Ich die Glucke

An all die anonymen Beleidiger da Draussen

3. März 2015
cyber-bullying-122156_640
Da sind Sie, die fiesen kleinen ­Selbstzweifel

Gestern ist er erschienen, der Artikel bei der Brigitte, stolz wie Bolle war ich, dass ich es unter die „Starken Stimmen“ geschafft habe, ich musste auch gar nichts mehr groß machen, denn der Artikel war bereits auf dem Blog veröffentlicht und konnte bis auf wenige Änderungen so genommen werden. Dass dieses Thema auf wenig Gegenliebe stößt, war mir bewusst. Von einer Bloggerkollegin wusste ich auch schon, dass Sie mit ihrem Artikel total zerrissen wurde. Ich las ihren Artikel, der sensationell gut war, aber die Kommentare las ich nicht, wieso auch. Hätte ich doch machen sollen, um die Art und Weise der Kommentatoren zu kennen. Denn so traf es mich doch etwas hart. Ich nehme ernst, was da steht, da mich jede Meinung interessiert aber
ich nehme respektlose Beleidigungen nicht ernst. Ich konnte heute sogar mehrfach lachen über diese sinnfreien Äusserungen und doch mache ich mir Gedanken um meine Wirkung, um meine Verantwortung meinem Umfeld gegenüber und um das Bloggen im Allgemeinen.

Meine Wirkung ist ja meist negativ für Andere. Die Natur hat mir kein positives Gesicht geschenkt, ich seh immer böse aus. Ihr kennt das oder? Man hat entweder ein Mundwinkel-nach-oben oder unten-Gesicht, da kann man grundsätzlich erst mal nichts dran ändern. Die Wirkung auf Andere erfährt man natürlich erst nach einer ganzen Weile, da es ja selten jemand ganz offen beim ersten Kennenlernen anspricht und der sogenannte 1. Eindruck ist sowieso nicht immer der Richtige. 

Besonders ich täusche mich ganz oft in Menschen, meine Menschenkenntnis ist irgendwie gestört. Meine Wirkung als Bloggerin kann ich jetzt nach 2 Monaten noch gar nicht wirklich beschreiben, dass könnt ihr besser und es interessiert mich auch was meine Leser und Freunde denken. Das offizielle Feedback ist bis jetzt durchweg positiv und das gibt mir selbstverständlich Bestätigung. Kritik gehört aber zum Leben dazu und ist auch, wenn sie denn konstruktiv und sachlich ist, förderlich und sinnvoll.

Die Wirkung spielt in die Verantwortung rein.
Mein Mann fand die Idee mit dem Blog wirklich toll aber er hatte auch Bedenken, da unser Leben teilweise in die Öffentlichkeit rutschen würde. Ich spreche auch alle wichtigen Dinge mit ihm ab. Wir haben auch gemeinsam entschieden, dass sowohl er als auch der Prinz nie wirklich zu 100 % zu sehen sein werden. Das Bloggen, ist für mich, wie bereits hier erwähnt, wirklich etwas Wundervolles. Dass es auch noch andere lesen was ich so von mir gebe und mir Feedback geben, ist grandios.

Folgende Situation gab es vor ein paar Tagen. Da stand ein merkwürdiges Auto (mit zwielichtigen Gestalten) vor unserer Garage und ist ganz plötzlich losgefahren als der Nachbar raus kam. Da fragt man sich manchmal schon, ob das jemand ist der sauer ist, auf irgendwas was ich schreibe.(vielleicht habe ich auch nur eine blühende Fantasie)

Ich bin aber ja kein Superstar und existiere erst seit knapp 2 Monaten in der Bloggerwelt und schreibe ja „nur“ über mich und mein Leben. Nix wofür jemand töten würde oder??? Keine Sorge, ich nehme mich nicht wichtiger als ich bin aber die Welt ist komisch und unvorhersehbar.

Oft kommt das Argument, wer bei FB schreibt, dass er gerade auf der Toilette sitzt, der hätte kein echtes Leben und nichts zu tun. Das denken sicher auch viele von uns Bloggern. Aber natürlich haben alle was zu tun und ein echtes Leben, nur spielt sich heute auch viel im www. ab. Keinen einzigen Blogger würde es geben, würde es das Internet nicht geben.
Ja wir Blogger zeigen sehr viel, geben viel Preis, machen uns dadurch angreifbar aber es hat doch trotzdem niemand das Recht, die Anonymität auszunutzen und zu beleidigen oder zu drohen.
All diese Dinge waren mir bewusst und lassen doch die Zweifel immer wieder aufkommen ob ich es machen soll, ob ich weiter machen soll, wieso ich überhaupt angefangen habe.
Ich bin nicht naiv, ich weiß dass ich für immer verankert bin im www. Egal wie viel Zeit mein Bloggerleben in Anspruch nimmt, selbst wenn ich jetzt aufhören würde, es wäre alles noch da.

Um meine Runde Selbstzweifel und ein bisschen Selbstmitgefühl zu beenden sage ich NEIN, ich höre nicht auf, denn ich liebe was ich hier tue und ich bin trotzdem stolz was ich in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt habe.

Ihr Anonymen Beleidiger da draußen, ihr schafft es vielleicht, dass wir an uns zweifeln und alles hinterfragen, aber ich gebe euch nicht die Macht darüber zu entscheiden, dass es mit mir weitergeht. Ich gebe euch nicht die Macht mich zu verletzen, denn ihr verachtet nur, und solche Menschen haben keinen Platz in meinem Kopf/Herzen und Leben.

Aber ich danke euch zur Inspiration dieses Artikels.

Jetzt Frage ich euch liebe Bloggerkollegen/Kolleginnen wie geht ihr damit um? Was ist euch schon wiederfahren. Ich rufe hiermit zur Blogparade auf um den Anonymen Beleidigern dieser Welt die Stirn zu bieten und zu zeigen was Sie anrichten, was sie erreichen oder nicht erreichen. Gerne hätte ich auch Tipps und Tricks.

Seid ihr dabei und schreibt mir eure Gedanken dazu auf?

Hier die Regeln der Blogparade:

Alle Teilnehmer verfassen bis 05.04.2015 einen Beitrag zum Thema der Blogparade.
Jeder Teilnehmer verlinkt in seinem Artikel auf den Ausgangsbeitrag und das initiierende Blog.
Im Artikel jedes Teilnehmers werden die Blogparade und der Initiator ausdrücklich genannt.
Am Ende einer Blogparade fasst der Initiator alle Beiträge zur Blogparade zusammen und zieht ein Fazit

Für alle Nichtblogger(innen) gerne könnt ihr Kommentieren was ihr zu sagen habt!

Ich freue mich und hoffe auf viele Beiträge.

 

 

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply Susanne Petermann 11. März 2015 at 13:32

    Das mit den Beleidigungen kenne ich nur zu gut. Gerne habe ich bei Deiner Blogparade mit gemacht. LIebe Grüße, Susanne http://stiefmutterblog.com/2015/03/11/vorurteile-und-beleidigungen-sind-alle-stiefmuetter-hexen/

    • Reply Glucke 11. März 2015 at 17:38

      Liebe Susanne,
      wow, vielen Dank für deinen Beitrag und wow was Du ja so alles ertragen musst. Wieso sind wir Frauen nur sooooo biestig. Aber ich finde gut, dass du weitermachst und bei mir mitgemacht hast. Die Auswertung kommt.
      Liebe Grüsse
      Dani

  • Reply MamaOTR 6. März 2015 at 15:27

    Nach dem Bashing gegen Runzelfüsschen bei Brigitte (und auch ich selbst habe einige doofe Kommentare bei meinem eigenen Beitrag bei den 60 Stimmen abgekriegt…) hatte ich bereits im November einen Artikel dazu verfasst – vielleicht hilft es Dir ja weiter? 🙂 LG, Séverine aka MamaOTR

    http://mama-on-the-rocks.blogspot.ch/2014/11/uber-den-umgang-mit-negativen.html

    • Reply Glucke 6. März 2015 at 16:38

      Hey Séverine,
      Oh man, die Berufskommentatoren bei Brigitte sind wirklich übel. Danke für deinen Beitrag, ich nehme ihn auf jeden Fall mit auf.
      Liebe Grüsse
      Dani

  • Reply Frida Mercury 4. März 2015 at 8:41

    Hey liebe Dani,

    diesen Beitrag habe ich damals nach dem Brigitte Bashing geschrieben: http://www.herzmutter.de/blogosphaere/292-bloggen-was-tue-ich-damit-meinen-kindern-an

    Deshalb werde ich nichts aktuelleres mehr verfassen, wollte dir aber trotzdem meinen Trost dalassen 😉 Es geht rum 😛

    Liebe Grüße, Frida

    • Reply Glucke 4. März 2015 at 8:49

      Hey Frida,
      danke,dass du ihn hier verlinkst. Ich darf ihn doch in die Asuwertung mit reinnehmen oder? Schön geschrieben, spiegelt auch meine Gedanken wieder. Ich hoffe es nehmen trotzdem ein paar Teil um auch unseren Lesern nochmal zu vermitteln, dass auch wir Menschen sind.
      Liebste Grüsse
      Dani
      PS. wir sollten uns mal im real Life treffen aber es ist bald soweit oder?

      • Reply Frida Mercury 4. März 2015 at 13:52

        Kannst du gern mit reinnehmen weiß aber nicht wie lang der Blog noch online ist 😉

        Naja sind noch 2 Monate + 10 Tage bis zum ET 😉 da geht schon noch was *g*

        Liebe Grüße!

        • Reply Glucke 4. März 2015 at 19:02

          Hey,
          ah ok. dann speicher ich den Beitrag ab, hast du die alten Sachen nicht mit übernommen? Oh dann wird es ein Zwilling wie ich, das kann nur gut sein.
          Liebe Grüsse

  • Reply Katharina 4. März 2015 at 7:52

    Ich moderiere Müll einfach weg. Mein Blog, mein Haus. Ich lasse mir ja auch nicht einfach von ungebetenen Gästen in die Küche pinkeln! Wer auf meinem Blog meine Beachtung will, hält sich an grundlegende Höflichkeitsregeln, ansonsten wird er gekickt.

    • Reply Glucke 4. März 2015 at 8:15

      Liebe Katharina,
      danke für deinen Kommentar, ich seh das etwas anders, ich bin gegen Zensur denn ich achte die Meinung anderer. Ich hatte bis jetzt noch keine Beleidigungen auf dem Blog, wenn es mal soweit ist muss ich es vllt. überdenken und entscheide dann situationsbedingt. Aber ich bin gegen diese Anonymen Menschen, die nicht ihre Meinung sagen,sondern einfach (meine persönliche Einschätzung) ihren, über den Tag angesammelten Frust, einfach so auslassen ohne nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wie das Gegenüber es aufnimmt.
      Deswegen finde ich auch, dass wir Blogger oder Menschen, die sich auch angesprochen fühlen, dagegen etwas tun sollten und für mehr Respekt im Internet werben.
      Meine Blogparade soll nicht nur die negativen Seiten zeigen, nein, ich freue mich durchaus auch über die positiven Geschichten und über Tipps.
      Ich wusste, dass die Brigitte nicht meinetwegen, diesen Text veröffentlicht hat und ich wusste auch dass die Resonanz negativ sein wird. Aber zwischen anderer Meinung sein und fertig machen und sogar mein Kind ins Spiel bringen, ist ein Unterschied. Was ich bekommen habe ist ja nicht relevant, es ist viel zu wenig aber für mich egal, da ich auch ohne Geld, diese Erfahrung hätte machen wollen.
      Liebe Grüsse
      Dani
      Machst du mit?

      • Reply Katharina 4. März 2015 at 8:30

        Beleidigungen und ausgekotzter Frust ist für mich keine Meinung, sondern Müll. Und den putze ich weg. Aus meinem Hauseinang und aus meinem Blog.
        Anderslautende Meinungen und Diskussionen liebe ich 😉
        Nach der Vergütung durch Brigitte habe ich gefragt, weil ich gerne wüsste ob die sich auf dem Rücken von Bloggerinnen bereichern oder ob sie auch was von dem vielen Geld an die Autorinnen der Artikel zurückgeben.

        • Reply Glucke 4. März 2015 at 8:50

          Hey Katharina,
          ich denke JA sie bereichern sich und nicht mich aber es ist ok. aus Fehlern lernt man oder?
          Sehr konsequent von Dir und mal schauen ob ich meine Meinung dahingehend auch nochmal ändere.
          Mach doch mit und beschreib genau das mal.
          Liebe Grüsse
          Dani

  • Reply blogstareltern 3. März 2015 at 21:42

    Hi Dani,
    krass das sowas passiert, echt unterste Schublade.
    Finde aber gut wie du damit umgehst.

    Deine Blogparade hab ich gleich mal in unsere Übersicht http://www.blogstareltern.de/blogparaden-februar-maerz-2015/ aufgenommen.

    ciao
    Martin

    • Reply Glucke 4. März 2015 at 8:16

      Hallo Martin,
      super ich danke Dir und mach doch auch mit, umso mehr umso besser.
      Liebe Grüsse
      Dani

  • Reply Glucke 3. März 2015 at 19:49

    Hallo Andrea,
    ich weiss dass es für dich eine schlimme Aufarbeitung wäre und ich verstehe wenn du es nicht kannst, aber wir können uns so gegenseitig stärken. Und ich wiederhole mich gerne wieder, ich fand deinen Artikel sooooo gut, du hast mir aus der Seele geschrieben.
    Liebe Grüsse
    Dani

  • Reply Andrea vom Runzelfuesschen Blog 3. März 2015 at 19:42

    Ich bin auf die Blogparade sehr gespannt. Ich muss gucken, ob ich es schaffe. In meinem Fall würde das ja auch wieder bedeuten die schrecklichen Kommentare zu erinnern. Das ist vielleicht etwas too much.
    Was ich sagen kann: Mir ging es in den Tagen danach wie dir. Ich habe kurz überlegt, ob ich was falsch mache, ob ich aufhören soll. Und genau wie bei dir hat es geholfen drüber zu reden und sich dann bewußt zu machen, dass eine anonyme Masse sehr viel leichter kommentiert als einem das ins Gesicht zu sagen.

    Liebe Grüße,

    Andrea

  • Reply gedankenpotpourri 3. März 2015 at 19:48

    Oh je. Das habe ich gar nicht mit bekommen. Um welchen Artikel ging es denn?

    • Reply Glucke 3. März 2015 at 19:57

      Hallo Nina,
      es ging um den hier:http://www.brigitte.de/frauen/stimmen/die-wahrheit-sagen-1234756/
      machst Du mit?
      Liebe Grüsse
      Dani

      • Reply gedankenpotpourri 3. März 2015 at 21:02

        Danke für den Link, Dani!
        Die Kommentare sind ja der Wahnsinn. Ich hoffe, du nimmst sie nicht zu persönlich. Kann es sein, dass das bei den Artikeln auf dieser Platform des Öfteren so ist? Ich erinnere mich an zwei andere Artikel, die auch so verrissen wurden. Da ich keine regelmäßige Leserin dort bin weiß ich nicht, ob diese drei Artikel repräsentativ sind 😉
        Mag es also vielleicht an der Leserstruktur liegen? Ich finde deinen Artikel nämlich gar nicht allzu polarisierend.

        Kopf hoch. Weiter machen.

        Leider kann ich bei deiner Blogparade gar nicht (authentisch) mitmachen, da ich persönlich so etwas noch nicht erlebt habe.

        Viele Grüsse, Nina

      • Reply Katharina 4. März 2015 at 7:56

        Wenn ich einen ungefragten Hinweis abgeben darf: Die wählen die Artikel nach ihrem Konfliktpotenzial aus. Je kontroverser etwas diskutiert wird, desto mehr Klicks, desto mehr Kommentare, desto mehr Teilungen an eine desto grössere Zielgruppe —>> desto mehr Werbeeinnahmen.
        Darum geht es und nicht um Inhalte.
        Magst Du mir mailen, wieviel Brigitte Dir für den Text bezahlt hat?

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close