war klar, dass ich Sie […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das:

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen