Browsing Tag

Freundschaft

Tagebuchbloggen

Ein ganz normaler schöner Tag-12von12 im Juli

12. Juli 2017

12von12-Juli-normaler-TagHallo ihr Lieben,

wisst ihr, der Hauptteil des Alltages sind ja ganz normale(schöne Tage).

Da passiert ja fast immer Dasselbe. Man hat Abläufe, Routinen und eben einfach Alltag. Ich finde das absolut nicht schlimm. Bei mir ist im Moment viel los aber heute war ein ganz normaler schöner Tag und davon erzähle ich euch nun ein bisschen. Continue Reading

Tagebuchbloggen

Da denkst Du noch lange dran…

20. Mai 2017

Über ein Jahr ist es her. Meine erste große Elternblogger-Konferenz. Letztes Jahr in Nürnberg. Hachz was waren wir aufgeregt. Hachz was waren wir fertig mit den Nerven.

Bisschen mehr als 1 Jahr später ist es wieder soweit. Wieder Nürnberg. Nicht mehr aufgeregt. Immer noch fertig mit den Nerven. Das war die denkst 2017

Gestartet hat alles einen Tag vorher. Die Fahrt war lang und anstrengend. Ich klopfe an einer Hotelzimmertür und die Jessi von feiersun macht mir auf. Wir umarmen uns, fangen an zu quatschen. Mir wird Schoki in die Hände gelegt und ich bin angekommen. Ich fühle mich wohl und angenommen.

Wir starten zu Kaffee und Kuchen und schnattern ohne Luft zu holen.  Als ob wir uns ständig sehen würden, obwohl es 1 Jahr her ist.

Das Wetter wird stürmischer und wir entschließen uns zurück zum Hotel zu gehen. Dort angekommen, sehe ich Severine von Mama on the Rocks, Rike von Nieselpriem, Cynthia von Mamamania und Andrea von Die Anderl. Wir gesellen uns dazu. Ich verteile Schoki und wir geniessen schöne Gespräche. Später kommen Stephan von Daddy Dahoam dazu und meine liebste Marsha von Mutter & Söhnchen und Abendessen steht auf dem Programm.  Continue Reading

Ich und So

An all die Schnüffler da Draußen 

18. Mai 2017

Ich schreibe Sachen in dieses böse Internet und die ganze Welt kann es lesen. 

Können ist richtig aber die ganze Welt hat eigentlich besseres zu tun. 

Aber nur eigentlich, denn uneigentlich sind da die Schnüffler: 

  1. Schnüffler kennen Dich meist persönlich.
  2. Schnüffler interessieren sich meistens einen Scheiss für Dich
  3. Dennoch ist wohl da dieser innere Drang, seinem Big- Brother- Is-Watching-You-Gen nachzugeben. 
  4. Schnüffler wollen nicht das Du weißt das Sie schnüffeln
  5. Trotzdem können Sie es nicht lassen, deinem Partner oder sonst wem davon zu erzählen.
  6. Meistens in dem Wissen, das dieser nicht sonderlich gut auf das Hobby zu sprechen ist
  7. Ist den Schnüfflern aber egal
  8. Sie erheben sich gerne um nochmals darauf aufmerksam zu machen, das das böse Internet niemals vergisst. 

So ihr Schnüffler da Draußen, ihr könnt natürlich machen was ihr wollt. 

Ich kann euch nicht verbieten meinen Blog zu lesen ABER ihr seid doch angeblich Freunde. 

Freunde melden sich auch mal um zu helfen. Wenn ihr so aufmerksam hier lest, hättet ihr ja auch gelesen, das es mir ab und an mal sehr schlecht geht.

Ach ich vergaß, ihr seid ja nicht meine Freunde. Wie naiv von mir zu glauben, dass Freundschaft bedeutet, das man mal fragt ob alles ok ist statt heimlich rumzuschnüffeln und sich das rauszusuchen, was Diskussionen hervorbringt oder das Gegenüber in eine unangenehme Lage versetzt. 

Nur so eine Idee! 

Aber wie komm ich drauf- ihr kennt das Gegenüber viel besser als ich und habt jedes Recht dieser Welt- mich zu lesen, zu beurteilen, zu verurteilen und das auch jedem außer mir selber auf die Nase zu binden. 
Wie gut, dass ihr nicht meine Freunde seid und wie schade, das ihr so schlechte Freunde seid- wo ihr doch gebraucht werdet aber nie da seid!

Hmmm und wie blöd, das ich das jetzt wieder in dieses böse Internet schreiben musste aber dann habt ihr wieder was zum Tratschen, ist ja auch nicht schlecht oder?

Eure Glucke

Gastbeiträge

Wenn die beste Freundin fehlt-Gastbeitrag

17. November 2016

beste-freundinJa Freunde, das ist ein Thema das uns wohl bis zum Grab begleiten wird. Es gibt Menschen die sind solche Magneten. Die ziehen Freunde an. haben immer welche und meistens viele und die auch bis ans Ende ihres Lebens.

Dann gibt es Menschen wie mich, die haben immer wenige bis gar keine und auch immer wechselnd. Meine anonyme Gastschreiberin heute möchte ihrer besten Freundin eigentlich etwas sagen, macht es aber nicht.

