Browsing Tag

Ich und So

Ich und So

Die Depression – Das Miststück

9. März 2016
depression

Depression Einsamkeit Vorwürfe SelbstzweifelDie Überschrift lässt schon tief blicken. Die Depression ist kein fast unsichtbarer Wegbegleiter mehr. Die Depression erfasst immer mehr Menschen und das auch immer heftiger. Das einzig Gute daran ist, das immer mehr Menschen sich trauen darüber zu reden. Man versucht die Tabumaske zu entfernen indem man seine Gefühle offenbart. Jedoch gibt es immer Menschen und Momente die man schützen möchte. Heute habe ich einer Gastschreiberin einen Platz auf meinem Blog gegeben, um über ihre Depression und ihren Leidensweg auf sehr gefühlvolle Art zu schreiben. Continue Reading

Ich und So

Unser System funktioniert so nicht mehr- Lasst uns Familien endlich aufstehen

24. Februar 2016

System nicht kompatibel allein gelassenWo fange ich an und wo höre ich auf. So viele Worte gibt es schon zu diesem Thema aber irgendwie ändert sich nichts. 

Gerade eben las ich genau das hier und wie soll ich es sagen. Meine Wut und Unverständnis, unserem System gegenüber wächst und wächst. 

Ich suche einen Job. Das ist schwerer als ein 6er im Lotto. Zumindest habe ich das Gefühl. Ach nein, es ist ganz einfach. Wenn ich doch endlich mal von meinem Prinzessinnenthron runter kommen würde und flexibel sein könnte. Dann, ja dann hätte ich 100 Stellen zur Auswahl. Denn ich bin ja gut ausgebildet aber mein Kind und meine Sturheit und mein Lebensmodell, das passt eben einfach nicht und das muss ich doch nun endlich mal verstehen.

Erst gestern schrieb mir ein Arbeitgeber wieder: „In unserem Team muss jeder flexibel sein.“ Aha. Wisst ihr was es für eine Stelle war? Eine Küchenhilfe. Ja ich schaue auch nach solchen Stellen. Es ist ja nicht so, als ob ich dem System auf der Tasche liegen wollen würde und deshalb schaue ich als ehemals Führungskraft auch auf Küchenhilfestellen. Meine Betreuerin bei der Agentur, sowie alle meine Freunde und Familie fassen sich an den Kopf. Und im Ernst, ich fasse mich auch an den Kopf.

Aber ich weiss, es ist ja meine eigene Schuld. Was wollen wir Familien eigentlich. Wir bekommen doch schon 1 Jahr bezahlten Urlaub, wenn wir unser Kind zur Welt gebracht haben und die Väter bekommen auch noch 2 Monate quasi dazu geschenkt. 

Das das Arbeitsrecht so vielen Arbeitgebern die Chance lässt, die Mütter danach rauszukicken, das ist normal oder? Was wollen wir eigentlich? Bei anderen gehts doch auch. Die hetzen von zu Hause in die Kita und dann ins Büro um dann wieder zur Kita zu hetzen, um das Kind abzuholen. Dann schnell nach Hause, nein wartet vorher noch schnell einkaufen gehen. Dann kochen, Kind noch kurz bespasen. Kind ins Bett. Eltern auf Couch! Feierabend! Nein, nein, der Geschirrspüler muss ausgeräumt werden. Die Wäsche stapelt sich bis zum Mount Everest. Aber was wollen wir denn eigentlich?

Viele managen das doch ohne Probleme. Familie, Babysitter, Kita und Freunde werden eingespannt, damit das Kind rund um die Uhr betreut ist und die Eltern arbeiten können. Oh nein das Kind ist krank. Wie kann es das wagen und den ausgetüftelten Plan durcheinander bringen. Was die Oma kann heute nicht? Ich habe ein wichtiges Meeting. Der Mann muss auf Geschäftsreise oder noch besser es gibt keinen Partner. Irgendwie muss es gehen. Die 10 Stunden Kita müssen ausgereizt werden, dann muss das Kind eben zu einer anderen Mutter mit nach Hause und dort hole ich es dann 20 Uhr ab um es schnell ins Bett zu legen, denn am nächsten Tag gehts 6:00 Uhr morgens wieder raus. Hoffentlich ist das Kind dann nicht schlecht gelaunt, das bringt wieder den ganzen Ablauf durcheinander. Ich will ja wenigstens einmal kurz was essen und einen Kaffee trinken.

Was ist eigentlich unser Problem? Es läuft doch alles super. NICHT

Gar nichts läuft. Egal welches Familienmodell. Egal ob Familie und Freunde in der Nähe. Egal ob Alleinerziehend( obwohl das nochmal zusätzlich hart ist) oder nicht.

Unser System ist nicht für Familien gemacht. Oder andersrum: Wir Familien passen nicht mehr in dieses bescheidene ach so soziale und gar nicht familienfreundliche System und das geht mir so dermaßen auf den Zeiger.

Ja und was will ich jetzt dagegen tun? Viele deutsche Paare tun schon etwas dagegen. Sie bekommen erst gar nicht ein Kind. Das kanns doch nicht sein. Wenn das so weitergeht dann können wir nicht mehr nur von Fachkräftemangel reden sondern von Menschenmangel. Denn Leute, irgendwann sterben wir aus. Es sterben jetzt schon mehr Menschen in Deutschland als neue geboren werden. 

Was macht ihr mit uns Familien? Ihr lasst uns im Stich. Ihr treibt uns in die Altersarmut. Ihr treibt uns in die Depression. Ihr treibt unsere Kinder in die Depression. Ihr wollt aus uns high Tech Marionetten machen. ABER habt ihr es schon gemerkt, die die aufmucken werden irgendwie mehr und trotzdem tut ihr rein gar nichts ausser was? 24h-Kitas? Immer mehr Betreuungsagenturen? Ein paar Trendy Firmen führen so langsam Home Office ein. Ja hallo wir leben im 21. Jahrhundert. Da sollte Home Office das Natürlichste auf der Welt sein. Unsere Technologie lässt mich wahrscheinlich beim Kacken auf dem Klo beobachten aber wir schaffen es nicht Jobs in Home Office umzuwandeln damit ich als Mutter mein Lebensmodell leben kann ohne zu verhungern oder mein Kind krank in die Kita bringen zu müssen um mir dann Sprüche von anderen Eltern und Kollegen und Kinderlosen anzuhören, was ich denn für eine Rabenmutter bin.

Ich hab die Schnauze so gestrichen voll. Seit über einem Jahr versuche ich meinen Beitrag zu diesem System, was mich nur mit Füßen tritt, zu leisten und was passiert? Ich kann meine Wände mit nicht vorhanden Absagen schmücken, da die Arbeitgeber es nicht mal für nötig erachten mir eine respektvolle Erklärung zu schicken, denn das kostet ja Zeit und Zeit ist bekanntlich Geld.

Aber was wollen wir eigentlich?????????? Wir hippen Eltern, die die älteren Generationen regelmässig zum Wackeldackel mutieren lassen. Uns gehts doch gut. Unseren Kindern gehts doch gut. Pahhhhhh…wo denn, wenn ich nicht so leben kann wie es für unsere Familie eben das Richtige ist. 

Ja in Frankreich gehen Frauen nach 2 Monaten wieder arbeiten und in Irland auch, ja und? Diese Familien leiden auch darunter und die Kinder sicher auch aber sie müssen, da auch da das System darauf aus ist, hochgezüchtete Astronauten ranzuziehen die einzig dafür da sind, dem System rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen damit wir weiter eins der reichsten Länder dieser Welt bleiben.

Was wollen wir dagegen tun? Unsere Politik versagt komplett. Wenn ich Plakate lese mit „Ja zur Familie“ „Für Mütter“ dann könnte ich nur kotzen. Wer sagt denn noch ja zur Familie??????

Was machen wir? Ich will was tun aber alleine oder mit 10 anderen Müttern bringt das rein gar nichts. Also ihr Familien, was machen wir dagegen, das unsere Gesellschaft und unser System nicht nur so tut als ob es total aufgeschlossen gegenüber Familien und Kinder ist??

Wir sind bestimmt fast 2000 Familienblogger, also habt ihr Ideen????? So geht es doch nicht mehr. 

Lasst uns gemeinsam was für all unsere verschiedenen Familienmodelle etwas tun, damit man mit Kindern auch noch zur Gesellschaft gehört und gesund und glücklich leben kann ohne sich zu rechtfertigen, sich zu schämen, sich zu zerteilen und am Ende nur noch als ein Häufchen Elend übrig ist!

Eure Glucke

Ich und So

Hinter den Kulissen meines Blog gings rund -um SSL uvm. #Werbung

23. Februar 2016

Blog Wartung SSL-UmstellungGuten Morgen ihr Lieben,

immer mal wieder wenn ich Zeit und etwas Geld übrig habe, versuche ich meinen Blog etwas zu verschönern. Sei es ein Logo, ein neues Design oder aber auch die Sicherheit und Suchmaschinenoptimierung. Ich bin ehrlich, der Blog kostet wirklich Geld und viel Arbeit und natürlich versuche auch ich, mich und den Blog etwas zu professionalisieren, um einen kleinen Nebenverdienst du erwirtschaften.

Da ich weder journalistisch ausgebildet noch in der IT-Branche tätig bin, ist es recht schwierig hier gelerntes Know How einzubringen. Demnach recherchiere ich neben den Themen zu meinen Artikeln auch noch, was ich inhaltlich und technisch verbessern kann. Wenn Suchmaschinenoptimierung(Seo), das heisst ich versuche Maßnahmen zu ergreifen, die mich bei der Googlesuche auf die vorderen Seiten und am besten auf Seite 1 befördern, so einfach wäre, dann würde ich sicherlich schon einiges mit dem Blog verdienen. Leider ist Seo alles andere als einfach und eine wirklich professionelle Anwendung kostet viel Geld.

ich versuchte also durch Foren, Gruppen, andere BloggerInnen und viele andere kleine Hilfsmittelchen, hier etwas zu verändern bzw. zu verbessern. Dazu gehört dem Blog eine SSL-Verbindung zu geben.

Eine URL als der Link den ihr oben seht beginnt meist mit http://gluckeundso.de. Dieses http am Anfang bedeutet, dass alle Inhalte(Daten) unverschlüsselt(im Klartext) zu lesen sind. Ihr als Leser habt damit eigentlich keinerlei Probleme aber ich schon. Deshalb war mir sehr wichtig meinen Blog auf https umzustellen.

Die Vorteile einer ssl-Verbindung, also mit https in der URL sind:

  1. die Verbindung ist privat- bedeutet das Daten und Inhalt verschlüsselt durchs Netz gehen z.B. wenn ihr eure Emailadresse oder in einem Shop eure Kontodaten übermittelt, dann wird dies verschlüsselt übertragen
  2. die Identität des Servers steht fest-eine Authentifizierung findet statt, die Vertraulichkeit und Integrität schafft
  3. Google „belohnt“ Seiten die eine sichere Verbindung haben und schiebt Sie im Ranking nach oben, bedeutet ich rutsche in der Suche von Seite 1000 eventuell auf Seite 800 und kann somit schneller gefunden werden.

Diese SSL-Verbindung habe ich über meinen Hoster 1und1 beauftragt. Das kostet mich monatlich Geld. Aber es wurde natürlich nur meine Blog URL geändert aber alle Beiträge, Bilder oder Videos auf meinem Blog waren weiterhin als http eingestellt.

Ich suchte mir Hilfe in einer WordPress-Gruppe und erfragte wie ich das nun umstellen kann. Mir wurde sofort geholfen und ich fand den WordPress-Techniker meines Vertrauens. Wir kamen sofort ins Gespräch. Wir klärten recht schnell ab was ich möchte und brauche und welch zeitlicher Aufwand dafür nötig ist und vor allem was das kostet.

Wir einigten uns und Marc legte los. Marc ist Diplom-Informatiker, 36 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter. Er ist seit über 15 Jahren selbständig, spezialisiert auf WordPress, insbesondere Wartung und Sicherheit. Er sichert Websites ab, repariert sie wenn sie gehackt sind, löst sonstige technische Probleme mit Websites, kümmert sich um Updates etc. (siehe seine Angebote).wpwartung-logo-transparent

Eins und Eins legte uns recht schnell ein paar Steine in den Weg( Mein Blog lief über den sogenannten Safe Mode und konnte demnach nicht im Quellcode bearbeitet werden) und es glich zwischendurch einem Thriller, da mein Blog auf einmal verschwunden war aber Marc löste alles souverän, verbrachte sogar mehr Zeit damit als vereinbart und schaffte es trotz der zwischendurch aufkeimenden Hoffnungslosigkeit, meine Umstellung vollständig zu vollziehen.

Mein Blog hat nun eine sichere Verbindung und das seht ihr an dem Fahrradschloss oben in der URL-Leiste.

Ja und da ich weiss, dass viele BloggerInnen diese Umstellung auch auf der ToDo Liste haben, konnte ich Marc überreden eine Art Sonderangebot anzubieten. Alle Leistungen bietet er immer an aber für euch gibts zeitlich begrenzte Spezialpreise.

Demnach könnt ihr Marc buchen und bis 31.03.2016 gelten folgende Preise und Angebote:

  1. SSL-Umstellung
    Umstellung der WordPress-Website auf SSL, mit Datenbank-Anpassung, Kontrolle der Inhalte, etc.
    Sonderpreis: 79€ zzgl. MwSt. Festpreis zzgl. Kosten für das SSL-Zertifikat (abhängig vom Hoster, im Rahmen des Festpreises gerne Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Zertifikats)
  2.  Sicherheits-Check
    Überprüfung der aktuellen WordPress-Installation aus Sicherheitslücken, bereits eingeschleuste Malware, sicherheitsrelevante Plugins / Themes. Grundabsicherung der gesamten Installation. Ggf. weitere Handlungsempfehlungen.
    Festpreis: 99€ zzgl. MwSt.
  3.  Dauerhafte Wartung
    Wartungsvertrag für eine WP-Installation, umfasst:
    – regelmässige Backups auf externen Server
    – regelmässige Updates inkl. Funktionskontrolle
    – Überwachung der Serververfügbarkeit (Ausfallzeiten)
    – dauerhafte Sicherheitsüberwachung
    – bei Einrichtung des Vertrags einmaliger intensiver Sicherheits-Check (siehe 2.)
    Preis: 19€ zzgl. MwSt je Monat, Vertragslaufzeit mind. 12 Monate
    Einrichtungsgebühr: 99€ zzgl. MwSt. entfällt bis 31.3.2016

Ebenfalls bringt Marc alle 2 Wochen einen Sicherheits-Newsletter für WordPress raus. Bei einer Anmeldung (kostenlos) gibt es auch eine kurze Kostprobe aus seinem Buch über WP-Sicherheit (noch nicht erschienen, er arbeitet dran). Newsletter-Anmeldung über https://www.wp-sicherheit.info

 
Also wer einen vertraulichen Techniker für seinen WordPress-Blog möchte, sollte sich schnell an Marc wenden um bis zum 31.03.16 die Sonderpreise nutzen zu können. Schreibt ihm einfach eine Mail an mail(ät)wp-wartung24.de
Vieles kann man selber machen aber eben nicht alles und ich bin froh jemanden gefunden zu haben, der mir auch sehr verständlich erklärt, was er genau macht und auch nur das macht, was wirklich notwendig ist. Es gibt immer wieder schwarze Schafe, die nur Geld verdienen wollen oder aber Experten, die ihr Wissen gar nicht erst weitergeben, da es ja die Konkurrenz verstärken könnte.
 
Was glaubt ihr denn kostet so ein Blog im Monat und interessiert euch das als Leser überhaupt?
 
Eure Glucke
 
Ich und So

Die Liebe und Ich

14. Februar 2016
wahre_Liebe

Die Liebe und Ich

Heute ist Valentinstag. Für viele ist dieser Tag ausschließlich ein Tag des Kommerzes. Für mich nicht. 

Für mich schweben seit dem 01.02. Herzen und Luftballons durch die Luft und auch wenn ich ein sehr pessimistischer Mensch bin, so bin ich doch eine unendliche Romantikerin, die auch etwas Kitsch liebt. Der Valentinstag ist für mich ein besonderer Tag der Liebenden. 

Natürlich liebe ich meinen Liebsten auch jeden Tag aber an Tagen wie heute, besinne ich mich auf dieses tiefe Gefühl und schöpfe Kraft.  Continue Reading

Ich und So

12von12 im Februar

12. Februar 2016

Guten Abend ihr Lieben,

es ist schon spät ich weiss aber wir haben bis eben mit dem Prinzen gesessen, geredet und genossen. Ich liebe den Freitag, da mein Mann da etwas früher nach Hause kommt. Aber jetzt kommen meine 12von12 im Februar.

 

Viele weitere tolle Bilder könnt ihr bei Draussen nur Kännchen sehen.

12v12_kaltistes-12von12 im FebruarDer Morgen begann wie immer, Frühstück und ab in die Kita, es war wirklich richtig kalt und mit offener Jacke hab ich noch mehr gefroren. Continue Reading

Kochen und Backen

#issgesund – ohne zu verzichten

11. Februar 2016

 

blogaktion_gesunde-ernaehrung-1 #issgesund

Bildrechte bei Gothaer2Know.de

 

Ich liebe es zu essen. Ich liebe es so so so sehr. Essen ist nicht nur ein Grundbedürfnis sondern eben auch Genusserlebnis. Eine gesunde Ernährung ist wichtig, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Um Erkrankungen wie z.B. Gastritis, Arthrose und viele mehr, etwas besser kontrollieren zu können. Gothaer2know und ihre Ernährungsexpertin Kalliopi Kaßelmann haben 5 Fragen vorbereitet und einen Wettbewerb gestartet.

Mit #issgesund widmen wir uns einem wichtigen Aspekt im Leben.- Unsere Ernährung. Continue Reading

Ich und So

#WmdedgT am 05.Februar 2016

5. Februar 2016

Guten Abend ihr Lieben,

#WmdedgT am 05.Februar 2016? Das habe ich mich bereits heute morgen gefragt, da es mir wie Schuppen von den Augen gefallen ist. Es ist schon wieder ein Monat her und Zeit für diese tolle Tagebuchblogaktion von Frau Brüllen.

Also legen wir los oder? Heute habe ich wirklich mal viele Bilder gemacht. 

Der Tag begann 7Uhr nach einer wirklich sehr unruhigen Nacht. Der Prinz und ich haben nicht gut geschlafen und waren hundemüde. Wir mussten aber pünktlichste los denn ich hatte 08:30Uhr einen wichtigen Termin in der Kita. Wir haben ja eine unglaubliche tolle neue Bezugserzieherin und heute konnten wir endlich mal ausführlich miteinander sprechen. Das Gespräch war soooooooooooooooooooooo schön. Ich kam erst 11:15Uhr da raus und hatte somit etwas Zeitdruck. Heute stand der große Wocheneinkauf auf dem Plan. Das hieß 2 Stationen anfahren. Zuerst ging es zur Drogerie. WmdedgT am 05.Februar_DrogerieeinkaufWindeln und Waschlappen und einigen anderen Kram musste ich besorgen. Mein Magen meldete sich auch langsam aber dafür war keine Zeit. Continue Reading

Reisen

Die 10 schlimmsten Reisepannen

5. Februar 2016
Blogparade - Reisepannen

Reisepannen eine Blogparade von Geckofootsteps Bildrechte liegen bei Geckofootsteps

 

 

 

 

 

 

 

Ich liebe das Reisen. Andere Welten, Kulturen und Sprachen kennenzulernen ist ein unglaublicher Luxus, den ich sehr sehr geniesse und für den ich dankbar bin.

So schön das Reisen ist, so unglaublich oft passieren auch kleinere und größere Reisepannen. Heute krame ich mal ganz ganz tief und erzähle euch von meinen 10 größten Reisepannen. Continue Reading

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen