Ich und So

Fifty Shades of Grey

3. Januar 2015


fifty-shades-of-greyJa ihr habt richtig gelesen. Das wird mein erster Artikel der Nicht-Mama-Themen. Wieso? Weil diese Buchtrilogie bald im Kino zu sehen sein wird. Richtig am 14.02.15 ist es soweit.

Für alle die nicht wissen sollten was das ist, (obwohl ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen kann), die schauen bitte hier unter Fifty Shades of Grey


Ich bin ja eine totale Film- und Leseratte und im Jahre 2012 stieß ich durch Zufall, da ich Bücher für unseren Sommerurlaub gesucht habe, auf diesen erotischen Roman.

Ich las wie bei allen Büchern die Rückseite durch und war sehr gespannt. Ich kaufte den 1. und 2. Teil und freute mich aufs Lesen.
Man muss dazu sagen das ich sonst immer Liebesschnulzen lese von z.B. Cecelia Ahern oder etwas schwerere Kost aus der Belletristik von Jodi Picoult. Über diese werde ich mich auch noch im Blog auslassen.
Aber ein erotisches Buch habe ich bis dahin nicht gelesen. Ich konnte auch gar nicht bis zum Sommerurlaub warten, obwohl es nur noch 2 Wochen waren. Ich fing also sofort am Abend an zu lesen. Ich wusste wie gesagt nicht viel über den Inhalt.

Fifty Shades of Grey

Es geht darum dass eine 21-jährige Literaturstudentin namens Anastasia Steele bei einem Interview den 27-jährigen Unternehmer und Milliardär Christian Grey kennen lernt. Man spürt im Buch sofort dass Sie ihn total toll aber auch beängstigend findet. Dieser Christian hat eine unglaubliche Dominanz, so dass er in kürzester Zeit die Kontrolle über Anas Gedanken und Gefühle übernimmt. Als sie ihn näher kennenlernt, erfährt sie, dass seine sexuellen Neigungen fast ausschließlich aus Bondage, Dominanz und Sadismus bestehen und das dunkle Geheimnisse aus seiner Kindheit ihn zutiefst traumatisiert haben. Sie lässt sich immer mehr auf seine Vorlieben ein und hofft aber immer auf eine tiefere Beziehung, die etwas mehr der Normalität entspricht. Nach und nach merkt Christian, der sich zuerst entschieden gegen seine Gefühle zur Wehr setzt, dass er Sie wirklich liebt.
Das ist grob zusammengefasst der Inhalt der Bücher.

Ich muss wirklich ehrlich sagen dass die Erotischen Szenen mich total angesprochen haben, obwohl ich mich mit Gewalt und Schmerzen beim Sex nie auseinandergesetzt habe, da es für mich nicht in Frage kommt. Aber es war auch gar nicht die Gewalt oder dergleichen, die einen antörnt wenn man die Bücher liest. Sondern die Leidenschaft, Lust und Aufregung. Die spürt man als ob man dabei wäre. Die Liebe zwischen den beiden ist greifbar und man wünscht sich dass Sie zusammen bleiben und glücklich werden.

Ich fand es total spannend so viel über SM und Bondage zu erfahren auch wenn ich es selber nicht probieren wollte.

fifty shared of greyDie Autorin hat für mich eine Glanzleistung vollbracht, indem Sie Thriller, Liebesroman und Porno in eine Geschichte gepackt hat. Sie hat außerdem einem Tabuthema ein Gesicht und eine Stimme gegeben.
Als ich damals aus dem Urlaub kam, hatte ich das Bedürfnis von diesen Büchern zu berichten (ich hab grundsätzlich immer das Bedürfnis mich zu fast allem zu äußern). Es gab noch sehr viele die das Buch gar nicht kannten aber einige Wenige mit denen ich mich austauschen konnte.
Das Phänomen setzte im Herbst ein als die Leute anfingen Weihnachtsgeschenke zu besorgen, denn urplötzlich sah ich überall die Bücher und Frauen tuschelten. Sogar Männer standen im Buchgeschäft und lasen schon fast heimlich die Rückseite des Buches. Die Männer, die gar nicht verstehen konnten wieso wir Frauen so etwas lesen obwohl wir das vorher doch alles total abartig fanden.
„Christian Grey“ war auf einmal der Inbegriff eines Mannes und das wiederum fanden die Echten, unsere Männer, gar nicht toll.

Das aber erwiesenermaßen das Intimleben bei sehr sehr vielen Paaren durch diese Bücher wieder ins Rollen gekommen ist, konnten und wollten sie nicht abstreiten.

Die Kritiken weltweit haben mich doch irgendwie erschrocken. Psychologen und Feministinnen aus der ganzen Welt haben sich ausgelassen und Studien aufgestellt wieso so viele, fast ausschließlich (Haus)Frauen diese Bücher lasen.
Waren diese Frauen alle unzufrieden? Ist Gewalt eine Lösung? Ist das Buch nicht total frauenfeindlich?

Wieso liest nur die Ganze Welt anscheinend diese Bücher obwohl es doch viel Bessere gibt? In unserer modernen, westlichen Gesellschaft ist es tatsächlich so, dass das klassische Bild Mann/Frau fast nicht mehr existiert.

Heute gehen Frauen Vollzeit arbeiten und machen Karriere. Viele Frauen bekommen gar keine Kinder mehr. Viele Männer sind Hausmänner. Viele Männer können deutlich besser kochen als ihre Frauen. Einige Frauen verdienen wesentlich mehr als ihre Männer. Frauen gehen abends feiern und kommen spät nachts nach Hause. Männer putzen und bügeln.

In diesen Büchern geht es um Unterwerfung und Gehorsam also teilweise sehr konservative Ansichten werden hier in die Welt hinausgetragen. Das passt natürlich nicht mehr so ganz in die aktuelle Gesellschaft.

UND doch sind alle paralysiert von diesen Büchern. Ich habe diese Bücher nur aus reiner Freude mit viel Interesse und Spass gelesen.
Meine Rolle als Frau hat sich nicht geändert außer noch offener über das eigene Intimleben zu sprechen. Ich persönlich denke auch, dass es den meisten Frauen da wie mir geht. Selbst wenn eine Frau danach ihre eigene Rolle überdenkt, dann ist es doch auch egal.

Den 2. Band las ich dann im Urlaub und jetzt haltet euch fest den 3. hab ich bis heute nicht geschafft fertig zu lesen. Ich hab angefangen aber irgendwie war es nicht mehr schön zu lesen. Es wirkte als ob die Autorin schnell zum Abschluss kommen wollte. Ich habe mir fest vorgenommen den 3. Teil noch vor der Kinoausstrahlung fertig zu lesen. Ich könnte es sogar schaffen, denn bis ich ins Kino komme, habe ich noch etwas Zeit.

Zum Valentinstag kommt der Film zum Buch ja in die Kinos und das was ich bisher auf diversen Filmseiten gesehen habe hat mich nicht wirklich beeindruckt. Mit den Schauspielern kann ich mich inzwischen anfreunden, obwohl meine Wahl eine andere gewesen wäre. Aber die Szenen aus dem Buch wurden ja nicht wirklich verfilmt, es ist alles sehr viel harmloser und für die Breite Masse gemacht wurden. Aber ich schau ihn trotzdem, denn vorher meckern ist ja blöd.

Mein abschließendes Fazit zu den Büchern.

Sie zu lesen erweitert den Horizont um vieles mehr als man denkt, denn es geht nicht nur um Liebe, Sex und Gewalt. Ich finde es geht ebenso um das tiefe Vertrauen in einen anderen Menschen und was man durch dieses bereit ist zu tun. Es geht auch um Toleranz und Verständnis.

Habt ihr Sie gelesen? Wie fandet ihr die Bücher? Schaut ihr den Film?

Nachtrag 2016-

Ich habe den Film nun endlich gesehen, mit meinem Mann und wir fanden ihn gut und ich freue mich auf 2017 und den nächsten Teil und ihr?

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Glucke 17. Februar 2015 at 8:12

    Hey Dani,
    Ihr macht mich jetzt doch ganz heiß damit, von der guten Musik habe ich gehört und auch schon reingehört, ich mag Klassik. Die Schlimmsten Kritiker waren bis jetzt die Frauen, ich bin echt gespannt…ich muss mal schauen wann ich es schaffe. 2016 kommt erst der 2. Teil???? Oh wie ich sowas liebe…..
    Nun gut… Ich würde berichten