Wieso Sie hier anonym schreibt und was Sie sagen möchte, könnt ihr nun lesen. Continue Reading

Tagebuchbloggen

12v12 im Oktober mit Freunden aus der Heimat

12. Oktober 2016

Hi ihr Lieben,

es ist schon spät aber ich wollte unbedingt

bei 12v12 im Oktober wieder mitmachen, da ich es einfach toll finde, einzelne Tage festzuhalten und ganz besonders Tage wie heute. 12v12-oktober_1-kaffee

Der Morgen begann wie immer ausser das mein 1. Kaffee bereits vom Bäcker kam, da ich ihn einfach dringend brauchte. Continue Reading

Tagebuchbloggen

Award als Rabenmutter-#wmdedgT am 05.10.2016

5. Oktober 2016

grosse-liebe_wmdedgt-05-10-16Guten Abend Zusammen,

7Uhr klingelte der Wecker aber 04:30Uhr das 1. Mal für den Liebsten, denn er ist wieder on Tour. Die Nacht war total unruhig und dementsprechend schwer war es den Prinzen aus dem Bett zu bewegen. Er trödelte und ich ließ ihn.

07:30Uhr 

Wir gingen endlich runter und ich wollte Frühstück machen. Cornflakes,Melone und Joghurt sollten es sein. Gegessen wurde aber nur ein wenig Melone. Ich machte noch schnell etwas mehr zu Essen für die Autofahrt, denn da isst der Prinz meistens ein 2. Frühstück. Continue Reading

Ich und So

Beste Freundinnen

18. November 2015
#BesteFreundinnen beste Freundinnen

pixabay.com

 Beste Freundinnen

Ich war 7, da fand ich meine 1. beste Freundin. Sie kam aus Ungarn und ganz frisch in unsere Klasse. Sie war schüchtern und konnte nur wenig deutsch aber wir waren sofort Freunde. Wir gingen jeden Tag zusammen zur Schule, trafen uns nachmittags und verbrachten viel Zeit miteinander.
Als ich 10 wurde, kam noch eine weitere beste Freundin hinzu und dann gleich noch eine und irgendwie waren wir mit 12 eine Clique aus 5 besten Freundinnen.

Freunde sind verwandte Seelen Continue Reading

Ich und So

Weil es Dich gibt

27. August 2015

Weil es Dich gibt, bin ich ein besserer Mensch

Pixabay.com

Pixabay.com

Heute hat ein ganz besonderer Mensch Geburtstag. Dieser Mensch ist erst seit einem Dreiviertel Jahr in meinem Leben. Es fühlt sich aber an wie 3 Jahrzehnte. 

Ich schrieb über Freundschaften und wie schwierig es ist, Freunde zu haben und Sie zu behalten. Lebt man sich doch irgendwann, irgendwie auseinander ohne es beabsichtigt zu haben. Da prallen Veränderungen aufeinander, die man nicht mehr gemeinsam verarbeiten kann. Da kommen kilometerlange Distanzen auf einen zu und man weiß nicht mehr, wie man diese überwinden soll. 

Man ist so verletzt, dass man das alles, nicht mehr so an sich ranlassen möchte. Man versucht, Menschen nicht mehr an sich, in dem Ausmaß ranzulassen. So oft diente man nur als Ablader für Probleme. So oft kreiste alles nur um Andere. Man stand auf der Prioritätenliste immer auf unterschiedlichen Plätzen.

Doch dann trat Sie in mein Leben. Ich muss zugeben, ich fand Sie ein bisschen unsympathisch aber das machte mich neugierig. Es ging dann alles ziemlich schnell und ich spürte eine Verbindung, die ich noch nie spürte und die auf dieser Welt, für mich unerreichbar schien.

Weil es Dich gibt

Wir sind uns nicht nur irgendwie ähnlich, nein wir verstehen einander. Ich fühle mich einfach nur frei. Ich kann sein, wie ich bin und Sie wie sie ist. Das klingt normal für euch? Das ist es aber keineswegs. Wir verstehen, was der Andere fühlt und wie er sich fühlt. Wir geben uns Halt.

Wir haben so unterschiedliche Leben hinter uns, wie kein Anderer und doch, sind wir ganz besonders miteinander verbunden. Sie glaubt an mich auf eine Art, wie ich es noch nie empfunden habe und dafür bin ich ihr unglaublich dankbar. 

Weil es Dich gibt

Meine liebe Freundin, ich wünsche Dir heute alles Gute zum Geburtstag und meine Zeilen sind mein letztes Geschenk für Dich. (Alle anderen habe ich Dir schon gegeben) Du bist auch ein Geschenk für mich, denn Du machst so Vieles einfach erträglicher.

Dies ist meine 1. platonische Liebeserklärung und es fühlt sich gut an. Egal wie unsere Leben weiter verlaufen, Du wirst immer einen großen Platz in meinem Herzen haben.

ich umarme Dich ganz ganz fest.

Deine Dani

Ich und So

„Ein Freund,ein guter Freund..

12. Juni 2015

..das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt.“ 

Heinz RührmannFreundschaft

Bereits vor einiger Zeit schrieb ich über die Definition von Freunden und wie ich mich damit fühle. Erst vor kurzem schrieb ich dann darüber, dass ich im virtuellen Leben viel mehr Akzeptanz für mein Sein erhalte als im wahren Leben.

Letzte Woche schrieb die liebe Bella von Familieberlin ebenfalls über Freundschaften und ich stimme ihrem Text zum 100% zu. Sie rief zur Blogparade um zu wissen,wie Andere mit dem Thema umgehen. Ich wollte mich erst nicht beteiligen, weil ich ja wie oben bereits geschrieben, schon 2 Mal meine Gedanken dazu äusserte. Doch dann erlebte ich am Wochenende etwas und darüber möchte ich gerne schreiben, da es mir auf der Seele brennt. Ja Freundschaften ändern sich immer und immer wieder.

Freunde ändern sich aber eigentlich möchte man es im Innersten nicht.

Der Lauf des Lebens ist aber eben so. Es gibt aber auch Freunde, die bleiben für immer.

Continue Reading

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen