20 Tatsachen über

20 Tatsachen über Camping von Jutima

13. April 2017

20 Tatsachen über CampingGuten Morgen ihr Lieben,

Gründonnerstag und der 2. Tag auf Reisen. Das erste Mal sind wir mit dem Wohnmobil unterwegs und ich erzähle Euch bald mehr davon aber ich habe mir natürlich Verstärkung bei erfahrenen Campern geholt und die wunderbare Tina von Jutima stellt uns heute

20 Tatsachen über Camping vor.

20-Tatsachen-ueber-Camping-TinaTina ist im selben Jahr wie ich geboren und lebt mit Mann und ihrer Tochter in Österreich. Ich liebe ja Österreich aber das erwähnte ich ja schon einige Male. Tina ist für mich eine ganz sensible Seele und ich freue mich immer von ihr zu „lesen“. Sie liebt die Musik wie ich und auch leckere Rezepte gibts immer wieder auf ihrem Blog zu bestaunen.

Jetzt aber teilt Sie ihre Erfahrungen mit uns und vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust auf Camping?

 

20 Tatsachen über Camping

 

  1. Camping ist nicht für jeden was.
  2. Früher dachte ich, campen ist nur etwas für alte Leute 😉20-Tatsachen-ueber-Camping-Kofferraum
  3.   Wir haben den Kofferraum immer bis aufs letzte Plätzchen voll. Denn man braucht den halben Hausrat mit – also wir zumindest. In den ersten Jahren hab ich immer irgendwas vergessen – Spülmittel, Küchenrolle, Salz… Aber man kann ja alles nachkaufen. Das allerwichtigste Utensil mit kleinem Kind: Ein gutes Messer. Ständig musste ich Obst, Gemüse oder Pizza klein schneiden.
  4.  Ich finde es sehr unkompliziert am Campingplatz. Auf guten Plätzen hat man alles, was man braucht.
  5.  Es ist toll, an keine fixen Zeiten für das Essen gebunden zu sein, so wie es in Hotels oft ist. Vollkommen egal ob man um 11:30 Uhr erst frühstückt oder schon zu Mittag isst.
  6.  Einen guten Campingplatz erkennt man am Zustand der WC-Anlagen.

  7. Die Kaffeemaschine muss bei uns mit. Fast jeder Stellplatz hat schon Strom in der Nähe.
  8. Es gibt Campingplätze mit eigenem Strandzugang, Pools, Wellness und vielen anderen Angeboten. Es lohnt sich, sich da mal genauer umzuhören! Ihr könnt euch im Internet informieren oder ihr leistet euch einen Campingführer.
  9. Camping ist nicht mehr automatisch billig. Gute Campingplätze können schon in der Preislage eines Hotels sein.20-Tatsachen-ueber-Camping-Natur
  10. Wer den Flair vom Campingplatz mag, aber nicht in einem Zelt oder einem Wohnmobil schlafen möchte, der kann sich nach Campingplätzen mit Mobile Home-Angeboten oder fixen Bungalows umsehen.
  11. Camper heißt nicht immer Selbstversorger. Wir gehen trotzdem sehr oft und gerne in Restaurants essen – ist ja schließlich Urlaub!

  12. Wir haben immer Klopapier dabei. Auf guten WC-Anlagen ist normalerweise genug da, aber auf Autobahntoiletten…
  13. Auch mit Kindern kann Camping Spaß machen. Vor allem wenn sie noch klein sind, lohnt es sich, sich ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen zu mieten. Der Wohnwagen hat den Vorteil, dass man dann mit dem Zugfahrzeug jederzeit Ausflüge machen kann. Oder ihr nehmt euch die Fahrräder mit 🙂
  14. Wer an Seen oder auch am Meer campt, muss mit Stechmücken rechnen. Diese sind aber vor allem abends aktiv. Es gibt verschiedene ätherische Öle, die euch die Mücken abhalten. Auch Kokosöl wirkt bei uns ganz gut. Oder ihr greift bei zu viel Gesellschaft zur altbewährten Chemie.
  15. Camping ist kein Grund für Verwahrlosung! Die vorhandenen Waschräume dürfen gerne benützt werden. Außer bei manchen Festivals.
  16. Solltet ihr mit dem Zelt unterwegs sein, dann empfiehlt es sich, einen Stellplatz unter einem Baum zu finden. So heizt sich das Zelt am Tag nicht zu sehr auf. Achtet außerdem auf etwaige Ameisenstraßen.
  17. Manchmal hat man beim Campen nervige Nachbarn. Dagegen kann man nicht viel machen, außer sich einen anderen Platz suchen… Und warum ihr euch am Campingplatz vielleicht nicht mit dem Spießer von nebenan zu gut anfreunden solltet, erklärt euch Loriots Sketch „Kosakenzipfel“.
  18.  Sollten am Campingplatz alle außer dir nackt sein, dann bist du wahrscheinlich auf einem FKK-Platz gelandet. Entweder ziehst du dich aus oder weiter auf einen anderen Platz.

  19.  Einfach losfahren und irgendwo im Wald das Zelt aufschlagen? Bitte nicht! Wildcampen ist je nach Land nur eingeschränkt erlaubt oder sogar ganz verboten. Generell gilt: Macht euch über Ver- und Gebote im jeweiligen Land schlau.
  20. Überlegt euch bei der Wahl des Stellplatzes gut die Entfernungen zu Animationsprogramm, WC-Anlagen, Strand/See, Pool und ganz wichtig: zur nächsten Bar 🙂

Könnt ihr diese Erfahrungen teilen oder habt sogar noch mehr in Petto, dann immer her damit.

In 2 Wochen gehts wieder bei Jessi weiter und natürlich könnt ihr auch in 2 Jahren 20 Tatsachen über bei mir stöbern und vor Allem könnt ihr auch mitmachen wenn ihr Lust habt. Schreibt mir einfach, ich freue mich.

Eure Glucke

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Urlaub auf dem Hegi Familien Camping Platz-Anzeige ~ Glucke und So 25. Juni 2018 at 7:10

    […] hatte riesige Panik vor diesem Urlaub, da ich nicht so der Camper bin. Ich dachte, ich benötige 4 feste Wände, ein eigenes Bad und mehrere Räume um einen schönen […]

  • Reply Mein Jahr 2017-Zwischen den Jahren ~ Glucke und So 3. Januar 2018 at 19:29

    […] 1. Mal in unserem Leben machten wir einen Camping Urlaub und konnten nicht fassen wie unglaublich fantastisch das ist. Das Wetter war blöd aber wir hatten […]

  • Reply Paju 19. April 2017 at 17:53

    Kann ich alles nur so bestätigen. 🙂

  • Leave a Reply

    Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen und um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren. Detaillierte Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest Du hier: Cookie Einstellungen anzeigen

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close