Ich und So

Ich hab Akne und nix was hilft.

11. Januar 2017

Akne-mein-problem.jpgIn der Pubertät gings los-die üblichen roten Pickelchen, Mitesser und glänzende Haut. Auch fettige Haare kamen noch dazu und wie man sich dann als Teenager fühlt, muss ich nicht erklären oder?

AKNE war das Zauberwort was ich aber nicht hören wollte.

Die white and black heads(Eiterpickel und Mitesser), wie man so schön sagt waren überall in meinem Gesicht und ich war damit nicht alleine -aber das half mir trotzdem nicht.

Ich bekam mit 11 Jahren die erste Anti-Baby-Pille-aufgrund von zyklusbedingten Beschwerden. Das machte das Hautbild etwas besser-zumindest dachte ich das. Mit 16 nahm ich dann eine Haut-Haar-Pille. Das war eher unbewusst aber meine Haut wurde besser. In der PMS-Phase sprießte alles wie verrückt und entzündliche Akne bildete sich. Ich ging zu Hautärzten und bekam diese widerlichen Alkohol-Pickelstifte, die wie Feuer brannten.

Ich versuchte immer wieder neue Pflegeprodukte. Von teuer zu günstig war alles dabei.Kosmetik-gegen-Akne

Es frustrierte mich wirklich. Mit 23 setzte ich die Pille ab und es wurde so unglaublich schlimm, dass ich wirklich oft weinte und das Haus nicht verlassen wollte. Reine zarte Haut empfand ich als schön. Das empfinde ich heute noch so.

Es geht um den eigenen Wohlfühlfaktor. Sich in seiner (meiner) Haut wohlfühlen-aber ich ekelte mich vor mir selber. Zwischendurch pegelte es sich wieder etwas ein-Ich nahm wieder die Pille. Es wurde wieder richtig gut-ich blühte auf. Mein Gesicht war einfach schöner anzusehen.

Inzwischen weiss ich, dass ich eine hormonelle Akne habe, gegen die man nicht all zuviel machen kann.

Ich habe es mit Ausreinigung versucht. Da wird medizinisch gequetscht. Also Mitesser werden entfernt und glaubt mir es ist so unglaublich schmerzhaft.

Ich habe mich irgendwann damit abgefunden aber versuchte immer durch gute Pflege es nicht noch zu verschlimmern. Man sagt ja auch Alkohol, Schokolade, Rauchen und fettiges Essen verursacht das alles aber das ist so nicht korrekt. Es kann es nur verschlimmern bzw. begünstigen.

Ich war nie Fan von vielen Produkten für Körper und Gesicht. Ich nahm ein Reinigungsgel und eben Abdeckstift und etwas Puder.

Inzwischen ist es etwas anders.

Ich nehme ein Reinigungsgel-jeden Abend-das ist speziell für Mischhaut und zu Unreinheiten neigender Haut und 2Mal pro Woche ein Peeling. Eine elektronische Gesichtsreinigungsbürste habe ich mir auch geschenkt. Die benutze ich aber nur einmal wöchentlich. Für den Abend und die Nacht nehme ich ein Serum um die unteren Hautschichten zu pflegen und eine Tagescreme um die obere Hautschicht mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Als Tagespflege kommt ebenfalls die Tagescreme zum Einsatz und eine Foundation von Clinique, die auch speziell für Akne-geschundene Haut entwickelt wurde. Als Puder und Rouge benutze ich Alverde.

Alle meine Produkte sind pflanzlich und/oder sogar vegan. Ich nutze die Pflanzen dieser Erde und versuche auf reizende Stoffe zu verzichten.

Trotz allem ist meine Haut fast das ganze Jahr unrein, großporig und nicht schön anzusehen. Jedenfalls für mich. Im Sommer gehts ihr am besten, da benutze ich kein Make Up und das Sonnenlicht verwöhnt meine Haut. Im Herbst und besonders Winter ist es am schlimmsten. Da ist auch mein Hals und Dekolleté extrem betroffen-da die Haut auf Schals etc. reagiert.

Das Solarium hat frühe gut geholfen aber das ist nicht wirklich eine natürliche und schonende Vorgehensweise und wird auf Dauer sehr kostspielig.

Ich bin nun bald 34 und fühle mich zurück versetzt in meine Pubertät.

Ich habe sie gefühlt nie verlassen und manchmal ekele ich mich vor mir selber. Ich weiss, dass das einen Menschen nicht ausmacht und Schönheit darüber schon mal gar nicht definiert wird. Es ist auch keine Krankheit, die mich einschränkt oder quält oder gar umbringt aber dennoch macht es mich unsicher.

