Browsing Tag

Erziehung

Ich die Glucke

Frei mit Drei Teil 6-Die Autonomie zeigt ein neues Gesicht

21. September 2016

freimitdrei_autonomieDa dachte ich meine Serie neigt sich dem Ende zu und zack wird eine neue Phase so unerträglich, dass ich einfach darüber berichten muss um vielleicht auch Tipps zu bekommen, wie ich bzw. wir besser damit umgehen können.

Aber ganz von vorne.

Autonomiephase kennen alle Eltern oder?

Die einen streifen Sie nur und die Anderen erleben die Hölle auf Erden und ich spreche da von allen Seiten.

Die Kinder erleben eine unglaubliche wichtige Phase und die Eltern müssen zwangsläufig da mit durch, Das kann hier und da schon mal zu extremen Reaktionen führen und Tränen auf beiden Seiten sind vorprogrammiert.

Bis jetzt konnten wir uns mit der Wut, dem Zetern und Weinen ganz gut arrangieren. Das Mantra, das alles nur eine Phase ist, hilft mir wirklich immer.

Bin ich gut drauf, sitze ich das mit einer Arschbacke ab wenn der Prinz neue Synapsen bildet.

Das was aber seit ca. 3 Wochen hier passiert, bringt selbst meinen sehr rationalen Mann aus der Spur. Der Prinz ist wütend auf einen von uns und das sehr explizit. Meistens auf meinen Mann.

„Ich möchte ein Eis.“ Der Papa will ihm eins holen. „Nein, das macht die Mama.“

Klingt jetzt harmlos aber das geht so weit, das mein Mann, der neben ihm am Esstisch sitzt, sich woanders hinsetzen soll. Ihn nicht anschauen soll. Ihm nicht helfen soll und ihm nichts geben soll.

Schaut einer von uns komisch oder falsch oder reagiert komisch oder falsch, dann kommt es zu einem wirklich schlimmen Anfall von Trauer, Wut und Unverständnis.

Ich unterstütze meinen Mann und unterstütze den Prinzen. Ich weiss nicht mehr in welche Richtung ich laufen muss. Wie geht man damit um? Woher weiss ich ob es zur Autonomie gehört oder er wirklich böse auf einen von uns ist, weil wir ihm unrecht getan haben? Ich male mir immer die schlimmsten Szenarien aus. Ist es eine Grundabneigung gegen Männer? Ist ihm was zugestoßen?

Der Papa und er waren immer ein Team. Sie gehören einfach zusammen.

Diese Liebe ist magisch und ich schaue den Beiden so gerne beim Spaß haben zu und jetzt ist alles irgendwie sehr schwierig.

Es verursacht Streit auf allen Ebenen und raubt Kräfte, die wir doch brauchen um gemeinsam durch diese Phase zu gelangen.

ich vermute es ist ein Austesten des Gegeneinander Ausspielens. Wer gibt mir mehr Freiräume? Wer gibt mir mehr Spielraum? Wer ist inkonsequenter?

Wer ist der Good Cop und wer der Bad Cop?

All diese Fragen stellt er sich sicherlich auch wenn ich es eben nicht weiss, da ich nicht in seinem Kopf bin. Da mein Mann und ich sowieso in einigen Erziehungsfragen anders denken sind wir ja das gefundene Fressen für diese Phase.

Herrje… es ist echt manchmal unerträglich. Mein Mann tut mir dann leid obwohl er weiss, dass er nicht explizit gemeint ist aber ich bin viel emotionaler. Der Prinz tut mir leid, da er soviel verarbeiten muss Ich will jeden schützen aber eigentlich mache ich es dann wahrscheinlich viel viel schlimmer.

Meine eigenen Gedankengänge sind wahrscheinlich viel zu kompliziert um ein klares Bild zu haben.

Die übliche Autonomie und sonstigen Wutanfälle sind wirklich ein Witz dagegen. Jedenfalls für mich und ich bin echt gespannt, wie das bei euch abläuft und wie ihr das hinbekommen habt, dass alle halbwegs zufrieden aus so einer Situation wieder rausgehen.

Ganze Tage werden davon geleitet und alle gehen unzufrieden ins Bett, da alle kaputt von den Kämpfen sind. Wie lange geht das und wann wird es besser und was weiss mein Kind nach dieser Phase?Ich will dazu keine Fachbücher lesen sondern gerne von euch etwas dazu wissen.

Helft uns, helft dem Prinzen.

Eure Glucke

 

Ich die Glucke

Bin ich ein Leitwolf oder eher auf Kuschelkurs aus?

25. Februar 2016

Leitwoelfe_Familie- LeitwolfAlles was Eltern seit Jahrhunderten wollen ist, das ihre Kinder glücklich werden. Zumindest denke ich, dass dies zu dem wichtigsten Wunsch aller Eltern gehört.

So einfach das klingt, so kompliziert ist die Umsetzung.
Wird man Mama oder Papa, denkt man, man hat eine Richtung im Kopf, wie man sein Kind „erziehen“ oder begleiten möchte, um sich irgendwann allein in dieser großen verrückten Welt selbstbewusst zurechtzufinden.

Die Realität ist aber, dass sich diese Richtung recht schnell im Kreis drehen kann. Einflüsse sind das eigene Wollen, die eigenen Prinzipien und ganz klare Vorstellungen davon, wie das gemeinsame Aufwachsen ablaufen soll. Hinzu kommen die Erfahrungen der eigenen Kindheit. Die einen wollen es genauso wie ihre Eltern machen und die anderen würden einen Teufel tun und versuchen alles ganz ganz anders zu machen. Die wenigsten denken sich gar nichts. Alle haben eins gemeinsam, Sie arbeiten zu sehr an dem was Sie wollen, statt es einfach zu tun. Continue Reading

Ich die Glucke

Wieso die Bedürfnisse meines Kindes oberste Priorität haben?

17. Dezember 2015

Es entbrannte eine hitzige Diskussion unter BloggerInnen. Auslöser war diese Aussage:

„Wieso werden Mamas/Eltern-Schlaf-Bedürfnisse über die Kinder gestellt?….(..).“

Logo_Apfel_Liebe

Unsere Kinder legen ihr Leben in unsere Hände

Es gab wie bei fast jedem hitzigen Thema zu Elternschaft, sehr unterschiedliche Lager. Frau Chamailion nahm das zum Anlass und fragte uns, ob wir nicht dazu schreiben möchten. Continue Reading

Ich die Glucke

Der Schnuller aka Suno

20. November 2015

Schnuller aka Suno. So nennt der Prinz liebevoll seinen Schnuller.

Als Kinderlose und dann schwangere Hormonbombe waren das zwei deutliche Aussagen von mir:

„Mein Kind braucht keinen Schnuller.“

„Mit spätestens 2 ist der Schnuller weg, da das Gebiss sonst irreparable Schäden hat.“

 

 Der Prinz ist jetzt 28 Monate alt und ihr ahnt es sicher schon, er nimmt seinen Schnuller ähmmm Suno immer noch gern. Continue Reading

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen