Ich die Glucke

Mäusekrimi in meinem Kräuterbeet

4. Juni 2017


Da ruft mein Mann mich gestern Nachmittag raus in den Garten. Sitzt eine Maus in unserem Kräuterbeet und bekommt augenscheinlich ein Baby. Ich wollte das unbedingt filmen. Ich habe sowas noch nie gesehen und fand das spektakulär. Es dauerte vielleicht 1 Minute und Babymaus war vollständig da und so winzig.

Ich holte sofort einen Karton und brachte die Beiden in Sicherheit.

Wir haben so viele Katzen und Vögel in unserer Nachbarschaft, so dass sich mein Beschützerinstinkt meldete. Mein Mann schüttelte nur mit dem Kopf und meinte, ich soll Sie ja draußen lassen. Der Karton war recht klein also machte ich es den Beiden etwas hübscher und geräumiger. Mama-und-Babymaus

Wir lasen ein wenig über Mäuse, was Sie fressen und brauchen. Mir war wichtig, dass es Mamamaus gut geht, damit sie weiterhin Babymaus stillen kann. Aber irgendwie sagte mir mein Gefühl, es geht ihr nicht gut. Wir stellten Sie in unseren Flur, dort war es dunkel und ruhiger.

Ich fuhr sogar nochmal los um Heu und Buchweizen- Körner zu holen, damit Sie einfach ein schönes Umfeld haben. Immer zwischendurch musste ich mir die Beiden anschauen und war so verliebt und fasziniert. Auch ihr in den sozialen Netzwerken, seid ganz entzückt gewesen.

Babymaus-schläft

Gegen 22:30Uhr wollten wir ins Bett. Ich schaute nochmal nach den Beiden und da lag Mama Maus tot da und Babymaus versuchte ihr nah zu sein und fiepte. Mein Herz weinte und ich mit. Mein Gefühl war also doch richtig.

Ich rief bei dem Tiernotarzt an, um zu fragen was wir jetzt machen sollen und wo wir Babymaus abgeben konnten. Aussage war, nirgends und ich solls eben mit Kuhmilch versuchen. Ich nahm Babymaus sofort in mein Hände. Sie sollte es warm haben und sich nicht verlassen fühlen.

Wir begannen schnell zu recherchieren, wie wir jetzt vorgehen können und fanden heraus, dass man Fencheltee und Kondensmilch 50:50 mischen sollte und über eine Pipette oder Spritze das Baby alle 2 Stunden füttern sollte. Außerdem brauchte Babymaus eine Temperatur von ca 38 Grad, da Sie das selber noch nicht regulieren konnte. Also machten wir ihr eine Wärmeflasche. Zum Glück haben wir immer Kondensmilch und Fenchelsamen da.

Ich stellte mich auf eine unruhige Nacht ein.

Ich wollte einfach nicht, das diese kleine Maus nun stirbt. Ich legte Sie auf meine Brust. Herzschlag und Körperwärme taten ihr unglaublich gut. Sie trank auch und wir schliefen immer mal wieder ein. Sie überlebte die Nacht und ich war so froh. Gleichzeitig war ich sehr verzweifelt.

Ich konnte keine Maus 21 Tage aufziehen und „säugen“. Wir haben einfach nicht die Zeit dafür, sonst würde ich es sofort machen. Ich rief die Tierrettung Unterland an und führte ein so unmögliches Gespräch. Sie nehmen eine Maus nicht auf. Ich solle Sie der Natur überlassen und eben wieder aussetzen. Ich schrieb die regionale Zeitung an. Sie konnten mir auch nicht helfen, hielten aber die Augen offen.

Ich ging über sämtliche sozialen Netzwerke. Bekam auch viele Tipps von euch, Danke an der Stelle. Ich schrieb Emails, telefonierte, fütterte Babymaus, kuschelte Babymaus, massierte ihr den Bauch um zu simulieren, dass ihre Mama ihren Bauch abschleckt und so die Verdauung angeregt wird. Ich machte ihren Popo sauber und wurde zur Ersatzmama für Sie.

Ich stellte bei Ebay eine Kleinanzeige rein und siehe da-eine Lösung bot sich an.

Jemand schrieb mir einen Namen und eine Telefonnummer. Sie hätte dort auch schon Mäuse abgegeben und diese Frau kümmert sich darum. Ich rief an. Sie war sehr nett und meinte ich kann jederzeit kommen.