Ich hab eh kaum Selbstwertgefühl und wenn mein Körper dann noch aussieht wie ein Streuselkuchen-dann fühle ich mich wie die hässlichste Person auf der Welt. Mein Mann kann das immer gar nicht verstehen-also dieses Drama und dass ich dann ewig vorm Spiegel stehe um mich zu retten.

Könnt ihr das verstehen oder bin ich da total übertrieben?

Habt ihr ähnliche Hautprobleme und Tipps für mich? Gibt es noch irgendwas was ich probieren kann und was dauerhaft hilft ohne wieder eine chemische Keule nehmen zu müssen?

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply Verena Eggert 27. Februar 2017 at 13:43

    Guck mal bei den Ernährungsdocs auf NDR. Die Sendung ist informativ und im Netz gibt’s es zu diversen gesundheitlichen Problemen tolle Tipps.

  • Reply Mit schlechter Laune aber fröhlichem Kind-12v12 im Januar 2017 ~ Glucke und So 12. Januar 2017 at 18:30

    […] bin ich schon wieder. Ich erzählte euch ja erst gestern von meiner schlimmen hormonellen Akne, die ich seit Jahren-ja schon Jahrzehnten habe und wollte danke sagen, für die vielen aufbauenden […]

  • Reply sara alias sgkunst 12. Januar 2017 at 10:46

    Ich hatte zum Glück noch nie viele Probleme mit Akne – aber mir graut es davor, wenn ich bei Kinderwunsch die Pille absetzen muss…

    Egal – ich habe eine Freundin, die ihre Akne mit kaltgepresstem Jojobaöl gut n den Griff bekommen. Sie war natürlich nicht sofort weg, aber sie hat innerhalb von 1 Monat sie soweit reduzieren können, dass ein wenig Puder ausgereichte, um die mittlerweile kleinen Pickel zu überdecken. Sie hat das Öl abends nach dem Waschen mit einem Wattepad sehr dünn aufgetragen und am Morgen mit einer Grund-Creme vermischt, bevor sie sich geschminkt hat.

    Mir hilft das Öl bei meiner sehr trockenen Neurdermitishaut. Versuchs unbedingt!

    Liebe Grüße

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:17

      Hi Sara,
      bei Akne Öl??? das ist sehr ungewöhnlich, da das Öl die Talgproduktion anregt und somit neue Pickel entstehen.
      Deswegen ist Öl für Akne eigentlich pures Gift.
      Aber ich lese mir das mal durch…
      liebe Grüße
      Dani

  • Reply Izzie Stark 12. Januar 2017 at 9:48

    Hey Dani, ich habe selbst keine Erfahrungen mit Akne, allerdings habe ich vor kurzem gelesen, dass eine regelmäßige Heilkreide-Maske gut wirken kann. Ich mache mir selbst oft eine Maske mit Heilkreide und mag es sehr. Einfach Heilkreide mit Wasser oder Öl anrühren.
    Liebe Grüße
    Izzie

  • Reply Liz 12. Januar 2017 at 8:15

    Hallo!
    Ich weiß ganz genau wovon du redest! 134354%! Ich 35 jahre alt, man sagte mir auch immer dass ich hormonelle Akne habe und nichts tun kann… und bis vor 3 Monaten ging es mir exakt wie dir. Vor 3 Monaten bekam ich plötzlich ganz schlimme Akne am Hals, wovon auch immer und nur am Hals. Die Hautärztin war ratlos udn sah mich eher als Geldgrube. Da hat es mir gereicht und ich bin zu einer Heilpraktikerin gegangen.
    Sie sagte, dass ich garkeine hormonelle Akne habe, dass es Qutasch sei und dass mein Körper zwar Hormonschwankungen hat aber nicht die allein wären verantwortlich. Sie gab mir Globolis die man in Wasser aufgelöst trinken soll, 4 Wochen lang. Dazu hab ich in der Apotheke eine hautpflegeserie entdeckt, Dermasence heißt die. Die haben so Farbcodes für Hauttypen, Akne ist grün zB. Da hab ich gemerkt, dass ich eher der Typ „fettige haut“ bin und hab or allem die tagescreme Phyolacta (oder so ähnlich) benutzt. Und diese beiden Dinge zusammen (Heilpraktikerin u Pflegeserie): Es hat MEEGA geholfen!!!!! Ich hatte nich nie soooo eine gute Haut!!! Klar ist sie noch etwas anfälliger, wenn ich meine Periode hab aber ich bin 35 und fühle mich zum 1. Mal im Leben soooo gut und sooo zufrieden mit meiner Haut! Geh mal zu einer Heilpraktikerin, lass dich mal darauf ein, auch wenn es Regeln bedeutet (kein Pfefferminz, kaum Zucker, kein Kaffee usw). Viel Erfolg!!!

