Do it Yourself

Wie ich aus einer Gartenbank eine Matschküche baute?

10. Mai 2016

Matschküche_GartenDer Wahnsinn, das ist mein 400. Beitrag und ich finde es unglaublich. Hachz, mein kleines Blogkleinkind, wir Zwei…. Auf die nächsten 400 würde ich sagen oder?

Mein Muttergen beflügelt mich immer wieder etwas zu basteln oder zu bauen. In den letzten Monaten habe ich immer wieder tolle Matschküchen bestaunt. Bei Susanne von Geborgen Wachsen, die ja bekannt ist für ihre handwerklichen Fähigkeiten habe ich auch eine ganz Wunderbare gesehen.

Da wir im Moment einiges in unserem Garten neu gestalten habe ich den festen Entschluss gefasst, für den Prinzen eine Matschküche zu bauen.

Oft dauert es dann noch eine Weile bis ich das umsetze aber dann gehts los. Ich fuhr also zum Möbelschweden um mir Inspiration zu holen. Ich wollte eigentlich nicht viel ausgeben und am liebsten aus bestehendem Material etwas bauen.

Ursprünglich war auch geplant viel Metall zu verarbeiten aber das musste ich recht schnell ad Acta legen. Wieso? Unser Garten ist sehr feucht und immer nass. Alles was da steht, muss Feuchte gut aushalten und da eignet sich Kunststoff einfach besser. Es ist wetterfester und wenn Wasser einprasselt dann macht es auch nicht solche blecherne Geräusche. Die bunte Vielfalt ist auch toll.

Ok.Wir rannten ein paar Stunden durch die Regale und am Ende war es doch wieder die Anfangsidee. Recht schnell entschied ich, dass ich unsere bestehende Gartenbank nutzen werde und daraus die kleine Küche baue.

Also was brauchte ich für meine Matschküche:Matschküche_Zubehoer

-Die Gartenbank

-Eine Spüle

-Zubehör für eine Küche wie Teller, Becher, Besteck

-Holzschutzlasur und einen Buntlack(beides schadstoffarm,Lösungsmittelfrei und für Kinderspielzeug vorgesehen

-eine Stichsäge

-einen Schleifschwamm

-2 Holzbretter für ein Balken und Regalboden

Ok, die Gartenbank hatte ich schon, den Rest habe ich gekauft und insgesamt 70€ ausgegeben. Es wurde etwas mehr wegen der Lasur und dem Buntlack. Die Speziallacke für Kinder sind einfach teurer. Aber es ist mir wichtig, wenn ein Kind oft damit in Berührung kommt, dass es auch geeignet ist. Die Lasur nehmen wir ja für alle unsere Gartenmöbel und demnach hält Sie eine Weile.Matschküche_Spuelenzuschnitt

So und dann gings nach Hause und ich wollte loslegen. Ich entschied mich auch für eine Kunststoffspüle. Diese musste ja nun in die Bank integriert werden. Also durfte ich zum ersten Mal eine Stichsäge benutzen. Das hat riesigen Spass gemacht. Dann bohrten wir die Stahlleiste an, an die die Aufbewarungsbehälter gehangen werden.

Jetzt wurde es kniffliger, da eine Gartenbank ja keine Regalböden hat. Ok. Wir wollten einen Längsbalken anbringen und ein Brett daran Matschküche_Regalbodenbefestigen um einen Regalboden zu schaffen.

Leider war mein Akkuschrauber viel zu schwach für das Lerchenholz. Also musste schweres Geschütz aufgefahren werden und der Bohrhammer kam zu Einsatz.

Bitte achtet immer darauf Edelstahlschrauben zu benutzen. Andere Schrauben rosten einfach sofort weg.

Dieses Gebohre dauerte etwas länger als geplant aber dann waren wir schon fast fertig. Nun ging es an die Feinheiten. Wir schliffen das Holz etwas ab und fingen an alles mit Lasur zu überziehen und einzelne Streben mit Kiwifarbenenem Buntlack zu streichen. Auch der Längsbalken und der Regalboden bekamen eine schöne Kiwifarbe. Die Herdplatten wurden ebenfalls grün. Ich bin sogar am Überlegen, noch eine weitere Farbe zu kaufen um es noch etwas bunter zu gestalten.Matschküche_Herdplatten

Durch die tolle Sonne trocknete alles super schnell.

Am nächsten Tag zeigte ich alles dem Prinzen und er legte sofort los und kochte für uns Sandschlammsuppe. Er ist so begeistert, da er überall gut rankommt und endlich matschen kann ohne Pause. Will er sich setzen, dann setzt er sich eben auf die Herdplatten. Will er neuen Sand holen, kann er das sofort tun, da ich auch seinen Sandkasten fast ebenerdig daneben gebaut habe.

Seine Augen strahlten und so waren wir alle glücklich. Mein nächster Plan ist ein Tipi. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Ein großes Dankeschön auch nochmal an den Onkel und die Oma vom Prinzen, die haben fleissig mitgeholfen und sogar mitfinanziert.

Wie findet ihr denn die Matschküche?

Eure Glucke

You Might Also Like

30 Comments

  • Reply ideas4parents | Unsere Lieblinge #9 - 5 tolle DIYs - ideas4parents 19. Juni 2017 at 8:02

    […] Eines unserer allerliebsten DIYs überhaupt ist die tolle Matschküche von der lieben Glucke. Diese hat sie einfach aus einer ganz normalen Gartenbank gebaut. Sieht total schick aus, findet ihr nicht? Und eine Menge Spaß hat man auch beim Basteln. Eine Anleitung findet ihr in unseren Aktivitäten, oder ausführlicher auf Glucke und So. […]

  • Reply WiB vom 10-11.06.17 mit Amigo und pimp my Matschküche ~ Glucke und So 12. Juni 2017 at 7:54

    […] Ich wollte mich etwas hinlegen und dann noch das Haus etwas putzen. Saugen und wischen und die Matschküche vom Prinzen brauchte unbedingt einen […]

  • Reply James 5. Juni 2017 at 14:33

    Echt klasse idee

  • Reply Von Drachen, anderem Geflügel und Wasserspielen - Freitagslieblinge // 2.06.17 - Puddingklecks 2. Juni 2017 at 10:08

    […] so viele tolle Texte entdeckt. Da war zum einen die Anleitung zu einer Matschküche der Dani von Glucke und so, zum anderen der wirklich geniale Kuchen bei Lara von Dreamingtoday. Doch am meisten und […]

  • Reply WiB 06.-07.05.17 mit spontanem Trip & Gewinnern ~ Glucke und So 7. Mai 2017 at 19:16

    […] den Rasen vertikutiert-also belüftet und dann Samen und Dünger verteilt. Der Prinz war mit seiner Matschküche beschäftigt und ich arbeitete ein bisschen und bekam mit, dass in Darmstadt der 1. […]

  • Reply 101 Beschäftigungsideen mit Kindern › nordhessenmami.de 19. Februar 2017 at 14:47

    […] eine Matschküche bauen […]

  • Reply ideas4parents | Familie nach Umzug, beim Möbelaufbau und in der Matschküche - wie lernen wir schnell Geduld? 11. November 2016 at 7:10

    […] Matschküche haben wir uns vom Blog „Geborgen wachsen“ abgeschaut. Auch Dani hat bei „Glucke und so“ schon ein schönes Modell aus einer Gartenbank gezaubert. In der Matschküche spielen Kinder frei und entwickeln auch ohne Vorgaben Ideen, was wie benutzt […]

  • Reply Biovegan gärtnern mit Kindern – ein nachhaltiger, ökologischer Spielplatz – ÖkoHippieRabenmütter 9. November 2016 at 20:52

    […] Die Glucke Dani baute eine Matschküche aus einer alten Gartenbank – tolle Ideen und für mich… […]

  • Reply Sprossi 21. Mai 2016 at 20:30

    Toll! Wird nachgebaut…

    • Reply Dani 21. Mai 2016 at 21:25

      Oh dann hätte ich gerne ein Foto.
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply Kathrin 16. Mai 2016 at 7:03

    Die Küche ist wahnsinnig toll!! Wir wollen sie auf jeden Fall nachbauen 🙂 Wie heisst denn die Spüle beim Möbelschweden? Ich kann die Box leider nicht mehr finden, gibt´s die nicht mehr?

    DANKE!!

    • Reply Dani 16. Mai 2016 at 10:18

      Hi,
      die Box heisst Trofast und du findest Sie in der Kinderabteilung. Ganz viel Spass und über ein Foto freue ich mich sehr.

  • Reply Nina 13. Mai 2016 at 12:33

    Ahhh noch eine Frage: Wo hast Du die bunten Hängedinger her? 😉

    • Reply Dani 13. Mai 2016 at 13:35

      alles vom Möbelschweden und schick mir bitte ein Foto…
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply Nina 13. Mai 2016 at 12:32

    Megaaaa!!!! Baue ich nach! 😉 Vielen Dank für die coole Idee!!!

  • Reply Insider Dad Andreas 13. Mai 2016 at 8:17

    Wow Dani, diese Idee würden wir gerne in unserer ideas4parents App aufnehmen, wenn du magst! Schaut super aus!
    LG
    Andreas

    • Reply Glucke und So 13. Mai 2016 at 11:10

      Hi,
      na klar sehr gerne welch Ehre
      Lg

      • Reply Insider Dad Andreas 17. Mai 2016 at 10:22

        Hallo Dani,

        oh schön, das freut uns sehr 🙂
        Könnten wir die nächsten Tage mal telefonieren?

        LG
        Anreas

        • Reply Dani 17. Mai 2016 at 18:54

          hi,
          oh wusste gar nicht dass man dafür telefonieren muss?

  • Reply Nicole G 10. Mai 2016 at 20:13

    Wirklich klasse geworden, toll gemacht. Wir haben leider keinen Garten, sonst hätte ich es auch mal versucht.

    • Reply Dani 10. Mai 2016 at 21:16

      einen Keller vielleicht? Schade….

      • Reply Nicole G 10. Mai 2016 at 21:30

        Nur einen kleinen Kellerraum der nicht wirklich gemütlich ist.

        • Reply Dani 10. Mai 2016 at 22:05

          ach wie blöd… vielleicht habt ihr einen tollen Wasserspielplatz in der Nähe oder Freunde mit Garten?

          • Nicole G 10. Mai 2016 at 22:08

            Nein, alles nicht :-(. Aber einen kleinen Balkon und ein Planschbecken, besser als nichts.

          • Dani 10. Mai 2016 at 22:47

            na denn das ist doch auch was… dann kannst du zum Beispiel Zaubersand selber machen, hab ich auch auf dem Blog…

          • Nicole G 10. Mai 2016 at 22:56

            Ja, den habe ich auch gesehen, den werde ich mal versuchen. Sandspielzeug hat sie ja einiges, dann kann sie mal testen :-).

          • Dani 10. Mai 2016 at 22:57

            genau und den kann man super aufsaugen falls man nicht mehr mag….

          • Nicole G 11. Mai 2016 at 10:25

            Das ist super, weil wir auf dem Balkon so einen Rasenteppich haben.

  • Reply Kerstin (mamAhoi) 10. Mai 2016 at 7:30

    Totaaaaal cool!!! Da wird dein Prinz bestimmt den ganzen Sommer richtig Freude dran haben.

    • Reply Dani 10. Mai 2016 at 12:34

      ich glaube das ganze Jahr…ich gebe es zu ich spiele auch damit…Liebe Grüße

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das:

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen