Ich und So

Bin ich perfekt?

3. Januar 2016
Perfekt

Bin ich perfekt?

Bin ich perfekt? Das ist eine von 11 Fragen die die liebe Katha von Mamasmäuse an mich und einige andere stellt.

Ich liebe diese Frage-Awardgeschichten und nehme gerne wieder beim Liebster Award teil.liebster-AwardGibt es etwas, was du dir für dieses Jahr vorgenommen hast? Sei es die klassischen Vorsätze oder eine ToDo Liste wie ich sie hab?

Ich bin nicht für Vorsätze, da man Dinge nicht auf ein Datum begrenzen sollte. Möchte ich etwas erreichen oder umsetzen dann funktioniert das am Besten, wenn ich es ohne Druck machen kann. Obwohl ich jemand bin der unter Druck sehr gut arbeiten kann. Mein Wunsch für dieses Jahr, ist einen Job zu finden, der zu unserem Lebensmodell passt.

Möchtet du etwas bestimmtes mit deinem Blog erreichen? Oder betreibst du ihn so wie ich eher als Hobby?

Mein Traum wäre davon leben zu können aber ich denke nicht, dass das funktionieren wird. Mein Blog ist mein liebstes Hobby aber beruflich schreiben zu können wäre fantastisch.

 Hast du dir schon einen Urlaubsplan für dieses Jahr gemacht?

Ich schrieb erst vor ein paar Tagen, wie komisch es ist, dass wir noch nix konkretes geplant haben und schwupps planten wir den ersten Urlaub. Unser Sommerurlaub steht nun und es wird noch 1-2 kleinere geben und natürlich immer Wochenendausflüge. Ich liebe es wenn ich mich auf etwas freuen kann und nun weiß ich dass es in ein paar Monaten in die Sonne geht.

 Bist du mit deinem Blog auf weiteren sozialen Kanälen vertreten? Nenne mir doch mal die Links?

Ja klar, die sozialen Netzwerke sind ja schon fast Pflicht. Bei Facebook findest Du mich Hier und bei dann bin ich noch sehr aktiv bei Instagram.

 Möchtest du noch mehr Kinder haben?

Ich wollte immer Zwei. Jedoch finde ich 1 Kind auch fantastisch. Dann kommen doch wieder Gedanken über Zwei. Tolle Worte wurden mir gesandt und jetzt steh ich wieder mit Fragezeichen da.

 Wie oft beschäftigst du dich mit deinem Blog?

Zu beschäftigen zähle ich alles dazu was mit dem Blog zu tun hat und da kann ich tatsächlich täglich sagen. Denn täglich bin ich in den sozialen Netzwerken vertreten oder bearbeite Emails. Ein Blog ist wirklich viel Liebe zur Arbeit.

Was ist dein Herzenswunsch?

Mein Herzenswunsch wäre, dass wir, also meine Familie und ich gesund sehr alt werden und friedlich leben können um viele wunderbare Erfahrungen zu sammeln. Unser Leben ist so kostbar und ich möchte es gerne bis zum Ende genießen.

Wie bereitest du Blogposts vor? Planst du sie oder bloggst du einfach los?wie_privat_ist_mein_Blog

Ich mache beides. Es gibt Beiträge, wie dieser hier, die schreibe ich dann einfach drauf los und veröffentlicheSie auch sofort. Es gibt aber auch Beiträge, die ich vorplane. Das wäre sonst nicht zu schaffen. Es gibt immer Situationen da ist das Onlineleben wirklich unwichtig. Ein Blog läuft aber nicht von alleine und demnach plane ich einiges fest vor. Ich schreibe aber ganz oft nochmal was um oder.

Hast du euren Tagesablauf organisiert oder lässt du die Tage einfach so laufen?

Ich bin ein sehr schlimmer Kontrollfreak und mag Routinen aber mit Kind ist das nicht immerhin ögliche und so lernte ich, einfach mal ein ganz klein wenig zu chillen. Mir gelingt das nicht so oft aber es wird. Ich meine Essen gibt’s meist zur selben Zeit. Vieles wird ja auch durch Fremdeinwirkung organisiert wie Arbeitszeiten, Kitazeiten oder eben das Wochenende. Mit Kind hat sich eins geändert, wir planen nix mehr ohne Reiserücktritt oder Verabredungsrücktritt.

 Hast du das Gefühl genug Unterstützung im Alltag zu bekomme oder fühlst du dich manchmal allein?

Mein Alltag besteht meist aus mir und dem Prinzen. Der Papa kommt erst spät. Wir haben eine klare Aufgabenverteilung und das funktioniert meist gut. Manchmal bekomme ich meine fünf Minuten und stresse meinen Mann oder wenn ich sehr krank bin, dann kann ein Tag schon lang werden aber ich bekomme die Unterstützung die ich brauche. Mein Mann ist wirklich toll, was das angeht und wenn es wirklich hart auf hart kommt fährt auch meine Mama eben mal 400km zu uns.

 Bist du Perfekt oder gibt es Dinge, die verbesserungswürdig sind?

Es gibt nichts perfektes. Mein Bestreben ist immer etwas perfekt zu machen oder eine perfekte Mama zu sein. Ich finde das ist meine Aufgabe von mir das Beste rauszuholen. Es motiviert einfach. Jedoch gibt’s nix auf dieser Welt was perfekt wäre und besonders an mir. Ich bin ziemlich Hmmm, das richtige Wort gibt es nicht, sagen wir mal, schwierig. Jeder hat sein Päckchen und so auch ich. Verbesserungsfähig wäre so einiges. Z.B. Werde ich schnell laut und aggressiv. Ich bin impulsiv und sehr stur. Ich bin auch ein Klugscheisser und ich höre jetzt auf sonst mach ich mich unbeliebt. 

Es gibt immer was, was ich gerne an mir verbessern würde aber ich habe auch gelernt, das nich alies auf einmal geht und für jede schlechte Eigenschaft auch eine gute existiert.

Liebe Katha, danke für deine tollen Fragen. Ich werde niemanden nominieren gebe aber gerne Kathas letzte Frage an euch weiter und mache eine Blogparade daraus.

Mich interessiert als Hilfestellung:

Was würdet ihr an euch verbessern?

Was ist für euch perfekt? Was bedeutet dieses Wort und was löst es aus?

Was vermittelt ihr euren Kindern, wenn es um Perfektionismus geht?

Wieviel sollte man an sich ändern, ohne sich zu verlierend?

Sollte man sich für andere ändern oder nur für sich?

Was macht Perfektionismus aus unserer Gesellschaft?

Benötigt man Perfektionismus um erfolgreich zu sein?

Gibt man seinen Perfektionismus mit Kind auf?

Jeder kann mitmachen  auch ohne Blog. Einfach als Kommentar oder Email an herz@gluckeundso.de. Unter dem Hashtag #allesperfekt  kann ich alles in den sozialen Netzwerken finden.

Die Blogparade geht bis zum 15.02.2016 und wird bei mehr als 10 Beiträgen auch ausgewertet. Ich freue mich und werde vielleicht auch nochmal expliziter dazu schreiben.

 

einen schönen Sonntag Abend noch.

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply Warum perfekte Eltern ungenießbar sind! - ideas4parents 1. September 2017 at 5:51

    […] Die Glucke hat wieder zu einer Blockparade aufgerufen, und die spannende Frage lautet dieses Mal: Bin ich perfekt? – Eine Frage, die sich viele Eltern stellen, die in Sorge um ihre Kinder verständlicherweise alles richtig machen wollen. Das aber ist zweifelslos ein Balanceakt… […]

  • Reply ideas4parents | Perfekte Eltern sind ungenießbar! - ideas4parents 25. Oktober 2016 at 11:49

    […] Die Glucke hat wieder zu einer Blockparade aufgerufen, und die spannende Frage lautet dieses Mal: Bin ich perfekt? – Eine Frage, die sich viele Eltern stellen, die in Sorge um ihre Kinder verständlicherweise alles richtig machen wollen. Das aber ist zweifelslos ein Balanceakt… […]

  • Reply Tschau Februar – wheelymum 29. Februar 2016 at 18:34

    […] der Blogparade zum Thema: Was ist perfekt bei der lieben Glucke und so habe ich sehr gerne teilgenommen und einen für mich persönlich wichtigen Artikel […]

  • Reply Wiktoria 14. Februar 2016 at 22:11

    Liebe Dani,
    hier ist mein Beitrag zu Deinem sehr spannenden Thema: https://wiktoriaslife.com/die-perfekte-mutter/
    Alles Liebe,
    Alicja

  • Reply Die perfekte Mutter - Wiktoria's Life 14. Februar 2016 at 22:09

    […] habe wirklich überlegt ob heute der richtige Abend ist um sich mit Danis Blogparade zum Thema #allesperfekt zu beschäftigen. Seit ein paar Tagen ist der Wurm drin. In meinem kleinen […]

  • Reply manati81 13. Februar 2016 at 13:25

    Liebe Glucke,
    da es sich hier genau um *mein* Thema handelt, habe ich noch schnell einen Beitrag dazu verfasst http://manatiswelt.blogspot.de/2016/02/die-Sache-mit-dem-Perfektionismus.html
    und werde mich nun ins Lesen der anderen Posts stürzen. Dies habe ich bisher noch nicht getan, da ich gänzlich „unvoreingenommen“ meine ersten Assoziationen und Gedanken dazu aufschreiben wollte und nun bin ich gespannt, was die andern Blogger hierzu zu sagen haben 😉
    GLG, Manati

    • Reply Glucke 14. Februar 2016 at 22:16

      Liebe Manati,
      danke für den genialen Beitrag.
      liebste Grüße
      Dani

  • Reply wheelymum 8. Februar 2016 at 15:14

    Liebe Dani, ich habe es tatsächlich geschafft – obwohl ich schon selbst nicht mehr dran geglaubt habe 😉 https://wheelymum.wordpress.com/2016/02/08/perfekt-was/

  • Reply Perfekt (was?) – wheelymum 8. Februar 2016 at 15:11

    […] Dani von Glucke und so zur Blogparade zu diesem Thema aufrief, fiel mir gleich diese Geschichte ein. Denn perfekt ist nicht immer das, was […]

  • Reply insiderdads 8. Februar 2016 at 10:21

    Hallo Dani,

    du hast es ja schon gemerkt, wir waren auch fleißig und haben auf Insider Dads http://ideas4parents.com/perfekte-eltern-sind-ungeniessbar/ unseren Beitrag „Perfekte Eltern sind ungenießbar!“ beigesteuert!

    Danke noch mal für die wunderbare Idee zu dieser Blogparade. Wir sind gespannt was die anderen noch alles dazu bloggen werden!

    LG
    Die Insider Dads

  • Reply Niemand ist perfekt ~ Glucke und So 3. Februar 2016 at 7:30

    […] ist mein eigener Beitrag zur Blogparade #allesperfekt und er lag mir am Herzen, da ich im Moment so viele Situationen sehen musste, in denen Kindern weh […]

  • Reply Sonja Janda 29. Januar 2016 at 21:45

    Hier ist mein Beitrag dazu:

    http://sonjasbesonderewelt.blogspot.co.at/2016/01/blogparade-bin-ich-perfekt-allesperfekt.html

  • Reply Jule 27. Januar 2016 at 13:41

    Hallo liebe Dani,
    ich bin erst ein wenig später auf deinen Beitrag aufmerksam geworden. Ich würde gern meine Gedanken dazu teilen: http://kruemel.space/perfektionismus/ . Es ist total spannend in wie viele verschiedene Richtungen die Posts gehen – wie unterschiedlich man denkt, schreibt und ist. Eine schöne Blogparade.
    LG Jule

  • Reply Perfekt sein ist nicht alles #allesperfekt – Zwergenzimmerchen 27. Januar 2016 at 8:02

    […] Beitrag ist Teil der Blogparade #allesperfekt von der Glucke und […]

  • Reply Cestralia 23. Januar 2016 at 8:36

    Lange gebraucht, aber auch ich habe mir Gedanken zum Thema Perfektionismus gemacht: http://kindundstudium.wordpress.com/2016/01/23/allesperfekt-gedanken-ueber-perfektionismus/

  • Reply #allesperfekt? Gedanken über Perfektionismus | Kind und Studium 23. Januar 2016 at 8:35

    […] liebe, Dani von Glucke und so rief zur Blogparade auf unter dem Motto #allesperfekt und ich muss sagen ich finde das spannend und […]

  • Reply perlenmama 14. Januar 2016 at 10:29

    Huhu, ich habe auch mal mitgemacht, irgendwie hat mich das Thema die letzten Tage verfolgt. 😀
    https://perlenmama.wordpress.com/2016/01/14/ueber-den-selbstoptimierungswahnsinn/

    • Reply Glucke 14. Januar 2016 at 10:38

      Ich hab es schon gelesen und teile heute Abend und danke, ein toller Beitrag.

  • Reply Über den Selbstoptimierungswahnsinn – Perlenmama 14. Januar 2016 at 10:15

    […] Ich fand die Sendung ganz interessant, eben auch weil die liebe Dani von Glucke und so derzeit eine Blogparade am laufen hat, in der es genau um dieses Thema geht “Bin ich perfekt”. Was ist denn […]

  • Reply MäuseMama Katha 13. Januar 2016 at 11:36

    Hallo meine Liebe!
    ich hab es geschafft und endlich etwas zu #allesPerfekt veröffentlicht.
    https://mamasmaeuse.wordpress.com/2016/01/13/allesperfekt-was-bedeutet-perfekt-fur-mich/#more-5198

    liebste Grüße

    • Reply Glucke 13. Januar 2016 at 11:57

      Super hab’s gelesen und schön, dass Du alle Bereiche des Lebens betrachtet hast.
      Liebste Grüße
      Dani

      • Reply MäuseMama Katha 13. Januar 2016 at 12:17

        Hat unheimlichen Spaß gemacht! Und ich bin mir der selbstreflektierung echt zufrieden! Danke für die Umsetzung der Blogparade

  • Reply Nadine von Das kleine Mamaglück 9. Januar 2016 at 22:07

    Liebe Dani,

    hier nun wie schon auf Facebook angekündigt mein Beitrag zu dieser Blogparade. Wir sind gerade mitten in einer heftigen Trotzphase und befinden uns im „Ausnahmezustand“, deswegen hat es etwas länger gedauert 😉

    http://daskleinemamaglueck.blogspot.de/2016/01/warum-habe-ich-als-mutter-plotzlich-das.html

    Ich habe ihn allerdings frei Schnauze geschrieben und bin nicht so sehr auf Deine Fragen eingegangen…

    Liebe Grüße,
    Nadine von Das kleine Mamaglück

  • Reply Reni von Mamis Blog 6. Januar 2016 at 21:53

    Liebe Dani,
    ich bin Deinem Aufruf gefolgt und habe mich Deinen Fragen gestellt. Perfektionismus war schon immer ein Thema bei mir. Seit ich Kinder habe, habe ich es (hoffentlich) erfolgreich geschafft, diesen zumindest ein Stück weit abzulegen, weil es einfach wichtigeres gibt. Hier ist mein Artikel dazu: http://www.mamis-blog.de/2016/01/06/nicht-perfekt/
    Ich wünsche Dir und mir, dass es mehr Teilnehmer dazu gibt, weil es wirklich ein wichtiges Thema ist.
    Liebe Grüße
    Renate

  • Reply Perfekt – wer ist das überhaupt? Ich nicht. | Mamis Blog 6. Januar 2016 at 21:49

    […] nachzudenken und darüber zu schreiben. Macht Ihr auch mit bei Danis Blogparade? Dann findet Ihr hier ihren Aufruf und auch die Artikel der anderen Blogger/-innen […]

  • Reply MäuseMama Katha 3. Januar 2016 at 19:18

    Oh wie cool ist das denn ? Da schmeißt die MäuseMama mit dem Liebster Award nach dir und bäm !Du wirfst mit einer Blogparade ins www. Und das nur durch eine Frage von mir.
    Das ist echt Wahnsinn! Ich finde die Idee super! Mich reizt es schon los zu tippen. Ich hoffe, dass ich die zeit finden werde um bei #allesPerfekt mitzumachen.
    Danke dir für das mitmachen des Award und die geniale Blogparade und bitte für die Inspiration !
    So geht networken! Inspirationen schenken und was daraus knüpfen!

    Liebste Grüße

    • Reply Glucke 5. Januar 2016 at 21:51

      Hey meine Liebe, dein Kommentar ist einfach in meinem Spam gelandet und deshalb hab ich ihn erst jetzt gesehen. Du bist eine tolle Muse und ich freue mich schon auf die Texte die hoffentlich zahlreich entstehen werden.
      Liebste Grüße
      Dani

      • Reply MäuseMama Katha 5. Januar 2016 at 22:00

        Das wird sicher total super werden!
        Schönen abend noch!

    Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close