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:15

      Hi Liz,
      Dermasence haben jetzt schon mehrere gesagt und das schaue ich mir in der Apotheke an. Von Regeln und Verzicht halte ich nicht so viel-wenn es um die Ernährung etc. angeht da ich körperlich bis auf mein Magen gesund bin und diese Akne ja schon seit ich 12 bin habe und Sie immer mit der Pille fast verschwunden ist.
      Eine hormonelle Akne ist leider kein Quatsch besonders in meinem Fall, da ich auch noch zusätzlich PMDS habe und durch meinen Stoffwechsel/ Hormone extrem durcheinander bin.
      Ich danke Dir und freue mich, dass es doch einen Weg aus dieser Misere für einige gibt.
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply Sylvia 12. Januar 2017 at 4:12

    Die Migräne habe ich auch, meine Frauenärztin nennt es hormonell bedingt. Zuletzt nahm ich eine Pille bei der keine Pause zwischen den Packungen gemacht wird.
    Seit August habe ich die abgesetzt.
    Während meiner Teenie Zeit hatte ich Produkte vom Hausarzt, das Zeug war aggressiv, Handtücher verloren ihre Farbe.

    Seit ich schwanger war in 2013 benutze ich die Produkte von Clinique. Anti Blemish Maske, Peeling und die Reinigung für Mischhaut.

  • Reply Marsha 11. Januar 2017 at 22:21

    Huhu, ich kenne das leider auch. Daher gehe ich alle 5 Wochen zur Kosmetikerin, seitdem ich 14 bin. Gerde in der ersten Schwangerschaft war es mega schlimm. Alle Schwangeren sahen toll aus und ich wie ein Streusel. Bei der zweiten Schwangerschaft und in der Stillzeit hatte ich aber gute Pflege: Von Dr. Schrammeck gibt es eine creme mit Silver Fluid, das hemmt die Entzündungen. Zusätzlich hatte ich auch mal ein Kräuterpeeling von Dr. Schrammeck oder ab und an auch mal eine leichte Fruchtsäurebehandlung. Seitdem ich wieder die Pille nehme, ist es viel besser geworden. Aber ich sag dir, die Silver Fluid Creme ist der Knaller. Bisher hatte nichts so gut geholfen wie diese.

    LG, Marsha

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:08

      oh danke meine Liebe-gleich auf die Liste gesetzt.
      ich küss Dich

  • Reply Martina von Jolinas Welt 11. Januar 2017 at 19:33

    Ich hatte nie wirklich schlimme Akne, aber ne Phase wo immer mal Pickel in meinem Gesicht waren, die ich natürlich für den Job schon dicht zuschminkte, grmpf. Mein damaliger Hausarzt hatte ein total vernarbtes Gesicht, also hatte er mal ne schwere Akne. Ich wollte ein Rezept für meine Schilddrüsentabletten, er schaute mich an und sagte „Ich schreibe was für ihre Haut auf! Und nicht nur auf die Pickel schmieren! Sondern großflächig!“ Es war ein Gel mit Antibiotikum und es war wie ein Wunder, die Hautunreinheiten verschwanden und wenn welche wieder kamen behandelte ich wieder. Nach wenigen Monaten war meine Haut total beschwerdefrei und blieb es. Natürlich ist da ab und zu mal ein Pickelchen geblüht, aber es ist normal. Ich glaube der Mann wusste aus eigener Erfahrung was hilft. Leider weiß ich den Namen nicht mehr

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:08

      oh wie schade-das klingt ja wirklich beeindruckend…

  • Reply Berdien 11. Januar 2017 at 17:35

    Ich würde es tatsächlich noch mal mit der Ernährung versuchen. Einige Wochen konsequent auf Industriezucker jeglicher Art und alles verarbeitete verzichten. Auch wenn keine Unverträglichkeiten festgestellt wurden, kann die Haut dennoch reagieren. Und das hat mMn auch nichts mit den Hormonen der Pille zu tun.
    Leider weiß ich auch keinen anderen Rat, aber das würde ich nicht unversucht lassen.
    Liebste Grüße und ein großes Tschakka
    Berdien

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:12

      es ist eine hormonelle Akne und hat nichts mit Lebensmitteln oder dergleichen zu tun-da hilft leider auch nicht ein paar Wochen auf etwas zu verzichten-besonders da du es dann für immer machen müsstest und diese Extreme sind nicht mein Ding…
      Ich danke Dir trotzdem für deine Gedanken, ich weiss ja selber- das man als Aussenstehender schwer helfen kann.
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply JesS von feierSun.de 11. Januar 2017 at 16:41

    Ich verstehe Dich da total. Manchmal hab ich richtig dunkle Flecken im gesucht, Prusteln und eben diese Akne. Das ganze Jahr über. Immer. Hinzu kommt eine Unverträglichkeit von vielen Pafümstoffen und glaube mir, selbst Alverde vertrage ich als Gesichtsprodukte nicht.

    Ich bin ständig auf der Suche. Auf der Suche das es besser wird, das es besser abzudecken geht und fühle mich damit mehr als nur unwohl….

    Ich hatte eine einzige Zeit in meinem Leben in der es gut war: die Schwangerschaft. Aber man kann ja nicht ununterbrochen schwanger sein und die Pille verweigere ich.

    Drück Dich Leidensgenossin
    JesS

    • Reply Glucke 12. Januar 2017 at 15:09

      Hey meine Liebe,
      es tut wirklich gut zu wissen, wie viele Frauen darunter leiden auch wenn es blöd klingt aber wir können uns ja gegenseitig helfen und eben doch immer mal was neues ausprobieren
      Ich drück Dich auch und ich werde wohl mal das von Marsha versuchen.

  • Reply Johanna 11. Januar 2017 at 12:18

    Hallo meine Liebe, hast du mal versucht zu entgiften mit Basenbädern zum Beispiel? Und evtl mal versucht Milchprodukte weg zu lassen? Wäre nur so eine Idee. Lg 🙂

    • Reply Glucke 11. Januar 2017 at 13:16

      Hi meine Liebe,

      ich habe mich testen lassen wegen Allergien und Unverträglichkeiten. Nichts ist dabei rumgekommen. Wenn ich die Pille nehme wird es ja besser demnach ist Essen nicht das Problem. Es verunreinigt natürlich die Haut wie bei jedem anderen auch.
      Basenbäder kann ich mal versuchen.
      Danke du Liebe
      Dani

  • Reply Insa 11. Januar 2017 at 8:51

    Ich weiß nicht, wie es bei hormoneller Akne ist, aber ich hatte in und nach der Pubertät immer Pickel (Abdeckstifte und Co.). Dann mit Anfang 20 wurde ich Vegetarierin, und siehe da, ich bekam keine Pickel mehr. Ich esse jetzt seit Jahren fleischlos und bekomme Pickel immer nur noch dann, falls ich etwas esse, was ich nicht vertrage. Vielleicht wäre das einen Versuch wert?

    • Reply Glucke 11. Januar 2017 at 13:17

      wir ernähren uns relativ vegetarisch.Es wird mehr aber wie gesagt wenn ich die Pille nehme ist die Akne fast weg…

  • Reply Angie 11. Januar 2017 at 7:52

    Hallo,
    Bei mir ist es genau so, ständig pickelige Haut, rote Flecken im Gesicht und die Haut ist fertig und juckt auch teilweise. Ganz schlimm war es in SS und Stillzeit, Da hatte ich einen dicken roten Pickel genau auf der stirn, der sich da bis 6 Monate nach der Geburt hielt.
    Ich hab auch ne Pille für die Haut genommen, hab die aber auf Dauer nicht vertragen…. Jetzt versuch ich es mit Reinigung’smasken, Peeling und so wenig Kosmetik wie möglich in den Griff zu bekommen…

    • Reply Glucke 11. Januar 2017 at 8:26

      Und funktioniert das? Was für ein Reinigungsgel verwendest du? LG

  • Reply Anja 11. Januar 2017 at 7:36

    Mir geht es genauso. In beiden Schwangerschaften hatte ich überhaupt keine Akne. Aber kaum war das vorbei, sprießte es wieder. Ich habe auch eine Gesichtsreinigungsbürste, aber ob es damit besser ist, kann ich nicht wirklich sagen. Bei mir ist es, wie bei Dir, auch hormonell. Und eigentlich hilft dagegen nur die Pille (für Haut und Haar). Da ich davon aber so starke Migräne bekommen habe, fällt das für mich auch flach. Dann doch lieber Pickel, statt Migräne. Aber wenn hier jemand noch einen super Tipp hat, bin ich sehr dankbar drum.

    • Reply Glucke 11. Januar 2017 at 13:18

      Ja die Migräne wurde auch verstärkt davon obwohl ich inzwischen auch ohne Pille wieder verstärkt Migräne habe und nicht weiß wieso. So ein Mist oder?
      Ich umarme Dich
      Dani

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close