Ich die Glucke

Mein Jahr 2014-Zwischen den Jahren

29. Dezember 2014

Mein Jahr 2014 mit einem BabyDie liebe Susanne von Geborgen Wachsen hat in Ihrem Artikel Zwischen den Jahren Ihre 12 Erinnerungen an das Jahr 2014 mit uns geteilt und dazu aufgerufen unsere ebenfalls mitzuteilen. Gerne komme ich dem nach.

Mein Jahr 2014

  1. Das Jahr hat sehr schwierig für mich begonnen. Das Weihnachtsfest im alten Jahr war sehr anstrengend und die Situation als Mama eines 4 Monate alten Kindes hat mich doch stark überfordert.
  2.  Der Prinz hat angefangen Brei zu essen, und das mit ganz viel Spass. Ich lernte Brei in allen Varianten selbst zuzubereiten.

  3.  Die Situation als Ehepaar mit Baby war schwieriger als wir dachten und Zweisamkeit war zur Seltenheit geworden, aber wir haben uns nach und nach diese Momente zurückgeholt.
  4. Die 1. Zähne kamen und es waren gleich 4 auf einmal. Zu denken das das schlimm war bringt mich jetzt zum lachen denn gerade kommen die Eckzähne und ich sag es euch das ist viel schlimmer.
  5. Ein grosser Moment war für mich als ich beschloss wieder Auto zu fahren. Nach 5 Jahren stieg ich wieder ein und es war gar nicht mehr schlimm. Es war eine neue Freiheit die ich nicht mehr missen möchte.
  6. Der Prinz fing an zu krabbeln und dann zu laufen und jedes Mal flossen ein paar Tränchen bei mir. Der Spruch wie schnell Sie doch gross werden ist die verdammte Wahrheit. Aber zu sehen wie zufrieden das Kind ist weil es jetzt in die Küche kommen kann um den Mülleimer auseinander zu nehmen ist unbezahlbar.
  7. Der 1. Geburtstag des Prinzen war geprägt von einer fiesen Kinderkrankheit und damit verbundenen Arztbesuch. Aber wir haben uns nicht die Laune verderben lassen und ein paar Ziegen haben uns den Tag gerettet.

  8. Unsere gemeinsame 2-monatige Elternzeit war einfach nur unglaublich toll. Trotz einiger Streitereien mit dem Mann(so lange haben wir noch nie 24 Stunden am Stück gemeinsam verbracht.) haben wir tolle Urlaube gemacht. Der Prinz hat das Meer für sich entdeckt und ich habe mich das erste Mal wieder wirklich fallen lassen können.
  9. Der 1. Kindergartentag. Die Zusage kam erst 2 Monate vorher aber das waren Kopfkinomonate. Als es soweit war, kam ich mir vor wie in einer neuen Welt. Das Thema Kindergarten wird uns noch lang beschäftigen.
  10. Das letzte Quartal des Jahres war durch viele Krankheiten geprägt. Die Kita hat so einige Viren-und Bakterienüberraschungen parat. Den Prinzen so leiden zu sehen war und ist hart. Dann noch selber immer mit krank zu werden wahr sehr kräftezehrend.
  11. Das 1. Weihnachtsfest im eigenen Zuhause war wirklich schön denn einen eigenen Baum zu haben und ganz viele leckere Plätzchen zu backen und nicht die meiste Zeit auf der Autobahn zu verbringen war sehr entspannend.
  12. Das Grübeln wie es beruflich und familär weitergehen soll hat mich eigentlich das Ganze Jahr beschäftigt und wirklich zu einem entgültigen Entschluss bin ich noch nicht gekommen.

Im Grossen und Ganzen war es ein sehr ereignisreiches Jahr mit vielen tollen Erlebnissen aber auch Herausforderungen. Das Leben als Familie ist für uns Gewohnheitstiere schwieriger gewesen als wir dachten. Das Schöne ist wir haben es gemeinsam geschafft.

Was waren eure Highlights im Jahr 2014?

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Mein Jahr 2017-Zwischen den Jahren ~ Glucke und So 15. Dezember 2017 at 8:06

    […] Diese Idee hat übrigens 2014 Susanne von Geborgen Wachsen ins Leben gerufen und auch damals machte ich schon mit. […]

  • Reply Nicht alles glitzert in der schönsten Jahreszeit ~ Glucke und So 5. Dezember 2017 at 14:54

    […] Kein anderer Zeitpunkt im Jahr ist so dunkel wie der Übergang vom Herbst in den Winter. Zu keinem anderen Zeitpunkt sind meine Gedanken schwärzer als zwischen den Jahren. […]

  • Reply Die Top 12 meines Jahres 2015 ~ Glucke und So 20. Dezember 2015 at 8:04

    […] bereits im letzten Jahr, lasse ich mich gerne wieder von Susanne, von Geborgen Wachsen inspirieren indem ich mein Jahr Revue passieren lasse. Zwischen den Jahren ist immer etwas Zeit, das Geschehene zu verarbeiten und das […]

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close