  • Reply Dani 17. Februar 2015 at 7:21

    Also, ich habe alle 3 Bücher verschlunge….Wieso? Keine Ahnung….ich kannte die Bücher bis 2013 gar nicht und ich glaube nur weil so ein Hype entstand, wurde ich neugierig und habe mir den ersten Teil gekauft! Da dieser dann dich relativ schnell gelesen war, wurde Teil 2 und 3 ebenfalls geholt und rucki zucki war ich durch!
    Als ich dann vom Film hörte und vor allem die Schauspieler sah, war ich auch erst der Überzeugung, dass das nicht passt!
    Wir Mädels beschlossen dann Karten vorzubestellen und waren am 13 im Kino. Es war brechend voll…man hätte es mit nem 1 Euro Laden von Prada vergleichen können, der das erste mal die Türen öffnet. Es war wirklich wahnsinn was da los war!
    Also ab auf unsere Plätze und warten…….
    Ich war so gebannt vom Film, dass ich es nichtnal geschafft habe, mein Popcorn anzurühren……man hat es irgendwie „knistern“ gespürt und alles passte! Die Schauspieler harmonierten, spiegelten dann doch irgendwie das wieder was man im Kopf hatte, brachten dieses prikeln rüber…die Musik noch dazu……
    doch ein unglaublich gelungener Film!
    Das einzig wirklich mega negative:
    Jetzt heißt es bis 2016 warten 😛

    Lohnt sich wirklich rein zu gehen….ach so und zu den Kritiken: Welcher Kritiker mag den schon öffentlich zugeben das ihm DAS gefallen hat 😉 Immer von der Seite sehen!! Ach und übrigens….zu 80% waren Männer die Kritiker 😉

  • Reply Francesca 11. Januar 2015 at 19:56

    Oh wie mein Christian sein soll? Nun ja auf jedenfall attraktiver! Es gab ja noch andere Schauspieler zur Auswahl.
    Ich werde dir auf jeden Fall berichten, wie der Film war.

    • Reply Glucke 11. Januar 2015 at 20:19

      Hallo Francesca,
      ja super ich freu mich auf deine Meinung zum Film. Ja ich hätte gerne Matt Bomer gehabt.

      • Reply Francesca 12. Januar 2015 at 9:50

        Oh ja! Matt Bomer wäre schon eher mein Mr. Grey gewesen!
        Nun ja, lassen wir uns vom Film überraschen!
        Bis dann!

      • Reply Francesca 16. Februar 2015 at 13:26

        Hallo Glucke! Hier mein Eindruck zum Film!
        Ich habe ja schon viele Bücher gelesen und mir auch den dazugehörigen Film angeschaut. Und jedesmal bin ich vom Film enttäuscht!
        Diesmal nicht! Wirklich nicht!
        Ich weiss nicht, ob es daran liegt, das ich die Bücher ende 2012 gelesen habe und dabei diese Zeitspanne liegt!
        Aber der Film war super! Und der Schauspieler ist doch richtig besetzt! Das kennenlernen der zwei war Gänsehaut pur! Die Szenen im Film waren genau richtig! Nicht zuviel und nicht zu wenig!
        Ich kann nur empfehlen, den Film zu sehen! Ich freue mich auf jedenfall auf den 2.Teil!

        • Reply Glucke 16. Februar 2015 at 17:18

          Hey Francesca,

          Schön das Du mir gesagt hast wie du ihn findest.Die Kritiken sind ja wirklich ganz unterschiedlich bis jetzt. Ich war noch nicht drin, ich warte noch ein bisschen. Meinst Du wirklich das die Schauspieler die Richtigen sind? Da sagen ja die meisten Kritiker Nein.
          Sobald ich ihn gesehen habe werde ich berichten.
          LG
          Dani

  • Reply Glucke 11. Januar 2015 at 6:58

    Liebe Francesca,

    Vielen Dank für dein Feedback. Ich werde den 3. Teil auf jeden Fall noch zu Ende lesen. Gib mir mal Bescheid wie der Film war, wer weiß ob ich es schaffe ihn zu sehen.
    Wer sollte denn dein Christian sein??

    Liebe Grüsse

  • Reply Francesca 10. Januar 2015 at 21:48

    Das hast du super geschrieben!
    Normalerweise lese ich ja gerne Krimis. Aber bei dieser Trilogie hat mich die Neugier gepackt. Es wurde viel über diese Bücher geschrieben.
    Ich habe alle 3 Bücher gelesen und es war das Geld und die Zeit wert.
    Ich habe auch schon Kino Karten für den 12.02.15, da startet der Film in die Kinos. Das er am Valentinstag in die Kino kommt, sagte mir die Verkäuferin im Kino ist nur Marketing gewesen. Nun ja ich werde mir diesen Film ansehen, mehr als Neugier. Der Schauspieler ist leider nicht mein Mr. Grey. Ich weiss, dass ich bestimmt maßlos enttäuscht sein werde von Film, da die Bücher meistens nie mit dem Film mit halten können. Aber wie du schreibst, erst den Film sehen und dann urteilen.
    Ich kann dir empfehlen, dass 3. Buch zu Ende zu lesen. Er ist es wert!

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close