20 Tatsachen über

20 Tatsachen über (Kinder)Bücher von Kinderbuchlesen

14. April 2016
20Tatsachen über

20Tatsachen über (Kinder)bücher

 

20 Tatsachen über Kinderbücher und Bücher

Janet-von-Kinderbuchlesen.de_

Es ist wieder Zeit für 20 Tatsachen über und heute mit Janet von Kinderbuchlesen. Janet lernte ich über Facebook kennen. Sie fragte mich ob ich Lust hätte für ihren Blog eins unserer Lieblingskinderbücher vorzustellen. Janet liebt Bücher über alles und hat einen tollen und vor allem sehr informativen Blog über Kinderbücher. Ich stöbere immer wieder gerne bei ihr, wenn ich Bücher für den Prinzen suche. Janet lebt übrigens in Berlin und ist Mama von 2 Kindern. Das die Fachfrau sich bereit erklärt hat, uns ein paar Fakten über Bücher zu erzählen, freut mich ganz besonders und nun kommen auch wirklich geniale Fakten, die mich wirklich weiter gebildet haben. 

Viel Spass mit 20 Tatsachen über Kinderbücher und Bücher im Allgemeinen.

20 Tatsachen über Kinderbücher und Bücher

1. Im Bereich der Erstauflagen belegten Kinder- und Jugendbücher im Jahr 2014 mit 11 Prozent Platz 3 der Gesamtproduktion. Insgesamt gab es  8.142 Erstauflagen. 
2. Bei den Lizenzverkäufen in andere Länder sind Kinder- und Jugendbücher die wichtigste Warengruppe mit insgesamt 2.362 Lizenzen im Jahr 2014.
3. Laut einer UNESCO-Defintion gilt ein Buch als Buch, wenn es mindestens 49 Seiten hat. 

4. Seit 1995 gilt der 23. April als Welttag des Buches. 

5. Das kleinste Buch der Welt beinhaltet das Alphabet. Es heißt „Das kleinste Buch der Welt – Josua Reicherts Bilder-ABC“ und ist 2,4 x 2,9 mm groß. Es umfasst 32 Seiten. Umblättern ist nur mit einer Pinzette möglich.

6. Der älteste deutschsprachige Verlag ist der Schwabe Verlag. Dieser wurde 1441 von Johannes Petri von Langendorf bei Hammelburg in Franken gegründet. 

Kinderbücher-Bücher-Kinderbuchlesen

7. Bisher wird Literatur für junge Leser in folgende Kategorien eingeordnet:

Bilderbuch – von 0 bis etwa 8 Jahre
Kinderbuch – von ca. 8 bis etwa 12 Jahre
Jugendbuch – ab ca. 12 Jahre

8. In vielen Quellen wird das Buch „Orbis sensualium Pictus“ („Die Sichtbare Welt in Bildern“) von Jan Ámos Komenský, einem tschechischen Philosophen und Theologen, aus dem Jahr 1658 als erstes Kinderbilderbuch der Literaturgeschichte genannt. Zwar ist nach der heutigen Auffassung eigentlich kein Kinderbuch, war jedoch mit den Skizzen und Erläuterungen zu verschiedenen Themen aus Naturwissenschaft, Geschichte, Politik, Kultur, Biologie und Physik durchaus für Kinder und Jugendliche geeignet. 

9. Kinderbücher im 18. Und 19. Jahrhundert hatten starke moralische und erzieherische Tendenzen. Das kontrovers diskutierte Kinderbuch „Struwwelpeter“ von 1845 war eines der erfolgreichsten und eines der ersten Kinderbücher, das vom Autor selbst illustriert wurde. Es wurde zunächst unter dem Titel „Drollige Geschichten und lustige Bilder für Kinder von 3 bis 6 Jahren“ veröffentlicht. Erst 1847 wurde das Buch als „Struwwelpeter“ herausgegeben. 

10. Zu den meistverkauften Kinderbüchen aller Zeit gehören:

„Der Hobbit oder Hin und Zurück“ von  J.R.R. Tolkien aus dem Jahr 1937, Verkaufszahl bis heute: ca. 100 Millionen
„Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry aus dem Jahr 1943, Verkaufszahl bis heute: ca. 80 Millionen
„Anne auf Green Gables“ von Lucy Maud Montgomery aus dem Jahr 1908, Verkaufszahl bis heute: ca. 50 Millionen
„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ (Band 7) von Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2007, Verkaufszahl bis heute: ca. 50 Millionen
„Die Geschichte von Peter Hase“ von Beatrix Potter aus dem Jahr 1902, Verkaufszahl bis heute: ca. 45 Millionen
„Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle aus dem Jahr 1969, Verkaufszahl bis heute: ca. 25 Millionen

11. Die meistverkaufte Kinderbuchreihe der Welt ist „Harry Potter“ von Joanne K. Rowling mit etwa 502 Millionen Exemplaren.

12. Würde man alle Harry-Potter-Bücher, die jemals verkauft wurden, hintereinanderstellen, dann würden diese 1,4 mal um den Äquator der Erde reichen.

13. Zu den Top-10 der besten Kinderbücher aller Zeit gehören laut Leser von Lovelybooks:

  1. Pippi Langstrumpf
  2. Harry Potter und der Stein der Weisen
  3. Die unendliche Geschichte
  4. Die kleine Hexe
  5. Ronja Räubertochter
  6. Das kleine Gespenst
  7. Momo
  8. Die Kinder aus Bullerbü
  9. Das doppelte Lottchen
  10. Michel aus Lönneberga

14. Seit 1995 wird der Deutsche Jugendliteraturpreis für herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur verliehen. Zu den Preisträgern 2015 gehören:

Bilderbuch: Herr Schnuffels
Kinderbuch: Der Träumer
Jugendbuch: Schneeriese
Sachbuch: Kunstanstifter
Preis der Jugendjury: Letztendlich sind wir dem Universum egal

15. 2015 hat die Aktion „Kinderbücher für die Tafeln“ von der Selbst.Los! Kulturstiftung einen neuen Rekord erreicht. Insgesamt haben 28 Verlage 93.000 neue Bücher, Lernspiele und Hörbücher gespendet. Mehr als 78 Buchhandlungen in ganz Deutschland haben ehrenamtlich und ohne Berechnung mit über 1.300 Bücherpaketen für die Verteilung der Bücher an die Tafeln gesorgt.

16. Jeden dritten Freitag im November findet bereits seit 2004 der Bundesweite Vorlesetag statt. Die Aktion der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung möchte mit diesem Aktionstag die Freude am Lesen wecken. 2015 haben über 110.000 Vorleser nahezu 2 Millionen Zuhörern Geschichten und Bücher vorgelesen.

17. In Finnland lauert der Hammaspeikko – wörtlich übersetzt: Zahntroll – auf ungeputzte Kinderzähne. Diese Legende geht wohl auf das norwegische Kinderbuch „Karius og Baktus“ von 1949 zurück. Die finnische Version von den beiden Trollen Karius und Baktus erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. 

18. Das bekannte Kinderbuch „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner sollte ursprünglich „Petersilie im Urwald“ heißen und von einem schwarz-weiß gestreiften Kannibalenmädchen namens Petersilie handeln.

19. Eines der Lieblingsbücher von Barack Obama ist „Wo die wilden Kerle wohnen“ von Maurice Sendrak.

20. Im Jahr 1941 wünscht sich Astrid Lindgrens kranke Tochter Karin eine Geschichte über ein Mädchen namens „Pippi Langstrumpf“. 1944 bietet Astrid Lindgren dem Bonniers Verlag das Manuskript zu den Büchern an. Dieser lehnt es ab, weil der Verleger Angst hat, dass sich wohlerzogene Mädchen Pippi als Vorbild nehmen würden. 1945 gewinnt die Autorin jedoch mit dem Manuskript bei einem ausgeschriebenen Wettbewerb von Rabén & Sjögren den ersten Preis und das Buch wird mit großem Erfolg herausgebracht. In Deutschland ist es 1949 im Oetinger Verlag erschienen. 

Wow liebe Janet, vielen lieben Dank für so ein unglaubliches Wissen, welches ich jetzt habe. ich werde wohl vieles wieder vergessen aber ich kann es ja nun immer wieder hier nachlesen. Der Welttag des Buches ist ja bald wieder. Letztes Jahr habe ich mich mit vielen Büchern beteiligt und auch dieses Jahr werde ich wieder einige Schätzchen verlosen. 

Was sind denn eure liebsten Kinderbücher?

 

Eure Glucke

Teilen

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Kinderbuch-Detektive 20. April 2017 at 10:38

    Hallo,
    Die Zusammenstellung enthält einige interessante Einblicke, gerade so etwas wie der Titel von Emil und die Detektive liest man sonst nirgends. Die Einteilung der Kinder- und Jugendliteratur nach Alter ist allerdings nicht richtig, weil beispielsweise das Bild-Text-Verhältnis in der Unterscheidung zum Bilderbuch relevanter als die Altersangabe sind. Über die Grenzen zwischen Kinder- und Jugendbuch diskutieren sogar die Experten auf diesem Gebiet, das lässt sich ebenfalls nicht alleine am Alter festlegen, zumal Kinder ein und desselben Alters sehr unterschiedliche Bücher lesen. Wobei ich zugeben muss, dass solche klaren, einfachen Kategorien sehr praktisch wären. 🙂
    Liebe Grüße!

  • Reply Insider Dad Andreas 14. April 2016 at 16:20

    Hallo Dani,
    das ist ja wirklich lustig: „Petersilie im Urwald“ statt „Emil und die Detektive“?? Ob das so ein Erfolg geworden wäre? –
    Unsere Tochter ist gerade drei Jahre alt. Wir merken, dass die Bilder zwar auch noch wichtig sind, aber immer mehr auch die Geschichte zählt. Das ist richtig spannend. Da wir oft aus der Bücherei ausleihen, ändern sich unsere aktuellen Lieblingsbücher häufig. Der Elefant Elmar und die Bücher mit der Kuh Lieselotte stehen zur Zeit hoch im Kurs!
    Liebe Grüße
    Andreas

    • Reply Daniib3005 14. April 2016 at 21:28

      Hi,
      von Elmar hab ich schon viel gehört… gute Idee. Bei uns sind es noch mehr die Bilder aber wird nicht mehr lange dauern. Petersilie im Urwald ist mega oder?
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply Miri 14. April 2016 at 10:55

    Die UNESCO-Definition eines Buches finde ich merkwürdig. Dann sind viele Bilderbücher, insbesondere die Pappbilderbücher ja gar keine Bücher….
    Die Einteilung in die Kategorien würde ich altersmäßig auch anders sehen. Kinderbücher sind doch häufig für Kinder ab 5/6 Jahren, z.B. der Räuber Hotzenplotz. Auch Erstlesebücher sind für mich eher Kinderbücher als Bilderbücher.

    • Reply Daniib3005 14. April 2016 at 11:26

      Ich gebe Dir recht. Wirkliche Vorlesebücher würde ich auch erst ab 4 anbieten. Der Rest sind Bilderbücher mit kurzen Texten. Für mich sind Bilderbücher auch Bücher. Vielleicht sollte man das mal überarbeiten.
      Liebe Grüße
      Dani

  • Reply Nadin 14. April 2016 at 8:05

    Hallo dani,
    das sind ja ganz viele Infos über Bücher. Der Punkt mit Barack Obama hab ich letztens zufällig irgendwo gelesen.

    Wir lesen im Moment verschiedene Bücher von „der kleine Drache kokosnuss“.

    Liebe grüsse und einen schönen Tag nadin

    • Reply Daniib3005 14. April 2016 at 10:37

      Hi,
      wir lesen im Moment immer noch gerne die Riesenbirne aber eigentlich schauen wir mehr an und erzählen was statt vorzulesen. Euch auch einen tollen Tag.
      Liebe Grüße
      Dani

    Leave a Reply