Es war 50 km von uns weg aber das war mir egal. Ich wollte für Mini Maus ein Zuhause, wo Sie bleiben kann und ihr Leben so angenehm wie möglich ist. Also setzte ich mich ins Auto. Der Prinz war sehr traurig und auch ich spürte schon so eine Schwere. Ich kam gut durch und dann stand ich da und verabschiedete mich von Babymaus und musste echt weinen.

Ich weinte die ganze Autofahrt.

Wie bescheuert bin ich eigentlich. Ich kannte diese Maus 24 Stunden aber Sie ist mir so sehr ans Herz gewachsen. Sie war 2cm groß und kuschelte sich an mich. Sie war im Übrigen gar nicht so frisch geboren. Wir haben ja viel recherchiert und alle Mäuse werden nackt geboren aber Mini Maus hatte schon einen Flaum. Sie muss schon ein paar Tage alt gewesen sein-Was dann ihr halber Körper in ihrer Mama gemacht hat, wissen wir nicht. Auch wo die restlichen Babys hin sind, können wir nicht sagen. Wir haben den ganzen Garten abgesucht.Babymaus-kuscheln

Auf jeden Fall fehlt mir Baby Maus total auch wenn ich hoffe, dass Sie es dort gut haben wird. Ich habe gemerkt, dass wir einfach keine Zeit für ein Haustier haben, aber jedes Lebewesen diese Aufmerksamkeit, wie Baby Maus verdient hat.

Ich bin unglaublich erschüttert über die Tierrettung und den Tierarzt mit denen ich sprach. Eine Maus ist nicht „nur“ eine Maus und wozu gibt es dann eine Tierrettung oder Tierheime.

Wenn ihr eine kleine Maus findet und Sie aufpäppeln wollt, dann hier ein paar Tipps:

  1. Babys kann man mit Katzen-Aufzuchtmilch füttern oder eben diese Mischung aus Fencheltee und Kondensmilch
  2. keinesfalls Kuhmilch an Babys geben und Erwachsene Mäuse trinken frisches Wasser
  3. Wenn die Mama gerade die Geburt hinter sich hat, benötigt Sie tierisches Eiweiß: also laktosefreie Milch, Joghurt oder Mehlwürmer
  4. feste Nahrung bekommen Babys erst ab dem 21. Lebenstag
  5. erwachsene Mäuse essen Gurke, Buchweizen, Hafer, Gerste
  6. bitte keinerlei Obst oder zuviel von fettreichen Nüssen wie Kürbiskern
  7. keine salz-oder fettreiche Nahrung und auch am besten keine Fertigmischungen aus dem Zoofachgeschäft
  8. frisches Heu mit Kräutern und ein kleines Häuschen(aus Eierkartons) sind perfekt.
  9. Wenn ihr die Tiere abgeben möchtet, sucht im Netz nach Tierrettung, Tierheimen oder Tierärzten in eurer Nähe und klappert sie telefonisch ab.

Nun bin ich wieder zu Hause, werde mir noch lange die Videos und Bilder von Mini Maus anschauen und Sie ganz sicher auch noch eine Weile vermissen. Ich bin eben doch ganz und gar Glucke. Ich würde es aber immer wieder tun und Tiere, die verletzt sind retten.

Und um dieses Abenteuer nie zu vergessen, habe ich es jetzt hier aufgeschrieben und Danke euch auch für eure Unterstützung und Anteilnahme. Ihr seid und bleibt einfach die beste Community die man sich nur wünschen kann.

Habt einen schönen Restsonntag

eure emotionale Glucke

Teilen

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply 1000 Fragen an Dich selbst- Teil 15 -16 und Schuldgefühle ~ Glucke und So 27. April 2018 at 7:22

    […] Sind Tiere genau so wichtig wie Menschen? Ja sind Sie. Als ich die kleine Babymaus in unserem Garten fand, war mir klar, das ich versuche Sie zu retten auch wenn das bedeutet, dass […]

  • Reply Nadine 8. Juni 2017 at 20:21

    ❤ Toll, wie Du Dich um sie gekümmert hast!

  • Reply Tina 4. Juni 2017 at 19:58

    <3

  • Reply Nicole G 4. Juni 2017 at 18:40

    So schön Dani, da sieht man wieder Dein großes Herz <3.

    • Reply Glucke 4. Juni 2017 at 18:55

      Ich finde einfach jedes Lebewesen sollte gut behandelt werden

  • Reply Snowqueen 4. Juni 2017 at 18:02

    Du bist einfach die Beste, Dani! <3

    • Reply Glucke 4. Juni 2017 at 18:17

      Ach Quatsch… du hättest das auch gemacht…

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close